Thema: Nepal, Indien ab September ?  (Gelesen 1027 mal)

nixwieweg

« am: 22. März 2010, 18:27 »
Hallo zusammen...

Bin weiterhin fleißig bei der Planung unserer Weltreise...

Unser erster Stop ist Indien/Nepal ca. 2 Monate. Es soll allerdings im September losgehen. Welche Route ist jetzt vorteilhafter? Est nach Nepal (2 Wochen Trekking, 2 Wochen Kathmandu Valley und National Park) und anschließend über den Norden Indiens nach Mumbai oder genau andersrum?
Ich bin mir immer noch nicht sicher...Scheint auch keine ganz eindeutige Sache zu sein, wenn ich mich hier auf der Seite so umsehe. Bin euch jetzt schon dankbar für eure Meinungen und Erfahrungen.

Gruß

nixwieweg
0

Afrinnka

« Antwort #1 am: 22. März 2010, 21:48 »
Hallo nixwieweg,

Was meinst du denn genau mit "vorteilhafter"? Wettermäßig? Habe leider keine Erfahrungswerte, das Reisezeitentool für September sagt negativ für ganz Indien außer den Nordwesten.

Was allerdings nicht möglich ist, wenn ihr für ca. einen Monat nach Nepal wollt, wäre von Indien aus einen Abstecher dorthin zu machen. Die indischen Einreisebestimmungen haben sich vor kurzem geändert: weiterhin sechs Monate Gültigkeit des Visums inkl. multiple entry, aber zwischen Aus- und Wiedereinreise müssen jetzt zwei Monate liegen: http://mha.nic.in/pdfs/FAQ-TVisa311209.pdf.

Viel Erfolg bei der Planung,
Annika


nixwieweg

« Antwort #2 am: 22. März 2010, 23:08 »
Hey Annika,

ja, hab mich da aufs Wetter bezogen...
0

Skraal

« Antwort #3 am: 23. März 2010, 07:26 »
Auf jeden Fall erſt nach Nepal und danach nach Indien. Je nachdem wie lange der Monſun dauert, iſt der September ſchon eine gute Reiſezeit, beſonders im Gangestal und in Rajaſthan, aber Ende September und Oktober ſind auf jedenfall ſicherer - wettertechniſch.
Hier gibt's eine Überſicht über die Ausbreitung des indiſchen Monſuns.

Was allerdings nicht möglich ist, wenn ihr für ca. einen Monat nach Nepal wollt, wäre von Indien aus einen Abstecher dorthin zu machen. Die indischen Einreisebestimmungen haben sich vor kurzem geändert: weiterhin sechs Monate Gültigkeit des Visums inkl. multiple entry, aber zwischen Aus- und Wiedereinreise müssen jetzt zwei Monate liegen: http://mha.nic.in/pdfs/FAQ-TVisa311209.pdf.

Guter Hinweis, aber in den FAQ ſteht, daß man eine Ausnahmeerlaubnis bekommen kann, wenn man Nachbarländer beſuchen will. Man muß es nur in der Route angeben! (Q.2 Ans (I))
0

karoshi

« Antwort #4 am: 23. März 2010, 08:02 »
Auf den Monsun kann man sich leider nicht verlassen. Im September kann es auch in Nepal noch bewölkt und regnerisch sein. Was in der Ebene die Überschwemmungen sind, sind in den Bergen die Erdrutsche (=Straßenunterbrechungen). Die erste hohen Bergketten in Nepal fungieren oft als Wetterscheide, d.h. wenn es in Kathmandu regnet, kann es im Langtang-Tal oder auf dem Annapurna Circuit sonnig sein.

Generell würde ich aber auch erst Nepal und dann Indien empfehlen, und zwar nicht nur wegen des Wetters, sondern auch wegen des geringeren Kulturschocks.

LG, Karoshi
0

Afrinnka

« Antwort #5 am: 23. März 2010, 20:23 »
Guter Hinweis, aber in den FAQ ſteht, daß man eine Ausnahmeerlaubnis bekommen kann, wenn man Nachbarländer beſuchen will. Man muß es nur in der Route angeben! (Q.2 Ans (I))
Ha, danke Skraal, das hatte ich überlesen! Eröffnet mir bei meinen Indien-Plänen wieder ganz neue Möglichkeiten!

Tags: indien nepal