Thema: Routenplanung Südostasien - aber wie?  (Gelesen 1461 mal)

Dee

« am: 09. Mai 2010, 14:49 »
Hallo Zusammen

Wie ihr vielleicht in anderen Beiträgen von mir schon gelesen habt, plane ich eine mehrmonatige Reise durch Südostasien. Im Forum wurde mir empfohlen, mal mit einer Prioritäten-Liste zu beginnen, auch unter http://weltreise-info.de/route/laenderauswahl.html wird von Must-Sees und “Pflöcken“ gesprochen.

Ich habe mir nun überlegt, wie ich diese Prioritäten-Liste umsetzen kann. Es liegt nahe, in die nächste Buchhandlung zu gehen und einfach mal für jedes Land einen Reiseführer zu kaufen und diese genau durchzulesen und sich zudem durch den Wikipedia-Artikel http://de.wikipedia.org/wiki/S%C3%BCdostasien und die dort verlinkten Artikel zu kämpfen.

Nur frage ich mich, ob Reiseführer nicht zu touristisch und Wikipedia zu sachlich für diese Planung sind. In einem Reiseführer finde ich vielleicht Städte und einige Touristenattraktionen oder Must-Sees, welche ich sicherlich auch in die Planung einbauen würde, was ich aber suche ist mehr eine Art Backpacker-Reiseführer. Beispielsweise für ein interessantes Dorf am Mekong, eine einmalige und unbedingt sehenswerte Kulisse, Möglichkeiten, von A nach B – ausser mit dem Flugzeug – zu kommen etc. Ich glaube zum Beispiel kaum, dass ich im Reiseführer die Antwort auf folgende Überlegungen finden werde.

  • Wie komme ich von Bangkok auf dem Landweg am besten über Vientiane nach Hanoi, was gibt es dazwischen zu sehen und wie lange muss ich dafür rechnen, was gibt es für Alternativen?
  • Wie komme ich von Hanoi nach Saigon, was gibt es dazwischen zu sehen, lohnt sich der Ladweg oder gibt es Strecken, die man getrost fliegen kann?
  • Wie mache ich in Indonesien einen „Abstecher“ auf Sulawesi, um die Toraja in ihrer soweit wie möglich ursprünglichen Art zu sehen?
  • etc.

Natürlich erwarte ich nicht, dass mir diese Antworten auf dem Silbertablett präsentiert werden. Aber es gibt doch sicher Websites oder auch (gedruckte) Reiseführer, welche sich mehr mit solchen Sachen beschäftigen, als mit Restaurant- und Hotelempfehlungen in den grossen Städten und sich nicht nur auf Massentourismus-Attraktionen beschränken?

Für Hinweise auf Websites, Reiseführer oder auch persönliche Erfahrungen oder Einträgen in Reiseblogs bin ich dankbar!

Gruss


δµ
0

Skraal

« Antwort #1 am: 09. Mai 2010, 19:54 »
Trotz allem immernoch: Lonely Planet und auch das dazugehörige Thorntree Forum.

Lonely Planet iſt für Backpacker geſchrieben und beantwortet die Fragen, die Du haſt noch am beſten.
Plane allerdings nicht zu viel, denn vielleicht triffſt Du unterwegs einige Traveller, die Dir tolle Tips geben (oder Du findeſt welche auf Nomads Connected) und Du muſt Deine Route doch wieder umwerfen.
0

dirtsA

« Antwort #2 am: 09. Mai 2010, 21:20 »
Hey,

zwecks Reiseführern würde ich für SOA eher die von Stefan Loose empfehlen - habe ich persönlich bessere Erfahrungen mit gemacht, als Lonely Planet. Ich finde z.B. die Pläne übersichtlicher und die Guesthouses (ok oft stehen auch die gleichen drin ;) ) im Vgl. zum Lonely Planet empfohlenen nicht sooo überlaufen. Liegt wahrscheinlich daran, dass der Loose nur für Deutsche, Österreicher und Schweizer in Frage kommt ;)

Aber schau dir einfach mal beide in Ruhe in einer Buchhandlung im Vergleich an. Ich denke jeder hier hat andere Vorlieben, Rough Guide wird auch öfters empfohlen.

Zwei Sachen, die ich immer mache:
1.) Viele, viele Reiseberichte lesen! :) Vorteil: Du bekommst einen Einblick, wie sich bestimmte Orte verbinden lassen, und lernst versch. Gegenden aus unterschiedlichen Blickwinkeln kennen. So kannst du besser abschätzen, was für dich persönlich interessant sein könnte. Außerdem finde ich es immer wunderschön, mit jemandem "mitzureisen" während ich selbst grad nicht weg kann.  ;D Ich finde dazu die Seite www.umdiewelt.de sehr empfehlenswert. Du kannst einzelne Länder an denen du interessiert bist auswählen, und siehst aber den kompletten Routenverlauf der User. Die meisten auf der Seite sind Backpacker, viele auch längere Zeit unterwegs, teilweise auf Weltreise und oft sind die Berichte WIRKLICH gut geschrieben. :)
2.) Ich fahre an Orte, die im Lonely Planet oder Loose als "nicht sehenswert" bezeichnet werden. Ganz ehrlich: JEDER Backpacker reist mit einem der 2 Reiseführer, d.h. dementsprechend überlaufen sind die "Insider-Tipps" eigentlich schon. Am besten abseits vom Strom mal ein Dorf weiterfahren und dort das ursprüngliche Leben kennenlernen. Ein Bsp. dafür wäre Prachuap Khiri Khan in Thailand zwischen Bangkok und Surat Thani (eignet sich also gut als Stopp): Wir haben in 3 Tagen einen einzigen Touri gesehen!

Aber wie schon mal gesagt: Mach dir nicht zuuuu viel Kopf über die genaue Route, das ergibt sich alles vor Ort und ist zu 99% von heute auf morgen (oder sogar am selben Tag) buchbar!

LG
0

grobhart

« Antwort #3 am: 10. Mai 2010, 00:46 »
die rundreise programme verschiedener anbieter lassen sich gut als vorlage für die eigenen etappen verwenden. zumindest erfährt man etwas über entfernungen, sehenswertes unterwegs und möglichkeiten des transports.
grenzüberschreitende tracks findest du z.b. auf www.intrepid.com
der link war falsch: http://www.intrepidtravel.com/
0

karoshi

« Antwort #4 am: 10. Mai 2010, 06:59 »
Ja, allerdings musst Du immer etwas Zeit draufschlagen, wenn Du die Organisation selbst machen musst.
0

dirtsA

« Antwort #5 am: 10. Mai 2010, 08:09 »
Und bei den Rundreise-Programmen wird meistens sehr sehr viel geflogen....
0

lillki

« Antwort #6 am: 13. Mai 2010, 12:45 »
Hallo deltamy,

ich muss mal sagen, dass ich mich manchmal ueber dieses 'off the beaten track' aergere. Denn wenn man nach Kambodscha kommst, dann will man Angkor sehen und wenn man nach Berlin kommt, dann geht man auch zum Brandenburger Tor, egal wieviele tausend andere Touris unterwegs sind.
Klar kann ich verstehen, denn ich will es ja auch, dass du das wirklich echte und moeglichst touristenleere Land sehen willst, nur darf man nicht vergessen, dass man irgendwie auch einer von 'denen' ist.

Plan die Hauptsights ein und die echten Knaller ergeben sich unterwegs.

Viele Gruesse

PS: von Hanoi nach Saigon kommst du mit den Easy Ridern per Motorrad. Drei Wochen durch die Highlands von Vietnam.  ;D
0

Dee

« Antwort #7 am: 13. Mai 2010, 13:28 »
Hi lillki

Warst du denn schon mal in dieser Region unterwegs?

Klar kann ich verstehen, denn ich will es ja auch, dass du das wirklich echte und moeglichst touristenleere Land sehen willst, nur darf man nicht vergessen, dass man irgendwie auch einer von 'denen' ist.

Da bin ich wohl nicht ganz deiner Meinung. Ich finde, dass man Backpacker – auch wenn man „Rucksacktourist“ sagt – von den Touristen, wie ich sie erlebe, unterscheiden muss.

Beispiel: Ein Bus mit 50 Passagiern hält bei einer Sehenswürdigkeit. 50 Passagiere steigen aus, nehmen ihre Fotoapparate und Filmkameras hervor. Mit viel Glück haben sie 2 Stunden Zeit, danach fährt der Bus weiter, zur nächsten Sehenswürdigkeit oder zum Hotel. Am nächsten Tag dasselbe, zwei oder mehr Wochen lang. So stelle ich mir reisen einfach nicht vor – das ist für mich touristisch. Aber wie ich ja geschrieben habe kommt man um solche Locations nicht ganz herum – ein Muss sind sie ja trotzdem.

Plan die Hauptsights ein und die echten Knaller ergeben sich unterwegs.
Wenn ich mich nun aber lieber etwas informiere, als blauäugig drauflos zu reisen? Ich meine, es ist ja klar, dass man so eine Reise nicht vollständig durchstrukturiert. Aber wenn ich in Bangkok lande und mein Ziel Hanoi ist würde ich vorher schon irgendwie gerne wissen, ob/welche Surface-Möglichkeiten es gibt oder ob ich dort gleich den nächste Flug buchen darf …

Gruss


deltamy
0

Jens

« Antwort #8 am: 13. Mai 2010, 17:52 »
Ich denke, dass du/ihr/ich die ECHTEN KNALLER gar nicht planen können, die passieren einfach so!! ;)
0

Dee

« Antwort #9 am: 13. Mai 2010, 20:34 »
Ich denke, dass du/ihr/ich die ECHTEN KNALLER gar nicht planen können, die passieren einfach so!! ;)

Aha, so war das gemeint ;) Na dann ich mich nur überraschen lassen und mich darauf freuen ;D


deltamy
0

lillki

« Antwort #10 am: 17. Mai 2010, 12:41 »
Hi deltamy

Ja, ich meinte, dass eben die Sachen, die nicht im Reisebuch stehen, du unterwegs erfaehrst....

Und bei der Unterscheidung stimme ich dir auch zu und informieren tue ich mich auch, ich finde es nur seltsam, dass manche Leute so abseits von allen anderen Backpackern sein wollen um auf voellig einsamen Pfaden zu gehen, dabei hoert man eben von diesen "Knallern" meistens nur, wenn man sich austauscht.

So meinte ich das.  :)

Zitat
Warst du denn schon mal in dieser Region unterwegs?
Genau jetzt sitze ich in Nha Trang und habe diese drei Tage Motorrad Tour durch die Berge gemacht, die ich dir sehr empfehlen kann, weil man ein ganz anderes Land sieht als vom Bus aus.

Viel Spass bei deiner weiteren Planung...
0

Dee

« Antwort #11 am: 17. Mai 2010, 12:50 »
@lillki

Vielleicht hast du mich oder ich dich falsch verstanden ;) Ich suche nicht eine Route abseits von Backpackern, sondern eine lohnenswerte Backpacker-Route ohne Touristen  (solche Touristen, wie ich sie oben beschrieben habe  ;D

Gruss


deltamy


BTW: Hast du einen Reise-Blog o. ä.?
0

lillki

« Antwort #12 am: 17. Mai 2010, 12:57 »
@deltamy

aahhh...jetzt hab ich's! na zum glueck haben wir uns am Ende noch entwirrt!  ;D

habe keinen blog....du bist die (? bin nicht sicher bei deinem Namen...sorry) Erste , die danach fragt....bin eher der EMail- schreiber.
Machst du einen Blog?

Wie weit bist du denn mit deiner Planung und wann gehts eigentlich los?
0

Dee

« Antwort #13 am: 17. Mai 2010, 13:02 »
@lillki

Ich bin dann wohl der erste :)

Ich werde auf alle Fälle einen Blog machen - ist mir persönlich lieber als E-Mail :)

Los gehst es eigentlich erst Mitte/Ende 2011, bei der Planung befinde ich mich noch ziemlich am Anfang, und zwar beim eingrenzen der Länder :) Seit wann bzw. wie lange bist du denn unterwegs?

Gruss


deltamy

0

lillki

« Antwort #14 am: 17. Mai 2010, 13:22 »
Oh sorry....der Erste  :o

Bin seit dem 8, Jan. unterwegs erst Indien und seit Ende Feb. in SOA.......insgesamt bin ich bis November unterwegs, die letzten Zeit Wochen in SOA - das ist seltsam.
0

Tags: