Thema: Weltreiseroute  (Gelesen 920 mal)

Carola

« am: 07. Mai 2010, 16:47 »
Hallo liebe Weltreiseforumspezialisten!

Da ich anscheinend nicht die einzige Langzeitplanerin hier bin (Stinson!), würde ich euch auch gerne mal unsere geplante Route zeigen und hoffe auf konstruktive Kritik! Vorabschicken möchte ich noch, dass man das Reisezeitentool nicht genug loben kann, den Rest allerdings auch (super freundlicher Umgangston, höchst kompetente Tipps!).

Los geht´s ca. Mitte August 2010 für ca.12 Monate.

Mitte August- Anfang September:
Ecuador, Galapagos, dann Flug von Quito nach Arequipa in Peru

September:
Peru: Colca Canyon, Macchu Picchu (Trail), Titicacasee,
Bolivien:Salar de Uyuni

Mitte Oktober:
Chile: Atacama Wüste,
Argentinien: Salta, Flug nach Buenos Aires, weiter nach Patagonien (weiß noch nicht genau, wohin)

Anfang November:
Patagonien: Los Glaciares NP, Torres del Paine, Ushuaia (überall wandern!), Flug über Santiago auf die Osterinseln

Dezember:
Osterinseln, Tahiti (empfiehlt sich ein Aufenthalt überhaupt um diese (Hurrican)Zeit?), Flug nach Auckland

Mitte Dezember/Mitte Januar:
Neuseeland

Mitte Januar:
Tasmanien

Februar/März/ Mitte April:
mit dem Camper von Adelaide nach Cairns (im Norden nicht die optimale Reisezeit, vlt. doch nicht ganz hoch)

April:
Flug nach Alice Springs, Rundfahrt im Roten Zentrum, von dort nach Darwin
(Falls wir nicht in Tahiti einen Zwischenstopp eingelegt haben, könnten wir jetzt eventuell noch auf die Cook Islands.)

Mai:
Nepal

Juni:
Tibet

Juli:
Noch keine konkrete Idee, außer dass ich gerne Angkor sehen würde.

Wahrscheinlich werden nicht alle Flüge bei einem RTW-Ticket drin sein, wobei ich die Regeln immer noch nicht kapiere. Meiner Vermutung nach ist der zonenbasierte Global Explorer am besten (?). Habe ich das richtig verstanden, dass z.B. der Flug auf die Galapagos-Inseln (also Frankfurt-Madrid-Quito-Galapagos) wie zwei oder sogar mehr Flüge zählt wegen der Zwischenstopps?

Aber über das Ticket muss ich mir ja noch keine größeren Gedanken machen.

Es wäre schön, wenn ihr die Route mal durchleuchten könntet!

Vielen Dank und Grüße

Carola






0

Jens

« Antwort #1 am: 07. Mai 2010, 17:03 »
Hallo Carola,
bei deiner Route fällt mir so einiges auf, dass wahrscheinlich nicht so günstig ist. Z.B. Nepal im Mai, Patagonien kann noch kalt sein Anfang November. Hast du schon einmal das Reisezeittool gesehn??? Teste damit deine Strecke und du wirst deine Route besser sehen, ob es geht oder du sie verschieben solltest.
0

Carola

« Antwort #2 am: 07. Mai 2010, 17:21 »
Hallo Jens,

danke für deine Anregungen! Aber Patagonien im November ( vlt. erst ab Mitte) sollte machbar sein, auch wenn es nicht die optimale Reisezeit ist. Dafür sind aber auch weniger Leute dort! Natürlich besteht das Risiko, dass bestimmte Touren nicht machbar sind, aber das hat man so weit im Süden wohl immer.

Nepal ist im Mai auch nicht optimal, aber ich hab vor allem mit dem Reisezeitentool viel rumprobiert und bin auf keine andere Lösung gestoßen. Im Kathmandu-Tal kann man  immer reisen, und viele Reiseveranstalter bieten Treckingtouren auch im Mai an, dann kann es nicht sooo übel sein.

Die Route umdrehen macht keinen Sinn, und zu einem anderen Zeitpunkt starten geht leider nicht, höchstens erst im September, oder länger in Südamerika bleiben, aber damit löst sich das Nepal-Problem auch nicht!

Lg

Carola

0

Tags: