Thema: Weltreise nach dem Abi  (Gelesen 2610 mal)

Grimmo

« am: 21. März 2010, 23:51 »
Halllo an alle
hab mal ein wenig gesucht aber komme mit der Sufu nicht ganz klar
Wenns das schon gibt dann bitte ich um schließen

Also ich überlege eine Weltreise zu amchen oder ne gewisse Zeit irgendwohin zu gehen.
Jetzt wäre meine Frage an die die sich auskennen,
ob es Orte auf der Welt gibt wo rs besonders einfach ist als deutscher Abiturient mit guten Englischkenntnissen zu arbeiten oder was auch immer
Gesucht sind Lände/orte wo es durchgehend warm ist
lg
0

karoshi

« Antwort #1 am: 22. März 2010, 06:59 »
Hallo Grimmo,

die Arbeitsmöglichkeiten hängen stark von Deiner Qualifikation ab. Wenn Du vorab einen Arbeitgeber findest, der Dich einstellen will, kannst Du fast überall eine befristete Aufenthaltserlaubnis bekommen. Als Abiturient ohne Berufsausbildung dürfte Dir dieser Weg allerdings verschlossen bleiben.

Die Alternative ist ein Working Holiday Aufenthalt (mit einem Working Holiday Visa, kurz WHV). Ist für Deutsche unter 30 relativ probemlos möglich in Australien und Neuseeland, in Kanada gibt es eine Zugangsquote. Australien (der Norden) würde als einziges dieser Länder Deine Bedingung erfüllen, dass es durchgängig warm ist.

LG, Karoshi
0

der_dicke82

« Antwort #2 am: 22. März 2010, 11:10 »
Jo ich wollte dir auch ein WHV vorschlagen, das gibt es meist recht unkompliziert und gleicht in einigen Ländern einem normalen Arbeitsvisum (z.b. Neusseland) d.h. du darfst dort eigentlich jeden Job machen.

Ich denke allerdings das du ohne Ausbildung oder gute Referenzen meist nur einen Job als Erntehelfer oder Hilfskraft ergattern wirst, wobei hier die Bezahlung manchmal auch schon ganz ok ist.

Mit der Arbeitsplatzsuche von DE aus hatte ich allerdings in Bezug auf NZ sehr große Schwierigkeiten, trotz gesuchter Ausbildung und guten Referenzen. Die meisten haben geschrieben das sie mich schon gerne gleich einstellen würden, aber halt erst wenn ich wirklich in NZ bin, die scheinen da wohl schlechte Erfahrungen gemacht zu haben *g* Dementsprechend ist ein WHV schon echt ne tolle Sache, weil man es auch ohne Arbeitsplatz bekommt :-)

Gruß, Stefan
0

Grimmo

« Antwort #3 am: 22. März 2010, 18:40 »
Naja was würde denn so ein WHV kosten in etwa?
0

karoshi

« Antwort #4 am: 22. März 2010, 19:03 »
Die Visagebühr für das australische WHV ist AU$230,-, das neuseeländische kostet €60.

LG, Karoshi
0

Grimmo

« Antwort #5 am: 22. März 2010, 19:38 »
guut danke
werde mich mal informieren
vielen lieben dank
0

karoshi

« Antwort #6 am: 23. März 2010, 07:50 »
gleicht in einigen Ländern einem normalen Arbeitsvisum (z.b. Neusseland) d.h. du darfst dort eigentlich jeden Job machen.
Außer Prostitution und dem Führen eines Bordells. Genau diese beiden Ausnahmen stehen bei den Neuseeländern ausdrücklich so in den Bestimmungen. Aber ich nehme ja mal an, dass für Grimmo als (noch-)Schüler eher eine theoretische Einschränkung darstellt. :D

LG, Karoshi
0

der_dicke82

« Antwort #7 am: 23. März 2010, 12:14 »
gleicht in einigen Ländern einem normalen Arbeitsvisum (z.b. Neusseland) d.h. du darfst dort eigentlich jeden Job machen.
Außer Prostitution und dem Führen eines Bordells. Genau diese beiden Ausnahmen stehen bei den Neuseeländern ausdrücklich so in den Bestimmungen. Aber ich nehme ja mal an, dass für Grimmo als (noch-)Schüler eher eine theoretische Einschränkung darstellt. :D

LG, Karoshi

Junge junge du passt aber auch echt auf wie ein Schießhund *fg* Ich glaube das nächste mal werde ich erstnochmal meine Unterlagen wälzen bevor ich was schreibe :-P

Gruß, Stefan
0

karoshi

« Antwort #8 am: 23. März 2010, 13:14 »
Nix für ungut, ich wollte Dich nicht verbessern. Fand es nur amüsant, dass die Kiwis das tatsächlich in ihre offiziellen Visumbestimmungen geschrieben haben. Vielleicht gab es ja Präzedenzfälle?
0

der_dicke82

« Antwort #9 am: 23. März 2010, 13:50 »
Ich denke es kanns chon gut sein das aus dem asiatischen Raum soetwas ne Zeitlang als legale Praxis umgesetzt wurde, man wird in NZ wohl mehr verdienen als in Korear und Co. wobei ich nicht weiss ob diese Länder Anspruch auf ein WHV haben.

Und mal keine Sorge wegen deiner "Verbesserung" ich habe auch herzlich über diese Tatsache gelacht als ich deinen Post gelesen habe, brauchst also bei mir wirklich keine Samthandschuhe anziehen :-)

Gruß, Stefan
0

Tags: