Thema: Nepal Trekking - Ausrüstung und Guide  (Gelesen 2099 mal)

Braunis

« am: 23. März 2010, 19:28 »
Hallo zusammen,
wir benötigen eure Hilfe für unsere Weltreiseplanung.  :-\

Die erste Etappe unserer Weltreise ist Nepal. Wir wollen dort auch ein Annapurna-Trekking machen.

- Sollten wir auf jeden Fall einen Guide nehmen oder geht dieser Tour auch ohne? (Wir beide haben noch nie eine Trekking-Tour gemacht)
- Reicht bei diesem Trekking das erwähnte Zwiebelschalenprinzip aus oder benötigen wir zusätzlich warme Kleidung und Zusatz-Ausrüstung?


Wir sind auch für alle weiteren Tipps dankbar. ::)

Gruß Braunis
0

karoshi

« Antwort #1 am: 24. März 2010, 08:27 »
Hallo Braunis,

die Annapurna-Treks (es gibt den Circuit und den Basecamp Trek) gehören zu den so genannten "Teahouse Treks", bei denen man sich in Tagesetappen von einem (einfachen) Guesthouse zum nächsten hangelt. Das ist im Prinzip relativ unkompliziert und geht auch ohne Guide. Viele machen es so, und verlaufen kann man sich eigentlich auch kaum (zumal die Route in diversen Publikationen gut beschrieben ist).

Ob man sich einen Guide/Porter nimmt, ist letztlich Geschmackssache. Wir haben das auf dem Helambu/Langtang-Trek getan, was sehr entspannt war und (nicht zuletzt durch die Person des Guides) eine gute Wahl war. (Sagar Thapa, sagarthapa75@hotmail.com; er ist Freelancer und wohnt bei Pokhara; spricht sehr gut Englisch.) Wir haben aber auch einige Gruppen gesehen, die mit ihrem Guide nicht so glücklich waren.

Wenn man ohne Guide unterwegs ist, ist es gerade am Annapurna in der Hauptsaison manchmal nervig, dass geführte Gruppen größere Kontingente in den Guesthouses blockieren, indem sie morgens einen schnellen Porter zum nächsten Stopp vorschicken. Man sollte dann früh aufbrechen und nicht zu langsam gehen, um wenigsten vor den anderen Individualtrekkern anzukommen.

Was das Zwiebelschalenprinzip angeht: das ist nicht nur ausreichend, sondern bei dem ständigen Auf und Ab auf den Treks sogar notwendig. Mein wichtigstes Kleidungsstück unterwegs war eine GoreTex-Jacke, bei der man die Ärmel abtrennen kann. Darunter ein Fleece, und alles war gut.

Als sinnvolle Zusatzausrüstung empfehle ich Teleskopstöcke, gute Wanderstiefel (so atmungsaktiv wie möglich), Schokolade und Diamox.


LG, Karoshi
0

Braunis

« Antwort #2 am: 25. März 2010, 18:22 »
Hallo karoshi,
danke für die Antwort. Dann gehen wir wahrscheinlich ohne Guide (wir suchen Abenteuer  ;D ;D).

Bzgl. der Klamotten ist halt so eine Sache. Die restlichen Ziele auf unserer Reise werden eher wärmere Gegenden sein, dadurch wollen wir nicht unnötig Zeug mitschleppen.

Hast du Handschuhe, Wintermütze und Co benötigt? Wir gehen im November nach Nepal und ich weiß nicht ob wir dies benötigen werden.

Danke.

Gruß Braunis
0

karoshi

« Antwort #3 am: 26. März 2010, 06:51 »
Ja, habe ich benötigt. Tagsüber nicht, aber nach einer Übernachtung in großer Höhe ist es morgens ziemlich kalt. Ein Paar Handschuhe und eine Mütze aus Wolle nehmen allerdings kaum Platz weg und können auch in Nepal günstig gekauft werden.
0

Tags: nepal trekking guide