Thema: Weltreise ab Juni 08  (Gelesen 1380 mal)

Jussuff

« am: 17. November 2007, 15:55 »
Hallo,
erstmal möchte ich mich dem vielen Lob anschließen, das ich in diesem Forum schon gelesen habe. Diese Seite ist wirklich eine sehr gute Unterstützung!
nach Beendigung meines Zivildienstes will ich meine Weltreise machen. Ende Juni 08 solls losgehen, ich plane so ca. 1 Jahr ein. Bis jetzt habe ich erst vage Vorstellungen, die ich hier mal anbringe mit der Hoffnung, andere Meinungen, Tipps, Vorschläge zu hören:

1. München nach Teheran
2. Teheran - Indien
3. Indien - Thailand
4. Thailand - Vietnam
5. Vietnam - Peking
6. Peking - Vancouver (über Hawaii? 8))
7. dann nach Montreal
8. Montreal wieder nach Hause nach München.

Meine Hauptprobleme:
1. Welches Ticket (Die Idee, die Tickets vor Ort zu kaufen um maximal flexibel zu bleiben find ich super, weiß aber nciht inwiefern das möglich ist)
2. Ich will möglichst viele Surface-Etappen einbauen. Habt ihr da Ideen? Ich dachte, vielleicht von Indien per Zug, bus, ... in den Süden von Vietnam, da am allerliebsten ein Motorrad kaufen und in den Norden fahren und da wieder verkaufen? Oder hab ich mir da zuviel vorgenommen, ist das zu weit? Von Nordvietnam nach Peking und von Vancouver nach Montreal ist ja auch ein ganzes Stück, da lässt sich bestimmt auch was machen.

Auch sonst bin ich sehr froh über jede Anregung, z.B. was die Aufenthaltszeiten betrifft, wegen Klima, Regenzeit, etc.

Vielen Dank schonmal,
liebe Grüße,
Jussuff aus München
0

karoshi

« Antwort #1 am: 17. November 2007, 23:05 »
Hallo Jussuf,

na dann erst mal willkommen im Forum! :)

Dein Reiseplan klingt spannend. Teheran ist ein ungewöhnlicher erster Stopp auf einer Weltreise. Hast Du da irgendwelche besonderen Beziehungen hin?

Dadurch, dass Du die Südhalbkugel auslässt, hast Du genug Zeit für ausgedehnte Surface-Strecken und musst Dir auch nicht zu viele Gedanken wegen Flugpreisen machen. Interessant ist eher die Frage, in welche Länder Du ohne Weiterflugticket rein kommst.

  • Iran: keine Ahnung, musst Du selbst mal recherchieren. Ist aber wahrscheinlich egal, s.u.
  • Indien: kein Problem
  • Thailand: geht, mit Visum
  • Überland bis China: kein Problem mit Visa (in Bangkok besorgen)
  • Kanada: da würde ich den Flug nach D schon vorher buchen

Was das Ticket betrifft: Für die Strecke brauchst Du wohl kein RTW-Ticket (wäre mit Teheran auch schwierig).
Den Anfang kannst Du mit Iran Air fliegen (BRD-Teheran-Mumbai), dann mit einem Billiflieger von Indien nach Bangkok (überland geht nicht, weil die Landgrenzen nach Myanmar zu sind); von da bis China musst Du gar nicht mehr fliegen; China-Vancouver geht spottbillig ab Hongkong mit Oasis Air, allerdings nonstop (also nix Hawaii). Und von Kanada nach Europa wird sich ja wohl auch noch ein Billigflieger finden, notfalls über London.

Surface-Strecken, die sich anbieten:
  • innerhalb von Indien (z.B. Mumbai-Delhi-Kalkota)
  • Bangkok-Kambodscha-Vietnam-China
  • Vancouver-Montreal

Von den Jahreszeiten her müsste Dein Plan auch etwa hinkommen. Je nachdem, wie lange Du im Iran bleiben willst, kannst Du darüber nachdenken, ein bis zwei Monate später loszufliegen, damit Du in Indien nicht mehr in den Monsun gerätst. So ab Oktober sollte Indien ok sein.

LG, Karoshi
0

Jussuff

« Antwort #2 am: 18. November 2007, 18:08 »
Vielen Dank, das hört sich ja schonmal erbaulich an.
Ja in Teheran habe ich zwei Kontakte und habe gerade erfahren, dass ich herzlich eingeladen bin. Also da will ich auf jeden Fall gerne hin und hoffe mal - nicht nur wegen meiner Reise - dass sich die politische Situation nicht verschlechtert.

Später als Juli mag ich eigentlich nicht los. So bald wie möglich nach meinem Zivi.
Aber was hältst du davon: einfach mit Canada anfangen (hab nämlich verwandte in Montreal die dann ein bisschen genauer planen könnten) und die ganze Route rückwärts und statt China nach Japan.

Ist grad alles noch ein bisschen wirr bei mir im Kopf ::) Aber ich weiß auf jeden Fall: Die Mekong-Region muss sein, Montreal und Teheran. Außerdem war mein Anfangswunsch eh, für 2-3 Monate in ein Zen-Kloster in Japan zu gehen und das würde sorum zeitlich einfach besser passen, weil ich dann genauer planen kann.
Dann würde ich so ab November auf den Philippinen rumgurken und danach Vietnam, Kambodscha und Thailand.
Oh mann, das sind Möglichkeiten...

0

karoshi

« Antwort #3 am: 18. November 2007, 18:43 »
Jau, andersrum geht natürlich auch. Wahrscheinlich sogar besser.
0

mario

« Antwort #4 am: 28. Dezember 2007, 18:24 »
hi, also ueberland bangkok nach peking, kannst mit 1.5-2 monaten rechnen, denn in der reigon laos, vietnam kambodscha und vor alem auch SUEDCHINA gibts ne menge zu tun...
china hat superzu netz mit schlafwagen fuer wenig geld...da brauchst keine fluege. visum fuer china gibts in vientiane..sicher auch woanders....japan: extrem teuer fuer backpacking,

k.a. wie deien finantzen stehen, aber mit china kommst westenlich guenstiger weg....japan is hiesiges preisniveau.

Thailand laos, kambodscha uss budget 10 euro pro tag moeglich (siehe ich) bei ueppigem bierkonsum evtl bisl mehrglg mario
0

Tags: