Thema: Übernachtungsmöglichkeit Grand Canyon  (Gelesen 1329 mal)

mx

« am: 16. März 2010, 16:50 »
Hallo zusammen,
ich werde im September für ein paar Tage am Grand Canyon sein und suche dafür eine geeignete Übernachtungsmöglichkeit.
Leider ist mein Budget etwas knapp und die Hotels im Park sind mir daher eindeutig zu teuer. Gibt es günstigere Hotels/Motels in unmittelbarer Nähe?
(Ich werde kein Auto haben und somit auf öffentliche Verkehrsmittel angewiesen sein.)
0

farmerjohn1

« Antwort #1 am: 16. März 2010, 22:11 »
Frag doch mal bei der Park Administration (haben bestimmt e-mail) ob man Fahrraeder mieten kann und am North Rim frei campen darf,bzw. was ein permit kostet. Ich habe das vor 20 Jahren mit einer Jugendgruppe gemacht und es war eines der schoensten Erlebnisse meines Lebens. Allerdings alleine nicht zu empfehlen, sollten schon ein paar mehr Leute sein.
0

Sarianna

« Antwort #2 am: 17. März 2010, 19:12 »
Hallo,

in unmittelbarer Nähe gibt es leider nix Günstiges. :-(

Außer halt im nächsten Dorf, Tusayan. Da fahren dann bestimmt auch Busse zum Rim hin.


Viele Grüße,
Sarianna
0

mx

« Antwort #3 am: 20. März 2010, 19:51 »
Danke für die Tips!
@ farmerjohn1: wir sind nur 2 Mädels.....weiß nicht ob dass mit dem wildcampen dann so eine gute idee ist...
0

Ritchy

« Antwort #4 am: 02. Juli 2010, 14:57 »
hallo mx,
wir werden auch im September dort sein.
Hast du schon etwas herraus gefunden? Wir würden dort auch gerne Zelten.
gruß Ritchy
0

Susu

« Antwort #5 am: 02. Juli 2010, 19:12 »
Hallo Ritchie,

zelten kannst du auf den offiziellen Campgrounds im Park. Das kann im September aber schon ordentlich frisch sein nachts (liegt ja recht hoch). Wir waren letztes Jahr auch im September am North Rim und haben dort gezeltet. Schätze es waren nachts um die 5 Grad.

Viel Spaß! Susu
0

Ritchy

« Antwort #6 am: 02. Juli 2010, 19:45 »
Danke für die Antowrt Sulu.
am liebsten würden wir im Indian Garden Campground oder im Bright Angel Campgorund Zelten liegt das nicht unten im Canyon?
So ganz blick ich noch nicht durch den National Park durch ^^
0

Susu

« Antwort #7 am: 03. Juli 2010, 01:20 »
Meines Wissens ist die einzige Möglichkeit im Canyon zu schlafen die "Phantom Ranch". In diesem "Refugio" muss man sich wohl möglichst (lange) im Voraus ein Bett reservieren und es soll recht teuer sein.
Campen geht wohl nicht im Canyon. Wie gesagt, ich vermute es, ganz sicher bin ich mir auch nicht (mehr)...

Good luck!
0

dreistein

« Antwort #8 am: 05. Juli 2010, 19:24 »
Hallo Ritchy,

der Indian Garden Campground und der Bright Angel Campground liegen beide auf einem Trail in den Canyon hinunter. Bereits ersterer ist aber ca. 2h Fußmarsch (bei 1000m Höhenunterschied!) vom "Rim" entfernt - also nicht so wirklich fürs Erkunden der Gegend geeignet. Außerdem glaube ich, dass die beiden Campgrounds von den vielen Wanderern, die vom North zum South Rim (oder umgekehrt) unterwegs sind, ziemlich voll sein werden. Am besten übernachtet ihr wohl am oben am North oder South Rim - außer ihr wollt tatsächlich den Canyon durchqueren.

LG, Dreistein
0

Ritchy

« Antwort #9 am: 13. Juli 2010, 15:37 »
So ich hab noch mal ein bisschen recherchiert und bin schnell auf die offizielle Seite des National Parks gekommen.
Offizielle Seite

Da hab ich dann Dieses Formular gefunden welches ich ausgefüllt und abgeschickt habe.

Nach zwei Wochen wurden mir dann 20$ vom Konto abgebucht. Leider habe ich aber noch keine Bestätigung weder per Mail oder Fax bekommen.

Weiß vielleicht jemand ob das einfach nur länger dauert oder ob man nichts bekommt. Es wäre ja schon wichtig für die Planung des Trips zu wissen auf welchem Campground man Zeltet.

Gruß Ritchy
0

Ratapeng

« Antwort #10 am: 27. August 2010, 00:51 »
Moin,

wenn ihr ein Auto habt dann schlaft doch in Flagstaff. Flagstaff ist eine wirklich nette Stadt mit altem Route 66 Flair, hier ist abends wenigstens mal etwas los, und sei es nur ein Gang ins Restaurant und eine Bar. Ist mal eine nette Abwechslung während der üblichen Nationalparktour, auch wenn man das im Vorfeld bei der Planung garnicht so glaubt.
Wir waren zwei Nächte im "Ramada Flagstaff East" und fanden es gut.


Edit: Uuuuuups ich sehe gerade, ihr habt kein Auto. Von Flagstaff aus wird es aber wohl Busse geben. Ansonsten könntet ihr in Williams bleiben, ist kleiner, aber auch hier mit Route 66 Flair, und es gibt eine "historische" Tourisen-Bahn von dort in den Park. Ist aber wahrscheinlich sehr teuer.

Was habt ihr denn vor in der Gegend, dass ihr kein Auto haben wollt? Nicht, dass ihr euch hinterher kräftig ärgert. Dies ist wohl eine der ganz ganz wenigen Regionen auf dieser Welt in der ich definitiv NICHT ohne Auto reisen wollen würde. Gerade im kleinen, sprich auf den kurzen Strecken in den Nachbarort etc (alles unter 100km) werdet ihr arge Probleme bekommen. Beim Transport für längere Strecken (z.B. von Vegas nach Flagstaff) hätte ich dank Greyhound und co. da viel weniger bedenken. Preiswerter ist Busfahren aber auch nicht, bei zwei Leuten eher im Gegenteil.
0

Sony

« Antwort #11 am: 28. September 2010, 00:00 »
Hallo Richy

Ich kann leider Deine angegebenen Links nicht öffnen, kann an der schlechten Verbindung liegen. Ich hoffe nicht, dass meine Infos daher jetzt doppelt kommen.
Also, wild campieren ist im Grand Canyon nicht, wie Susu schon geschrieben hat, gibts nur die zwei Möglichkeiten oder auf dem Weg nach unten. Aber, Du must Dich früh bewerben. Wir haben damals vor Ort versucht ein Permit zum Übernachten im Canyon zu bekommen. Standen dann auf einer Warteliste, sind dann am nächsten Morgen wieder hin, sind dann wieder um zwei Positionen nach vorne gewandert. Das hätte wahrscheinlich einen Monat gedauert. Vielleicht klappts ja wie Du es jetzt angehst. Hinsichtlich dieses Verfahrens kenne ich mich aber auch nicht aus. Aber vielleicht hast Du ja in der Zwischenzeit schon das Permit in der Hand.

Grüsse aus Cusco
Sony
0

Tags: