Thema: Grundsatzfrage: Reise auf eigene Faust oder oder mit Anbieter (z.b. STA Travel)?  (Gelesen 4503 mal)

Dee

Hallo zusammen

Ich plane (leider erst in 1 - 1.5 Jahren) eine "Mini-Weltreise", welche in Südost-Asien starten, über Singapur und Indonesien nach Australien führen und dort mit einem Sprachaufenthalt enden soll.

Eine detaillierte Planung existiert noch nicht, für das Zeit-Budget hatte ich folgende Idee:
  • Südost-Asien/Indonesien: 2 - 3 Monate
  • Australien (Reisen): 1 - 1.5 Monate
  • Australien (Sprachaufenthalt): 3 Monate

Es geht mir noch nicht mal so um die genau Route sondern viel mehr um eine Grundsatzfrage, die ich mir schon seit Beginn der Planung stelle und auch das benötigte Budget massgeblich beeinflussen wird:

   Soll ich auf eigene Faust oder mit einem Anbieter reisen?

Sehr populär scheint STA Travel zu sein, jedenfalls wird dieser Anbieter auf der Website sowie im Forum vermehrt genannt. STA Travel bietet beispielsweise mehrer Reisen an, die man kombinieren könnte – so zum Beispiel Indochina Discovery und Bangkok to Bali. Diese zwei Angebote zusammen würden ziemlich genau zwei Monate dauern.

Kennt ihr diese Angebote von STA Travel? Was würdet ihr mir empfehlen – bin ich besser beraten, wenn ich diese Regionen mit einem Anbieter wie STA Travel erkunde oder doch lieber auf eigene Faust? Wo liegen die Vor- und Nachteile, gibt es einen deutlichen Kostenunterschied?

Für eure Antworten bedanke ich mich im Voraus!


DH

0

Jens

Hallo DH,

ich denke, dass das eine Glaubensfrage ist. Ich habe in Afrika solche reisen gemacht, da ich dort nur sehr schwer mit öffentlichen Verkehrsmitteln weiter kam, weniger Zeit hatte und es dadurch nicht gefährlich war. In SOA werde ich nicht mit einer Gruppe / Anbieter reien, da ich dadurch nicht so flexibel bin. Das Programm der Anbieter ist genau durchdacht und du siehst auch viel, jedoch kannst du nicht einfach mal sagen "hier bleib ich ein,zwei Tage länger", was aber das Reisen eigentlich aus macht. Auch ist SOA nicht so gefährlich wie einige Teile von Afrika und die Verkehrsstrukturen sind dort vorhanden. Ich hatte schon kurz was zur Zeit geschrieben, ich hatte nur meinen "normalen Urlaub" und habe dann eine Tour gemacht, die ich alleine nicht bewerkstelligen konnte.
So wie du siehst gibt es zwei Seiten und jeder muss für sich selbst entscheiden, was für einen gut ist und spaß macht. Ich freue mich auf das alleine Reisen, jedoch werde ich dann auch ein Jahr Zeit haben......
0

dirtsA

Hallo DH,

Südostasien lässt sich sehr gut (auch ohne vorherige Backpacker-Erfahrung) alleine machen! Was Jens angesprochen hat - dass man viel flexibler ist, als in einer Gruppe - kann ich hundertprozentig unterschreiben. Wenn du erst mal dort bist, wirst du verstehen, was wir meinen: Man "verliebt" sich einfach in bestimmte Orte, lernt nette Reisende kennen, mit denen man ein Stück mitziehen möchte etc. etc. Man fühlt sich m.A. nach einfach "freier" wenn man nicht in einem festen Ablauf steckt.

Gerade z.B. die Route Bangkok nach Bali, oder besser: Bangkok nach Kuala Lumpur oder Singapore und dann Flug nach Bali - ist bei Backpackern sehr beliebt und du wirst nicht lange alleine bleiben. Die Infrastruktur ist komplett auf Backpacker ausgerichtet, Busse, Guesthouses, Touren - alles sehr einfach zu finden, zu organisieren etc.!

Dann ist da noch das Kostenargument: Ich kenne jetzt das Angebot von STA nicht, aber meistens ist man individual günstiger unterwegs, man kann auch besser für sich entscheiden, wo man gerne Geld lässt (z.B. welche Touren einen wirklich interessieren und welche man vielleicht nur mitmacht, weil sie halt im Programm sind) und wo man lieber spart, weil man nicht so viel Wert darauf legt (z.B. reicht einem die einfache Hütte am Strand vs. Hotelkette oder Essen am Straßenstand vs. auf Touristen eingestelltes Restaurant) etc. etc.

Da du auch ausreichend Zeit hast (2-3 Monate), kannst du durchaus alleine losziehen (meine Meinung) und musst dich keinem - evtl. - straffem Programm eines Anbieters unterziehen... ;)

Was dir letzendlich lieber ist, musst du wohl selbst entscheiden...
Planst du gerne? (ein bissl Planung ist auch in SOA notwendig ;) )
Hast du Probleme evtl. mal einen Tag alleine zu verbringen?
Wie haben deine bisherigen Reisen ausgesehen - evtl. hast du mit der einen oder anderen Variante schon Erfahrungen? Was hat dir daran gefallen, was nicht?

Solche Fragen solltest du dir stellen  ;)

LG

0

farmerjohn

Also, ich wuerde nie mit Anbieter reisen - und nur vor Ort punktuell im Falle von Zeitmangel einzelne Ausfluege mit Anbieter machen. 
Ist aber Ansichtssache, mir wuerde ein Fuehrer und eine Gruppe auf einer Reise kein Sicherheitsgefuehl vermitteln, sondern mich beim Sammeln von Eindruecken stoeren.
0

TravelBugs

@farmerjohn:
Da kann ich mich deiner Meinung nur anschließen.
Am besten man reist auf eigene Faust. Manche kurze Touren kann man auf jeden fall mit nem Anbieter machen - geht teilweise auch gar nicht ohne. Aber grundsätzlich ohne ist besser, da unabhängiger und meiner Meinung auch interessanter.
(Hab beides schon hinter mir, daher weiß ich von was ich rede)

0

Tags: