Thema: Mit 10.000€ um die Welt  (Gelesen 3242 mal)

Hubert

« am: 28. April 2010, 09:31 »
Hallo zusammen,

ich bin vor ein paar Tagen auf die Seite gestoßen und konnte schon viel nützliches erfahren.
Meine Situation ist folgende. Ich werde dieses Jahr mit meiner Freundin für ein Jahr auf Weltreise fahren. Wir haben uns folgende Reiseziele ausgewählt: Indien (1 Monat) - China (1Monat) - Thailand (1Monat) - Australien (5 Monate) - Neuseeland (1 Monat) - Rarotonga (2 Wochen) - USA (2,5 Monate). In Australien wollen wir mindestens 2 Monate arbeiten. Den Rest der Zeit mit dem Auto durch das Land fahren. Ein Auto wollen wir uns auch für Neuseeland und eventuell Amerika mieten. Wir haben keine besonders hohen Ansprüche an die Unterkünfte. Unsere Wohnung wird für das Jahr gekündigt.
Die Angaben sind vielleicht etwas vage, vermitteln aber einen guten ersten Eindruck. Sonst einfach nachfragen  :)
Reicht für diese Reise ein Budget von 10.000€? Das Flugticket, die Ausrüstung und die Versicherung sollen dort nicht mit eingerechnet werden.
Einen schönen Tag noch
0

karoshi

« Antwort #1 am: 28. April 2010, 09:43 »
Hmm... in dem einzigen wirklich billigen Reiseland auf Eurer Route (Indien) verbringt Ihr 1 Monat, und insgesamt 9 Monate in Australien, der Südsee und den USA. Klar kann man für 10.000 Euro ein Jahr um die Welt reisen, aber dann muss die Länderauswahl auch auf das Budget abgestimmt werden.

Was kalkuliert Ihr denn ungefähr ein, wieviel Ihr in Australien in 2 Monaten verdient? Vielleicht kann ja dann der eine oder andere Work&Travel-Erfahrene hier berichten, ob das realistisch ist.

LG, Karoshi
0

Hubert

« Antwort #2 am: 28. April 2010, 12:37 »
Ui, das ist ja mal ne schnelle Antwort  ;)
Ich würde schätzen, dass man in den 2 Monaten ca. 2000€ verdienen kann. Ich habe allerdings keinerlei Vergleich. Wäre wirklich super, wenn jemand der dort schonmal gearbeitet hat sich zu Wort melden würde.
Würdest du jetzt sagen, dass 10.000€ sehr knapp kalkuliert sind? Welchen Betrag würdest du in etwa für die Route vorschlagen?
0

Dee

« Antwort #3 am: 28. April 2010, 13:17 »
Hi Hubert

Persönlich habe ich zwar keine diesbezügliche  Erfahrung, möchte aber auf die Tagesbudget-Kalkulation dieser Website hinweisen: http://weltreise-info.de/budget/kalkulation.html. Wie in diesem Forum schon oft besprochen sind das zwar keine genauen Zahlen, sondern eher Richtwerte.

Gemäss diesem Tool liegen die Tageskosten in Australien zwischen 45 und 50 €, für Neuseeland sind noch keine Werte eingetragen. Wenn wir jetzt mit 50 €/Tag für diese zwei Reiseziele rechnen komme ich auf folgendes:

50 € x (5 Monate Australien + 1 Monat Neuseeland) x 30 Tage = 9'000 €.

Ich befürchte, mit diesem Budget müsstet ihr sehr, sehr sparsam sein :-[

Gruss


deltamy
0

karoshi

« Antwort #4 am: 28. April 2010, 13:30 »
Gemäss diesem Tool liegen die Tageskosten in Australien zwischen 45 und 50 €, für Neuseeland sind noch keine Werte eingetragen.
Und das sind nur die Lebenshaltungskosten. Alle Sonderaktivitäten (Touren, Sport, Kurse, Besichtigungen etc.) kommen da noch drauf, außerdem die langen Überlandstrecken mit Bus/Zug/Auto. Gerade in Australien läppert sich das gewaltig.

Für Neuseeland sind übrigens auch schon Werte eingetragen (vor allem mit Selbstverpflegung), das ist allgemein etwas günstiger als Australien.

LG, Karoshi
0

Hubert

« Antwort #5 am: 29. April 2010, 11:53 »
Ich hatte ganz vergessen zu erwähnen, dass wir uns für Australien ein Auto kaufen/mieten wollen in dem wir dann auch schlafen. Das dürfte die Kosten ja auch noch ein bisschen senken.
0

Jens

« Antwort #6 am: 29. April 2010, 21:28 »
Das Auto kostet doch auch Geld! Ist das in den 10.000 drin oder extra??? Beim Verkauf werdet ihr bstimmt nicht mehr soviel bekommen wie ihr selber ausgegeben habt!
0

Hubert

« Antwort #7 am: 30. April 2010, 06:17 »
Ja klar kostet das auch Geld. Aber ein Auto zu kaufen, darin zu schlafen und dann am Ende der Reise wieder zu verkaufen sollte doch günstiger sein als permanent in Hostels o.ä. zu übernachten.
0

die jessi

« Antwort #8 am: 30. April 2010, 07:37 »
Hallo Hubert.
Mein Freund und ich starten auch dieses Jahr, nicht die gleiche, aber eine vergleichbare Route. (Südafrika, Thailand, Australien, Fiji, Neuseeland und USA). Wir haben p.P. auch nur 10.000 € eingeplant. Ich hoffe, wir gehen nicht zu optimistisch an die Sache... Aber ich hoffe auch, dass es gut zu machen ist. Ihr wollt ja auch arbeiten.
Ansonsten wird halt wild gecampt und gefastet :)
Ne Spaß beiseite, wir haben auch keine Erfahrungen, aber ich nehme auch nicht viel mehr mit..
Lieben Gruß
0

Hubert

« Antwort #9 am: 04. Mai 2010, 11:50 »
Hehe, das wird schon klappen  ;).
Ihr habt nicht vor zu arbeiten?
0

die jessi

« Antwort #10 am: 04. Mai 2010, 18:33 »
doch, vor haben wir das. wenns klappt, super :) also wird schon schief gehen :) lg
0

Tags: finanzierung budget