Thema: Wie seid ihr in Asien unterwegs?  (Gelesen 1132 mal)

ChrisNoc

« am: 27. April 2010, 07:56 »
Hallo zusammen,

im Rahmen meiner Reise, die im nächsten Jahr ansteht, wollte ich Indien, Thailand, Laos und Vietnam bereisen.
Jetzt wollte ich mal wissen, wie man in diesen Ländern am besten rumkommt, bzw an die, die schon da waren; wie habt ihr's gemacht?
Auto mieten? Auto kaufen? Bus, Bahn? Trampen? Für die Flexibilität wäre ein eigenes Auto doch am praktischsten. Kann man sich nicht recht günstig dort eins kaufen, und am Ende wieder verkaufen? Sollte billiger sein als mieten....

Ich bin gespannt...  :)
0

karoshi

« Antwort #1 am: 27. April 2010, 08:04 »
Ich kenne Leute, die sich in Indien ein Motorrad gekauft haben. Ein eigenes Auto würde ich in diesem Land nicht empfehlen. Indien hat ein umfangreiches Bus- und Zugnetz, das ist für einen Einzelreisenden das Mittel der Wahl. Wenn man zu zweit ist, kann man sich ein Auto mit Fahrer mieten, besonders in Rajasthan.

In Südostasien ist es ähnlich: viele Busse und einige Züge, zusätzlich haufenweise Mini"busse" und Sammeltaxis. Da gibt es praktisch keinen Grund, ein eigenes Fahrzeug zu haben. Für Tagesausflüge kann man sich überall Fahrräder oder Motorroller mieten.

LG, Karoshi
0

Skraal

« Antwort #2 am: 27. April 2010, 08:27 »
Nicht viel iſt beſſer als eine Zugfahrt in Indien:
Mit ein wenig Glück haſt Du nette Mitreiſende, und lernſt ſo die Einheimiſchen kennen. Du kannſt Dir den Bauch mit allerlei leckeren Snacks vollſchlagen, die Dir die Händler während der Fahrt vorbei bringen, während Du mit Deinem Walkman in der offenen Tür ſitzt und die Landſchaft genießt.
Du wirſt ſanft in den Schlaf geſchaukelt und morgens mit einem friſchen Chai geweckt.
Und das ganze koſtet gerademal 0,6 Rupees pro Kilometer.

Eine meiner ſchönſter Erinnerungen an Indien iſt an die 31 ſtündige Zugfahrt von Chennai nach Kolkata.
0

ChrisNoc

« Antwort #3 am: 27. April 2010, 09:48 »
Nicht viel iſt beſſer als eine Zugfahrt in Indien:
Mit ein wenig Glück haſt Du nette Mitreiſende, und lernſt ſo die Einheimiſchen kennen. Du kannſt Dir den Bauch mit allerlei leckeren Snacks vollſchlagen, die Dir die Händler während der Fahrt vorbei bringen, während Du mit Deinem Walkman in der offenen Tür ſitzt und die Landſchaft genießt.
Du wirſt ſanft in den Schlaf geſchaukelt und morgens mit einem friſchen Chai geweckt.
Und das ganze koſtet gerademal 0,6 Rupees pro Kilometer.

Eine meiner ſchönſter Erinnerungen an Indien iſt an die 31 ſtündige Zugfahrt von Chennai nach Kolkata.
Das klingt schonmal super spannend  :) Irgendwie will ich genau für solche Sachen nach Indien... :)
Von dem recht guten Zug-Netz in Indien habe ich schon gehört. Aber wie sieht es mit Indochina aus? Innerhalb der Städte mag es wohl noch recht leicht sein (angesprochene Taxen oder Busse) aber um von Ort zu Ort zu kommen?
Ich finde die Vorstellung mit dem Auto durch ein Land zu fahren sehr reizvoll. Natürlich seperiert man sich dadurch aber auch von den Einheimischen, was ich auch nicht will. Aber einfach irgendwo, wo man was cooles sieht, anzuhalten, spontan diese oder jene Straße langzufahren, eine Gegend zu erkunden, wo man so normal nicht hinkommt, das finde ich auch sehr spannend.
0

karoshi

« Antwort #4 am: 27. April 2010, 10:09 »
Zitat
Innerhalb der Städte mag es wohl noch recht leicht sein (angesprochene Taxen oder Busse) aber um von Ort zu Ort zu kommen?
Ja, auch von Ort zu Ort gibt es Busse und Sammeltaxis. Nennenswerte Einsenbahnverbindungen existieren darüber hinaus vor allem in Thailand und Vietnam (und Malaysia). In Thailand ist das Netz sehr Bangkok-zentriert (ähnlich der Situation in Frankreich, wo ein Großteil der Strecken nach Paris führen), in Vietnam gibt es vor allem Verbindungen in Nord-Süd-Richtung, also zwischen Saigon und Hanoi und weiter nach China.

In dem einen oder anderen Blog habe ich schon sehr gute Dinge über die Easy Riders in Vietnam gelesen. Ich habe das selbst noch nicht ausprobiert, aber es scheint mir eine spannde Art zu sein, dort zu reisen.

