Thema: Frage zu Reise nach Indien oder Thailand  (Gelesen 892 mal)

Huluwulu

« am: 15. Mai 2010, 14:21 »
Hallo Zusammen,

bevor ich nächstes Jahr auf meine große Weltreise gehe, wollte ich mir dieses Jahr mit ner kleineren Reise schon mal nen bissl Appetit holen.
Problem ist, dass ich nur im Juli die Möglichkeit habe drei bis vier Wochen Urlaub am Stück zu nehmen. Nun ist dies leider nicht die beste Reisezeit für die beiden Ziele zwischen denen ich gerade noch schwanke:

Trip 1 wäre Indien: Mumbai – Delhi – Varanasi – Agra – Jaipur – Jaisalmer – Udaipur – Mumbai - evtl. noch Goa wenn Zeit übrig bleibt

Trip 2 wäre Thailand: Krabi – Ko Phi Phi – Surat Thani – 2 oder 3 Inseln an der Ostküste (Ko Samui, Ko Tao oder Ko Pha Ngan) – Krabi

Wie schon gesagt ist es, wenn man gewissen Internet Seiten trauen darf, für beide Ziele wohl nicht gerade die beste Reisezeit, da im Juli in beiden Ländern die Regenzeit ihr Maximum erreicht hat und es in Indien in der Region Delhi zusätzlich noch unerträglich heiß seien soll.

Jetzt ist meine Frage an die Forumsmitglieder hier, ob einer von euch vielleicht schon mal im Juli in Indien oder Thailand war und mir seine/ihre Eindrücke schildern kann, ob es wirklich nur den ganzen Tag regnet und so unerträglich heiß ist.

Auch wäre ich über Ratschläge zu meinen Trips sehr erfreut.

Vielen Dank!

Gruss Arne
0

leah_79

« Antwort #1 am: 15. Mai 2010, 14:39 »
Hi Arne

Ich war vor 6 Jahren 2 Monate in Thailand, von Anfang Juli bis Anfang September und es war absolut null Problem. War zwar ziemlich schwül die ganze Zeit, aber vor allem wenn Ihr an den Küsten / auf den Inseln seid, ist das kein Problem. Es gab schon Tage, an denen es Mal gereget hat, aber dass es wirklich den ganzen Tag geregnet hat, kam nur gegen Ende, also Ende August / Anfang September vor. Soweit ich weiss ist Juli in Thailand noch nicht der Höhepunkt der Regenzeit, eher so August / September.

Gerade für die Inseln der Ostküste (also Koh Samui, Koh Tao, etc.) gilt eigentlich - wenn ich mich richtig erinnere - , dass die Sommermonate besser sind und es dafür so November / Dezember mehr regnet. Für die Westküste gilt das umgekehrte. Wir hatten sowohl auf der West- als auch auf der Osteseite sowohl supertolles Wetter als auch mal einen Regentag, aber wie gesagt, gestört hat es eigentlich nie...wenn ihr etwas flexibel seid, dann könnt ihr ja auch vor Ort noch ausweichen und die "seite" wechseln...

In Indien war ich zu der Zeit noch nie, aber vom Gefühl her dürfte Thailand erträglicher sein als Indien.

Hoffe, das hilft ein wenig weiter.

Viele Grüsse
0

Skraal

« Antwort #2 am: 15. Mai 2010, 17:32 »
So wie Leah_79 das beſchreibt, iſt Thailand tatſächlich erträglicher als Indien.

Ich war ſchon im Auguſt dort und es iſt ſchon ſehr heiß und vorallem extrem ſchwül! Es regnet nicht den ganzen Tag ſondern ein oder zweimal aber danach dampft alles und man fühlt ſich wie in einer finniſchen Sauna - allerdings gibt es keine Abkühlung.
Ich erinnere mich noch, wie ich in Delhi aus dem Flieger geſtiegen bin und wie gegen eine Wand gelaufen bin. Mein erſter Gedanke war: „die müßten die Gangway mal lüften“ ſo heiß und ſtickig kam es mir vor. Allerdings blieb es dann die nächſten 9 Wochen ſo ...

Hinzu kommt, daß der Regen gerne Straßen, Schienen und Stromleitungen wegſpült. Reiſen verzögert ſich, und bei Stromausfällen funktionieren die Ventilatoren nicht, die das ganze erträglich machen.

Wenn Du bei Deiner Weltreiſe eh nach Indien gehſt, dann geh im Juli lieber nicht nach Indien.
0

dirtsA

« Antwort #3 am: 15. Mai 2010, 19:51 »
Allerdings würde ich JETZT - mal ganz abgesehen vom Wetter - niemals einen Flug nach Bangkok buchen. :( Man weiß nicht, wie es sich entwickelt, daher würde ich entweder die Schwüle Indiens in Kauf nehmen oder mir noch eine Alternative suchen... Aber das muss wohl jeder selbst entscheiden.
0

leah_79

« Antwort #4 am: 16. Mai 2010, 16:16 »
Ok, das mit Bankok stimmt vielleicht...

Wie wärs denn als Alternative mit Malaysia (Westküste) und / oder Indonesien? Da ist im Juli soweit ich weiss keine Regenzeit...
0

lillki

« Antwort #5 am: 18. Mai 2010, 13:40 »
Hallo,

noch ein Punkt, der vielleicht gegen Indien spricht: die eher nicht vorhandene Hygiene!
Ich war im Januar bei 20 Grad da und mir ist manchmal schier schlecht geworden, grad in Delhi, Jaipur und Jaisalmer. Und ganz ehrlich moechte ich es mir nicht vorstellen wie verwesende Hunde (von menschlichen Leichen, die in Varanasi auf ihre Verbrennung wareten mal ganz abgesehen) und sonstige Ueberreste bei 50 Grad riechen.

Bericht von meinem Mann, der im Juni 2005 in Agra war: man konnte barfuss nicht mehr ueber das Taj laufen, 45-50 Grad. Aber das ist sicherlich auch eine extreme Erfahrung, die du dort machen koenntest... ;)

Gruesse
0

Tags: