Thema: Erfahrungen mit Spaceship?  (Gelesen 4620 mal)

Sonja Sonnenschein

« am: 08. Januar 2010, 19:54 »
Hallo zusammen,

wollte mal fragen, ob jemand von euch Erfahrungen mit Spaceship Campern in Australien hat. 
Wir werden sieben Wochen unterwegs sein und sind am grübeln, ob der Platz zu zweit reicht oder ob es uns zu klein/eng wird? Großen Komfort brauchen wir nicht, schlafen und kochen/ essen sollte halt problemlos gehen. Kann jemand was berichten?

Danke schonmal und viele Grüße
sonja
0

Matzepeng

« Antwort #1 am: 30. Januar 2010, 04:29 »
Ja haben wir: http://projekt365.wordpress.com/2009/10/04/ein-spaceship-in-den-tropen/ oder auch http://projekt365.wordpress.com/2009/10/21/menschen-tiere-sensationen/

Bedenken solltest du, dass man eher nicht im Spaceship kochen kann. Heißt also Region und Wetter sollte passen. Wir haben aber auch immer die öffentlichen BBQs genutzt, allerdings macht auch das bei strömenden Regen keinen  Spaß.

Das ausklappbare Heck werdet ihr in den tropischen Regionen lieben. Der Kühlschrank war ausreichend groß, nur musst du 2 Std pro Tagen fahren, um die Zweitbatterie bei umfangreicher Benutzung wieder aufzuladen.

Bequem war es eigentlich schon, ob ihr da 7 Wochen verbringen möchtet, müsst ihr schon selber entscheiden.

Auf jeden Fall aber die Vollkasko Versicherung abschließen.

Wo genau soll's denn hingehen?
0

Sonja Sonnenschein

« Antwort #2 am: 01. Februar 2010, 11:42 »
Hallihallo,

wir haben zwischenzeitlich ein Spaceship gebucht- und sieben Wochen gutes Wetter dazu  ;)

Am 18.02. gehts nach Adelaide und von dort an der Ostküste entlang nach Cairns *jipppey* Im Süden sollte das Wetter ja relativ trocken sein, in Queensland ist die Reisezeit dann halt nicht ideal. Haben beschlossen, dass es nicht regnet, wenn wir unterwegs sind- und wenn doch, könnten wir ja zur Not immer noch in ne Cabin oder ein Hostel ausweichen...ich hoffe das Beste :)

Viele Grüße
sonja

@Matze: eure Seite ist super! Macht Spaß, mitzulesen 8)
0

grobhart

« Antwort #3 am: 23. April 2010, 16:16 »
jau, tolle schreibe, toller blog.
..wollte nur mal kurz reinklicken und hab jetzt über eine stunde amüsiert mitgelesen.
insb. eure spacecamper tour um cairns hat mich inspiriert.
0

reindste

« Antwort #4 am: 06. Mai 2010, 10:53 »
Hello all, Matzepeng.
wir wollen im Rahmen unseres RTW-Trips von Mitte November bis kurz vor Weihnachten 5,5 Wochen Sydney-Cairns machen, evtl kurz nach Melbourne fliegen, u.a. weil ihr das so toll fandet.

Hab mal kurz bei Spaceship reingeschaut und noch grad hier im Forum den Tip www.travelwheels.com.au gefunden, aber noch nicht verifiziert.
Hast Du auch noch bei anderen Anbietern geschaut?
Hast Du die Online-Preise bezahlt oder gab´s vor Ort special rates?
Der Nachteil das man im "eigenen" Van weniger Anschluss mit anderen Travellern hat, ist für Dich eher kein Nachteil, oder geht es auf den Camping-Plätzen auch ganz lustig zu?

Danke für mehr Info im Voraus.

0

Matzepeng

« Antwort #5 am: 08. Mai 2010, 09:05 »
Hi reindste,

wir hatten den regulären Preis vor Ort gezahlt, allerdings auch weil es eine sehr kurzfristige Entscheidungen war und wir das letzte überhaupt verfügbare Spaceship vor Ort abbekommen hatten. So ein Lucy Ding gabs nicht mehr und im Nachhinein würde ich auch eher zum Spaceship als zur Lucy greifen.

Anschluß: ja sicher hat man Anschluß auf Campingplätzen, die Campküche ist ja der klassische Treffpunkt, wir haben aber wo es ging versucht wild campen. Kost halt nix und man hat seine Ruhe (wenn man das natürlich möchte), da wir schwer genervt von der australischen Hostel-Klientel an der Ostküste waren....

Viele Späße schon mal...
0

Sonja Sonnenschein

« Antwort #6 am: 10. Mai 2010, 09:49 »
Heya Reindste,

wir sind mittlerweile auch wieder von unserer Australientour zurück...

Mit dem Spaceship waren wir zufrieden, gebucht haben wirs vorab über www.bestcamper.de. Die hatten den günstigsten Preis, den wir finden konnten und es hat alles super geklappt. Für uns zwei hat der Platz gereicht, der Kühlschrank ist gut gelaufen und zum kochen haben wir oft die öffentlichen Barbies, die es an jeder Ecke gibt genutzt.

Zum campen: wir waren teilweise auf "normalen" Campingplätzen, teilweise haben wir wild gecampt oder haben Campingplätze in Nationalparks angesteuert (zum Auffinden von kostenlosen Campingmöglichkeiten kann ich den "Camp 5" empfehlen). Leute lernt man auf beiden genügend kennen und vor allem auf den Campingplätzen in Nationalparks haben wir total viele nette Australier getroffen...kann ich nur empfehlen :) Zum Hostel- Klientel an der Ostküste muss ich mich leider Matze  anschließen...

Viel Spaß beim planen!
sonja
0

Tags: