Thema: Paraguay und Uruguay  (Gelesen 1101 mal)

zuercher

« am: 10. Februar 2010, 20:43 »
Hallo Zusammen :)

Ich stecke voll und ganz in den Vorbereitungen für meine Lateinamerikareise. Da ich sehr oft auf dieser tollen Seite und in diesem Forum stöbere, ist mir aufgefallen das viele Reisende die Länder Paraguay und Uruguay nicht bereisen bzw. nicht in ihre Reiseroute einbauen.

Lohnt es sich nicht diese Länder zu besuchen?

Ich hoffe mir kann jemand etwas dazu sagen.

Grüsse aus dem verschneiten Zürich
0

After Backpacking

« Antwort #1 am: 11. Februar 2010, 05:49 »
Hallo,

Also, ich war waehrend meiner nun zu Ende gehenden Suedamerika Zeit, vier Tage in Uruguay.Und ich wuerde es im Nachhinein wieder so machen. Dies geht recht einfach von Buenos Aires aus, einfach mit der Faehre nach Colonia, und von dort das Land entdecken. Wie intensiv muesst Ihr dann sehen, aber ich war neben Colonia, auch noch in Montevideo und Punta del Este (letzteres hat mich nicht so ueberzeugt). Kurzum, fuer einen Kurztrip wuerde ich schon nach Uruguay reisen.

Zu Parguay kann ich nichts sagen, aber Mitreisende waren nicht wirklich von dem Land ueberzeugt.

Bei weiteren Fragen zu Uruguay komme einfach auf mich zu, oder schaue dir den Blog Beitrag an:
http://tobias-hagemeister.de/?p=2002

Gruss Tobi
0

farmerjohn

« Antwort #2 am: 13. Februar 2010, 20:44 »
Paraguay ist das einzige lateinamerikanische Land, wo die Jesuiten mit ihrem christlich-aufklaererischen Gedankengut das Blutbad zwischen Eroberern und Urbevoelkerung weitgehend verhindern konnten. Ich wollte mir immer dieses Land deswegen ansehen, denn es ist selten, dass die friedfertige Grundidee des Christentums sich in der Realitaet genauso auswirkt, wie sie gedacht ist. Ausserdem kann man dort verschiedene religioese Splittergruppen aus dem historischen Deutschland finden, die teilweise schon waehrend des 30jaehrigen Krieges aus konfessionellen Gruenden ausgewandert sind. Ausserdem treten die Ureinwohner dort heutzutage nicht mit der gleichen Haltung der Opfer der Geschichte auf, die man bei Indianerreservaten anderer Laender beobachten kann. Ein Bekannter hat in seiner Jugend 3 Jahre in Asuncion verbracht, er erlente dort von den Guarani-Indianern Sprache und Harvespiel. Der schwaermte immer von der Ruhe, den Grillfesten und Kunstgewerbe-Basaren der Guaranis.
Andererseits ist es auch, besonders im Grenzgebiet zu Argentinien und Brasilien, ein ziemliches Schmugglernest und dadurch beliebt bei vielen ziemlich schraegen Voegeln.  Einige Touristen kaufen in Paraguay billig ein, wenn sie in Iguazu sind.
Asuncion, Ciudad del Este oder Concepcion direkt anzufliegen  war immer erheblich teurer als es auszulassen, also wenn Frankfurt-Buenos Aires 800 Euro kostete, dann kostete Frankfurt-Asuncion um die 2000 Euro. DEN Aufpreis schien mir der Besuch dann doch nicht wert, nur um einen Stempel mehr im Pass zu haben, und um landschaftlich das gleiche zu sehen, was es in Brasilien und Argentinien auch gibt...
0

KiKi

« Antwort #3 am: 15. Februar 2010, 19:02 »
hey zuercher!
wir sind momentan in Suedamerika unterwegs und haben uns spontan von Brasilien aus zu einem Kurztrip (naja, 2 Wochen warens schon) nach Uruguay entschlossen. und wir waren ehrlich gesagt begeistert!
wir waren im Norden auf einer Ranch fuer ein paar Tage und sind dann weiter nach Punta del Este, Punta del Diablo, Montevideo und Colonia del Sacramento (von dort aus kommt man ganz easy mit der Faehre nach BA). Punta del Este und Punta del Diablo waren zwar etwas kostenintensiv, aber das auch nur weil wir sozusagen waehrend der Sommerferien (Hauptsaison) dort waren. Montevideo war recht interessant und Colonia ist ein super schoenes, vertraeumtes Staedtchen.
wir koennen einen Abstecher dorthin nur empfehlen!!!
zu Paraguay kann ich leider nicht viel sagen, da wir nur einen Tag dort waren (von Foz de Iguacu aus) um Kameras zu kaufen. that´s it.   ;)
0

zuercher

« Antwort #4 am: 15. Februar 2010, 20:01 »
Herzlichen Dank für eure Rückmeldungen.

Ich denke ich werde einen kurzen Abstecher in die beiden Länder machen und entscheide dan vor Ort wie lange ich bleide.

grüsse zuercher
0

Tags: