Thema: Karneval in Rio, Sambadrome, Erfahrungen?  (Gelesen 1943 mal)

reindste

« am: 27. März 2010, 14:18 »

Hallo.
Ich lebe, feier und tanze gern, und weil man nur einmal lebt werde ich 2011 den Carneval in Rio erleben, am liebsten im Sambadrome.
Hat jemand Erfahrungen damit oder kennt einen Blog von jemand der das mal mitgemacht hat?

Die ganzen packages im Internet sehen nicht echt serioes aus und sowieso ueberteuert.
0

farmerjohn1

« Antwort #1 am: 28. März 2010, 05:23 »
Also...ich will da ja niemandem die Freude vermiesen, aber das Sambadromo ist eine ganz kleine Hoch-Tribuene, vieleicht etwas ueber 50m lang, das ist wirklich nur fuer Fernsehkameras, wo es irre gross und beeindruckend aussieht. Das ist total kommerzialisiert und voll vermasst, dass Du da kein serioeses Angebot bei Reiseveranstaltern findest, ist ja  sowas von klar!
Ausserdem ist Karneval in Brasilien voll das Chaos, ich hab das ein paar mal mitgemacht, wenn auch nicht in Rio. Da sind alle nur besoffen, kaum einer ist zurechnungsfaehig, die Ueberfallgefahr noch groesser als sonst,da sind ganze Banden, die nur auf das Ueberfallen von Karnevalstouristen warten, weil sie wissen 'dann und dann kommen die ungelenken Nordeuropaer um ausgeslassen zu sein, bringen ne Menge Kohle mit, ehm'
Um Himmels Willen, kann ich da nur sagen. Zum Tanzen und Vergnuegen gibt es mit Sicherheit in Brasilien eine Menge anderer kleiner Orte an der langen Kueste,  wo nette kleine private Partys steigen, die Brasilianer sind was Feiern anbelangt unheimlich aufgeschlossen, laden gerne auch Reisende ein. Da wuerde ich eher ne Woche vorher oder zwei in irgendein nettes kleines Kaff im tropischen Bereich, Haus mieten und ein paar nette Kontakte knuepfen, natuerlich vorsichtig und mit ein weng Portugieisischkenntnissen, und dann im Kreis von bekannten Leuten ein Party-Bungalow mieten, ordentlich Fleisch und fisch grillen, und da dann tanzen - aber jeder muss jaselbst wissen, was ihm am besten gefaellt.
0

AmyVega

« Antwort #2 am: 28. März 2010, 10:26 »
Hi!
Also ich kann farmerjohn1 nur zustimmen. Ich war auch schon dort und habe bei dem Anblick des Sambadroms nur den Kopf geschüttelt. Das schaut im TV so toll aus und dann.....?! 


AmyVega
0

farmerjohn1

« Antwort #3 am: 28. März 2010, 13:55 »
Ach so, und wer auf ausgelassenen Feiern sich auch gerne mal ein paar hinter den Kragenknopf giesst, der wird auch im tropischen Teil Brasiliens hervorragenden Zuckerrohrschnaps finden,  genannt 'cachaza', geht runter wie Wasser, ist hochprozentig, macht sehr schnell  sehr betrunken, verursacht aber auch in groesseren Mengen keine Kopfschmerzen, wenn es ein 'reiner' ist ohne kuenstliche Geschmackszusaetze und andere Pantschereien. Dazu gibt es die reltiv leichten Biere 'Skol' und 'Bohemia'. Also wer gern laute Musik, wilden Tanz und ausgelassene Vergnuegungen hat und da ausserhalb der Touristenfallen kein schoenes Karneval verbringt - dem ist nicht zu helfen.
0

reindste

« Antwort #4 am: 30. März 2010, 11:31 »
Hallo,
vielen Dank erstmal für die Antworten. Ich weiss ja nicht wann ihr das letzte Mal die Tribünen gesehen habt, aber meiner bescheidenen Meinung nach ist diese 700m lang und fasst ungefähr 90.000 Menschen. Auch sehr gut auf Youtube zu sehen,und schliesslich müssen die rund 5.000 Tänzer jeder Gruppe dort 45min durchtanzen.
Ich war bereits einmal beim grössten "Umzug" Argentiniens, mit einer Freundn als Tänzerin und selbst dort war alles riesig.
Also was Gewalt, Gedränge, 10fach überteuerte Preise, das "richtige" Feiern etc angeht, vielen Dank für eure Meinung, ich habe da schon eine gewisse Einschätzung, vielleicht war ich zu unpräzise.
Die Frage sollte eigentlich lauten: Wie bekomme ich lokal, mit möglichst lokalen Preisen, an die Tickets oder kann ich diese bereits via Internet bestellen?


 
0

AmyVega

« Antwort #5 am: 30. März 2010, 20:54 »
Hi

Also ich war 2007 dort und 700 m ist eine gute  ::) Schätzung.
Aber schau dir das doch einfach selbst einmal an und dann sehen wir weiter.

Das mit dem Tanzen stimmt aber die machen nur kleine Schritte und kommen fast nicht voran.
Aber ich will dir deinen Spaß nicht vermießen, bestimmt nicht.

AmyVega
0

AmyVega

« Antwort #6 am: 30. März 2010, 20:58 »
Ich habe nochmal nachgeschaut und das Sambodrom ist 800 m lang

AmyVega
0