Thema: Von Buenos Aires nach Ushuaia per Bus o.Flug & weiter zu Torres del Paine-The"W"  (Gelesen 2559 mal)

Jens

Hallo Zusammen,
es dauert noch eine Weile bis ich los kann, jedoch gibt es so einzelne Stationen, von denen ich noch ein paar Infos brauche.
Ich werde im Januar von Buenos Aires nach Ushuaia aufbrechen. Von dort aus soll es dann weiter gehen zu den Torres del Paine um das "W" zu wandern. Ich weiß, dass im Januar dort Hochsaison ist. Hierzu habe ich vier Fragen:

1) Ich würde gerne mit dem Bus von BA nach Ushuaia fahren, jedoch ist das eine sehr weiter Weg. Ich habe kein Problem lange im Bus zu sitzen, da ich mir gerne die Landschaft von Patagonien ansehen will. Allerdings habe ich so meine Befürchtungen, dass die Anreise auf der Routa 3 vielleicht sehr lange dauert, da ich noch auf eine Fähre muss und ich dann irgendwo hängen bleibe. Also wäre dann ein Flug sinnvoller?

2) Von Ushuaia komme ich per Bus doch nach Punta Arenas um zum Torres del Paine zu kommen. Ich habe irgendwo gelesen, dass das ca. 12 Stunden dauert, stimmt das?

3) Ich reise mit sehr wenig Gepäck (35+5 Liter) und da der "W"-Treck so gut wie einer meiner ersten Stationen sein wird, wollte ich wissen wie kalt es werden wird? Was brauche ich an Kleidung?? Des weitern sollte ich von hier ein billiges Zelt mitnehmen, das ich dann danach verschenke, oder ist es besser was zu mieten? Das würde für den Schlafsack auch gelten.

4) Ist das W leicht selber zu laufen und was brauche ich alles (Essen usw.), oder sollte ich mich dann lieber einer Tour anschließen??

So das wären jetzt erst einmal die Fragen, die mir dazu als Wichtigste einfallen, aber ich denke, dass die Südamerikaspezialisten mir weiterhelfen können. Vielen Dank schon einmal dafür!
0

karoshi

Halo Jens,

1) Ich würde gerne mit dem Bus von BA nach Ushuaia fahren, jedoch ist das eine sehr weiter Weg. Ich habe kein Problem lange im Bus zu sitzen, da ich mir gerne die Landschaft von Patagonien ansehen will. Allerdings habe ich so meine Befürchtungen, dass die Anreise auf der Routa 3 vielleicht sehr lange dauert, da ich noch auf eine Fähre muss und ich dann irgendwo hängen bleibe. Also wäre dann ein Flug sinnvoller?
Wenn Du nicht noch zwischendurch irgendwas sehen willst, wäre ein Inlandsflug wohl sinnvoller.

2) Von Ushuaia komme ich per Bus doch nach Punta Arenas um zum Torres del Paine zu kommen. Ich habe irgendwo gelesen, dass das ca. 2 Stunden dauert, stimmt das?
Man braucht etwa 2 Stunden von Puerto Natales (was so etwas wie das "Basecamp" für TdP darstellt) bis zum Parkeingang. Für Ushuahia-Punta Arenas würde ich eher 14-16 Stunden einplanen, Punta Arenas-Puerto Natales dauert auch noch mal ca. 4-5 Stunden.

3) Ich reise mit sehr wenig Gepäck (35+5 Liter) und da der "W"-Treck so gut wie einer meiner ersten Stationen sein wird, wollte ich wissen wie kalt es werden wird? Was brauche ich an Kleidung?? Des weitern sollte ich von hier ein billiges Zelt mitnehmen, das ich dann danach verschenke, oder ist es besser was zu mieten? Das würde für den Schlafsack auch gelten.
Auf dem "W" brauchst Du nicht unbedingt ein Zelt, aber wenn Du eins mitnimmst, dann sollte es ein gutes sein. (Windgeschwindigkeiten um die 120 km/h sollte es schon aushalten.) Bei 35L Rucksackinhalt würde ich den Platz lieber für warme Sachen nutzen und in den Refugios übernachten (kann man von Puerto Natales aus über die Guesthouses reservieren lassen).

4) Ist das W leicht selber zu laufen und was brauche ich alles (Essen usw.), oder sollte ich mich dann lieber einer Tour anschließen??
Man muss in jedem Fall selber laufen. ;) Wenn Du in den Refugios reserviert hast (und nicht zu spät ankommst), kannst Du da auch etwas essen. Eine Nahrungsreserve in Form von Schokolade oder Müsliriegeln schadet aber auf keinen Fall.

LG, Karoshi
0

Verena_und_Jan

Hi Jens,

sind gerade sieben Wochen in Argentinien gewesen und sind vor ein paar Tagen das "W" gelatscht, naja, Verena hat mittendrin ein wenig schlapp gemacht, deshalb war es eher ein "U" oder ein "W" mit nem kleinen Mittelteil ;-)))
Zu Deinen Fragen:
(1) Wir SIND mit dem Bus von Buenos Aires nach Ushuaia (mit kleinen Umwegen) ein direkter Weg dauert ca. 35-40 Stunden, außerdem gibt es keine Direktverbindung und es gibt nicht immer sofort Anschlüsse. Außerdem gibt es viel zu viel unterwegs zu sehen. Gerade wenn Du Landschaft (und Tiere) sehen willst, dann ab in die Peninsula Valdez.
(2) siehe AW - Chaoti, da hadder voll recht
(3) Zelten ist 100mal cooler als in den versifften Refugios voll mit schnarchenden Israelis und sonstigem Ungeziefer zu übernachten (zumindest wenn das Wetter gut ist, das weiß halt nicht mal der Parkranger einen Tag vorher ;-) Das Zelt kannst Du Dir für 3000 chilenische Schekel pro Tag (= 4,50EUR) leihen.
(4) Essen würde ich schon mitnehmen, wir hatten für 5 Tage ca. 9kg dabei (incl. 400ml Wodka ;.) Geh einfach 1-2 Tage vorher zu Omar ins Hostel, der ist wander-verrückt und erklärt JEDEM, alles über das "W" ob man will oder nicht, der weiß aus welchen Bächen man trinken kann und welchen nicht, welche Campingplätze cool sind, welche nicht und leiht dir auch alles wass Du brauchst. Außerdem triffst Du in dem Hostel mit Sicherheit Leidensgenossen, mit denen Du laufen kannst.
(5) Wir haben auf unserer Page einen längeren Bericht mit ein paar netten Bildern eingestellt, kannst ja mal lesen, wenn Du magst.
cheers
Jan
0