Thema: Planlos um die Welt  (Gelesen 1685 mal)

diocracy

« am: 25. April 2010, 21:51 »
Hallo Forum... ;)


Nach monatelangem Mitlesen raffe ich mich nun doch mal zu meinem ersten Beitrag auf. (in der Hoffnung auch im richtigen Bereich zu posten)

Eine kleine Vorstellung wäre wohl zu Beginn angebracht:
Ich bin der Peter, 25 Jahre alt und plane eine Weltreise (welch Überraschung ;)).
Nachdem ich mein Studium im Mai 09 geschmissen hatte und nach langer Beziehung wieder alleine war, wollte ich eine kleine Reise (so 4 Wochen und Ziel Westafrika waren angedacht) zum "Mal hier rauskommen" und Neuorientierung unternehmen. Dummerweise (glücklicherweise würde es wohl auch treffen) stieß ich bei der Recherche und sinnlos im Internet surfen auf diese Seite und alle meine sowieso kaum vorhandenen Pläne waren Geschichte. Denn plötzlich konnte ich ein paar Sachverhalte in meinem Leben mal im richtigen Zusammenhang sehen.

Ich war ohne wirkliche Beschäftigung/Ziele, hatte keine Beziehung, wohnte mit einem Mal wieder zu Hause, hatte beliebig viel Zeit und musste erstmal herausfinden was ich wirklich mit meinem Leben anfangen will.
Auf der anderen Seite hatte ich schon immer den Drang neues zu entdecken, andere Länder und Kulturen kennenzulernen... im Großen und Ganzen wollte ich schon mit 12 auf Weltreise. ;) Dieses Fernweh war zwar nie weg oder auch nur verschüttet, aber wurde nur noch in Tagträumen gelebt . Allerdings hat mir diese Seite und vorallem auch das Lesen dieses Forums gezeigt, dass eine Weltreise möglich ist und mit einiger Arbeit sogar für mich finanzierbar ist.

Dafür mal ein dickes Dankeschön an alle hier und im Speziellen natürlich an karoshi. :)

Durch meine, im Juni 09 aufgenommene, interessante *hust* und liebgewonnene *hust* Tätigkeit im Baugewerbe und Kellnern am WE bin ich nun in der Lage ab Ende September meine Weltreise zu starten. Da ich aber die Woche über auf Montage bin, bleibt die Planung noch etwas auf der Strecke.
Ich wollte einfach nur mal anfragen, ob ich nicht irgendetwas Entscheidendes vergessen habe oder meine Reise so nicht durchführbar ist, bzw. einige grundlegende Fragen klären.

Da es schwer ist jemanden zu finden, der nicht in einer festen Beziehung ist, 15000€ zur Verfügung hat, ein Jahr Zeit hat und sich für eine Weltreise begeistern lässt, reise ich wohl alleine. Allerdings weiß ich ja dank dieser Homepage, dass dies kein Hinderungsgrund ist und sogar viele Vorteile bietet.

Meine Reise soll generell eher spontan und nicht zu durchgeplant sein (also so wie ich... ;)), deshalb habe ich mir auch nur eine sehr grobe Reiseroute und einen ungefähren Zeitrahmen gesetzt. Sollte mir nach der Hälfte der Zeit/Strecke das Geld ausgehen fliege ich eben wieder nach Hause... (hoffentlich nicht :)) Denn ich brauche zwar nicht viel Geld/Luxus, aber wegen dem Finanziellem unterwegs auf Unternehmungen etc. zu verzichten möchte ich auch nicht.
Meine Route führt zwar nur über alte ausgetretene Backpackerpfade, aber ich kann mich sowieso für nahezu jede Gegend dieser Welt begeistern und alleine das erste Mal auf großer Reise treffe ich lieber häufiger Gleichgesinnte.
Geplant ist wie folgt:

Start Ende SeptLondon (Flüge sind günstiger und muss ich sowieso unbedingt mal hin)
Okt/NovIndien
Nov-FebSOA
FebIndonesien
März-JuliAustralien (Nach Möglichkeit auch arbeiten dort)
Juli/AugNZ + Südsee
SeptUSA Westküste  (fällt aber wahrscheinlich aufgrund von Geld/Zeitmangel sowieso aus)

Flugtickets werden, außer Frankfurt -> London und London-> Mumbai, unterwegs gekauft.
Essen wird per Selbstverpflegung und einfachen Restaurants besorgt.
Übernachtungen sollen einfache Hostels sichern.


Bis jetzt habe ich nur folgende Dinge erledigt:
- Reisepass besorgt
- Impfungen begonnen
- ein bißchen Ausrüstung besorgt
- gelesen gelesen gelesen
- Reisekonto eröffnet
- alle Verträge gekündigt (waren nur 2...)
- Familie und Freunde informiert
- mich informiert informiert informiert


Denke ich habe jetzt sowieso die Hälfte vergessen...
Da ich jetzt irgendwie auch nicht mehr klar denken kann, weil ich letzte Nacht nicht wirklich geschlafen habe und morgen um 5 aufstehen muss (ich liebe es...), verschiebe ich meine Fragen mal auf nächsten Freitag.


Gute Nacht :)
Peter
0

Dee

« Antwort #1 am: 26. April 2010, 01:15 »
lol - ich bin gespannt auf deine Fragen :)
0

Einmalrundum

« Antwort #2 am: 26. April 2010, 11:49 »
Na ist doch super wenn du mal auf reisen gehst, das hört sich bei dir so etwas bedrückt an:-) Freu dich, ist doch super geil.
Was mir bei deinem Plan auffält ist die reise zeit für Indonesien, Ich glaub März ist da eher scheisse, Mai-August ist besser.
Viel spass
0

Skraal

« Antwort #3 am: 26. April 2010, 17:15 »
Das klingt doch mal ziemlich gut alles.
Für die Vorbereitungen würde ich mich einfach durch dieſe Seite klicken. Ich glaube Karoshi hat ſo ziemlich an alles gedacht, was anfallen kann und was man bedenken muß. Alſo einfach mal von „Eine Weltereiſe iſt kein Urlaub“ bis „Mittel gegen den Blues“ alles durchleſen!

Was mir bei deinem Plan auffält ist die reise zeit für Indonesien, Ich glaub März ist da eher scheisse, Mai-August ist besser.

Laut Reiſezeiten-Tool iſt die Reiſezeit „nicht ſo gut“, ſollte alſo ſchon gehen, allerdings ſpricht ja auch nichts dagegen, länger in Kontinental-Südoſtaſien (heißt das auf deutſch ſo??) zu bleiben. ;)
Ich ſchätze mal „ungünſtige Zeit“ bedeutet ſcheiße. ;D

Von Oktober bis Februar überſchneiden ſich unſere Routen, vielleicht trifft man ſich ja mal unterwegs über www.nomadsconnected.com
0

diane

« Antwort #4 am: 11. Juni 2010, 13:28 »
...will mal was sagen, musste ueber deinen bericht herzlich lachen, nicht auslachen. aber das trifft so ziemlich meine mentalitaet. und bin nun schon ganze 15 monate unterwegs. geniesse den ganzen trip mit allen hoehen und tiefen die so ne reise mit sich bringt. und da gibt es ne menge!
mit den reisezeiten, die aussage finde ich besonders klasse!!! mein spruch lautet immer: thailand und sonne kann jeder haben! ;-)

ich wuensch dir auf jeden fall viel spass und ich bin der meinung wer weniger plant, hat mehr von der reise! jedoch ist es hin und wieder sinnvoll zu wissen, wann die busse/fluege/zuege fahren. wenn du im kaff festhaengst kann das paradies ganz schnell unangenehm werden ;-)

obwohl paradis ist kein ort, sondern eine einstellung oder so, meinte ein guter freund letztens zumir.. da ich festsass!

so gruss und hals und beinbruch oder so ;-)

annemone
0

Basti4004

« Antwort #5 am: 11. Juni 2010, 14:19 »
hey zusammen,

ich bin in acht Wochen weg und habe natürlich alle grundlegenden Dinge erlegt sowie natürlich die ganze Seite/Forum rauf und runter gelesen. Und mir ein paar Tipps von Freunden geholt... aber das wars dann auch schon mit der Planung.

Da ich das Gefühl hatte, dass hier die Meisten einen sehr gut durch-organiserten Trip machen – bin ich etwas erleichtern und erfreut, dass man auch mit einer sehr begrenzten Planung viel erlebt – vielleicht manchmal mehr als einem lieb ist. Aber das ist das Risiko und das weiss ich...

@annemone – viel spass weiterhin auf deiner Reise

Basti
0

karoshi

« Antwort #6 am: 11. Juni 2010, 14:43 »
Da ich das Gefühl hatte, dass hier die Meisten einen sehr gut durch-organiserten Trip machen...
Ich glaube, das Gefühl täuscht etwas. Die meisten Leute werden zwar mit einem Plan losfahren (und sei es nur, um das eigene soziale Umfeld nicht zu sehr zu verunsichern), aber unterwegs immer wieder was ändern und mit der Zeit auch immer spontaner werden. Wie schon Napoleon Bonaparte sagte: "Kein Schlachtplan überlebt den ersten Kontakt mit dem Feind." (Wobei die Assoziation Welt=Feind vielleicht nicht ganz passend ist. ;))

LG, Karoshi
0

AbUndWeg

« Antwort #7 am: 11. Juni 2010, 21:32 »
Meine Rede..  nur keine Bange. Einfach raus und los!  Der Rest ergibt sich schon. Und wirkliche Fehler gibt es in dem Zusammenhang einfach nicht. Wer weiss schon letzten Endes wozu eine Entscheidung die mangels besseren Wissens getroffen und vielleicht nicht ganz ideal war letzten Endes wieder fuehren kann.. 

Kleine Anekdote: Meine Frau und ich sind los und kannten nicht einmal die Waehrung und den Wechselkurs unsere ersten Destination..   Und uns geht es prima! ;)

Also geniesse die Vorfreude und alles was kommt.

Sonnige Gruesse aus Cochabamba,

0

Tags: