Thema: Einreise Ecuador mit RTW  (Gelesen 1722 mal)

Seb2509

« am: 26. Mai 2010, 13:10 »
Hallo zusammen,

wir starten am 28.09.2010 zu unserer einjährigen Reise um die Welt,
das RTW ist gebucht und viele organisatorische Dinge ebenfalls erledigt.

Ich habe jetzt allerdings schon vermehrt gelesen, das es Probleme bei der
Einreise nach Südamerika geben soll, wenn der Weiterflug nicht innerhalb der Visambestimmungen liegt.

Hier unser Beispiel:

Wir fliegen am 28.09. von London über Madrid nach Quito (operated by Iberia). Wir wollen dann
in 4 Monaten surface nach Chile und fliegen Ende Januar 2011 von Santiago aus nach Neuseeland.

Kann jemand einschätzen, ob wir da Probleme bekommen?

Vielen Dank für eure Hilfe.

Grüße,

Seb

0

Niels

« Antwort #1 am: 26. Mai 2010, 16:53 »
Moin,

ich bin via RTW Ticket von Belize City nach Quito geflogen und hatte keinerlei Probleme.

Inzwischen hatte ich das Land fuer 4 Wochen Kolumbien verlassen und bin vor rund einer Woche erneut, diesmal via Bus, nach Ecuador zurueckgekehrt. Auch bei dieser zweiten Einreise hatte ich keinerlei Probleme.
Im Gegenteil. Die Grenzbeamtin hat mir nicht eine einzige Frage gestellt, warum ich nach rund 4 Wochen ploetzlich wieder ins Land will. Lediglich Passstempel erteilt und mir nen schoenen Tag gewuenscht.

Mein Weiterflug liegt, wie bei Euch auch, in rund 4 Monaten von Santiago de Chile.
0

Seb2509

« Antwort #2 am: 28. Mai 2010, 15:34 »
Hallo Niels,

vielen Dank für die Info.
Bist du denn ebenfalls mit der Iberia geflogen?

Ich hatte bisher immer gehört, das nur diese Airline Probleme macht.

Grüße.
0

Seb2509

« Antwort #3 am: 07. Juni 2010, 13:06 »
Hallo nochmal,

ich muss da doch nochmal nachhaken.

Ist jemand von euch bereits einmal mit der Iberia nach Südamerika gereist
und der Weiterflug aus Südamerika hat mehr als 3 Monate in der Zukunft gelegen?

Wie gesagt, wir starten Ende September von London via Madrid nach Ecuador.

Macht die Fluggesellschaft bem Einchecken Probleme?

Über Tipps und Hinweise würde ich mich freuen...

Grüße,

Seb
0

GPS

« Antwort #4 am: 13. Januar 2012, 20:55 »
Hol den Thread noch einmal hervor,

habe jetzt das gleiche Problem wie Seb2509.

Fliege mit Iberia Ende April via Madrid nach Quito und mein Weiterflugticket geht ca 6 Monate später von Chile weg (RTW-Ticket), dazwischen liegt alles Surface.
Bei Iberia nachgefragt sagen die, man muss ein Weiterflugticket innerhalb von 3 Monaten vorweisen... Gleiches steht auch auf der Seite des Aussenministeriums.
Hat jemand Erfahrung ob man sich da jetzt wirklich ein Fake-Ticket ausstellen lassen muss oder wie genau das kontrolliert wird?

Liebe Grüße GPS
0

perner123

« Antwort #5 am: 14. Januar 2012, 05:56 »
ich bin mit one-way-ticket von wien via frankfurt u panama nach quito geflogen mit condor/copa
habe der ecuadorianischen botschaft vorher geschrieben, ob ich diese weiterreise nachweisen muss. die haben mir ein mail geschickt, dass ich das nicht benötige.
diese mail hab ich dann auch condor geschickt und die haben gemeint "na wenns die botschaft sagt, dann passts"
beide mails ausgedruckt und gefragt hat mich dann eh niemand

lg aus buenos aires
stefan
0

Geli

« Antwort #6 am: 14. Januar 2012, 11:55 »
Bin letztes Jahr auch mit Iberia über Madrid nach Quito und mein Rückflug war dann 7 Monate später von Sao Paulo. Hatte keine Probleme bei der Einreise, ging alles ganz fix und Fragen wurden auch keine gestellt.

Und auch alle anderen Grenzen in Südamerika waren durchweg Problemlos.

Gruß. Geli
0