LG, Karoshi
0

ChrisNoc

« Antwort #5 am: 27. April 2010, 10:39 »
Zitat
Innerhalb der Städte mag es wohl noch recht leicht sein (angesprochene Taxen oder Busse) aber um von Ort zu Ort zu kommen?
Ja, auch von Ort zu Ort gibt es Busse und Sammeltaxis. Nennenswerte Einsenbahnverbindungen existieren darüber hinaus vor allem in Thailand und Vietnam (und Malaysia). In Thailand ist das Netz sehr Bangkok-zentriert (ähnlich der Situation in Frankreich, wo ein Großteil der Strecken nach Paris führen), in Vietnam gibt es vor allem Verbindungen in Nord-Süd-Richtung, also zwischen Saigon und Hanoi und weiter nach China.

In dem einen oder anderen Blog habe ich schon sehr gute Dinge über die Easy Riders in Vietnam gelesen. Ich habe das selbst noch nicht ausprobiert, aber es scheint mir eine spannde Art zu sein, dort zu reisen.

LG, Karoshi

Super, vielen Dank für die Antwort. Das hilft schonmal. Da scheint man auch ohne Auto ja recht gut rumzukommen. Und ganz sicher spannender als alleine in nem Auto zu sitzen...  :)
0

Skraal

« Antwort #6 am: 27. April 2010, 17:23 »
Fällt mir gerade ein: Two Guys around the World ſind auf eigene Fauſt mit dem Motorrad durch Vietnam gefahren:
Videos gibt's hier
0

leah_79

« Antwort #7 am: 01. Mai 2010, 12:23 »
Hi

Ich kann den bisherigen Antworten nur zustimmen.

War bisher in Thailand und Indien unterwegs und immer mit Öv und hatte nicht 1x das Gefühl, es wäre praktisch ein Auto zu haben.

In Thailand waren wir in Sukothai und hatten plötzlich Lust ans Meer bzw auf ne Insel zu gehen... gesagt getan, innerhalb von 26 Studen waren wir nach Busfahrten, Übernachtzug und Fähre da und das ganz ohne irgendwas im Voraus zu buchen.

Auch das Zugfahren ist in Indien super spannend. War eine Zeit alleine unterwegs und hatte nette Kontakte zu Indern, mindestens 2 haben mir ihre Visitenkarte gegeben und gesagt, sollte ich irgendwo Probleme haben, könnte ich mich jederzeit an sie wenden, einer der Herren hat mich an einer Bahnstation noch ins Taxi verfrachtet und dem Fahrer gesagt, wohin er mich fahren soll und mir, wie viel ich dafür bezahlen soll.
Ein anderer ist auf der Fahrt von Goa nach Bombay an einer Haltestation ausgestiegen und hat ne Kiste Mangos gekauft, weil es da anscheinend die allerbesten gab und ich die unbedingt probieren müsse.
Auch sonst kommt man gerad auf Zugfahrten in Indien sehr einfach mit den Reisenden in Kontakt, jeder will wissen was Du machst, woher Du kommst, etc. (auch wenns manchmal ein bisschen mühsam wird, 1000 mal das gleiche zu erzählen :))

Zudem stelle ich mir das Autofahren in Indien als absoluten horrortripp und stress pur vor.

noch zu dem Tip von Karoshi bzgl. easy rider in Vietnam: 2 Kolleginnen von mir haben das gemacht in Dalat, die Fahrer hiessen Phillip und Quoc (ist allerdings 4 Jahre her), sie fanden es super.

0

Stecki

« Antwort #8 am: 01. Mai 2010, 12:41 »
Kann demnur zustimmen. Auto mieten oder kaufen scheint mir sinnlos in Asien, da man mit dem Verkehr kaum klarkommen wird und der ÖV so billig und unkompliziert ist. Egal ob Tuk-Tuk, Rikscha, Bus, Boot, Fähre, Motorrad..., man kommt immer zum Ziel.
0

vabels

« Antwort #9 am: 01. Mai 2010, 17:04 »
Hallo,

auf meinen Reisen in Südasien und Südostasien bin ich fast immer mit öffentlichen Transportmitteln unterwegs gewesen.
Das war meistens einfach und preiswert.

In Thailand fahre ich allerdings regelmäßig mit dem Auto. Das hat zumindest den Vorteil, dass man schneller ans Ziel kommt und man kann mehr Gepäck mitnehmen. In Thailand herrscht zwar Linksverkehr, aber ich finde man kann sich schnell daran gewöhnen. Natürlich habe ich einen internationalen Führerschein dabei.

Gruß
Volker
0

lillki

« Antwort #10 am: 12. Mai 2010, 15:28 »
Hallo,

ganz ehrlich, bei dem Verkeht wuerde ich mich nicht trauen mit dem Auto zu fahren, vor allem in Indien, da herrschen ziemlich andere Verkehrsregeln, naemlich keine!
Unser Taxifahrer sagte: There are three things you need in India while driving a car: First: horn, Second: brake, Third: luck!

In SOA kann man dann spontan entscheiden und sich ein Moped mieten, ich habe sogar eine Fahrstunde bekommen :-)

Fuer alle Zugreise-Infos (bes. in Indien) empfehle ich http://www.seat61.com/ Infos zu allen Fragen rund um Zugfahren!

Zu den Easy Riders: Ihre Basis ist in Dalat und ich habe just heute eine Tagestour gemacht und mich dann fuer eine dreitaegige tour nach Nah Trang entschieden - man sieht ganz andere Ecken, trifft ganz andere Leute und lernt wirklich gutes Essen kennen. Allerdings kostet ein Tag 60-75 USD! Darin sind die Uebernachtungen und Eintrittsfees enthalten.

Viele Gruesse aus Dalat
0

Tags: