Thema: RTW oder Single  (Gelesen 825 mal)

Picknicker

« am: 30. Dezember 2009, 12:45 »
Hallo,

zunächst einmal ein Riesen-Kompliment an diese Seite und die Betreiber. Inhalte sind sehr fundiert und nehmen einen künftigen Weltreisenden schön an die Hand.
Zu meinem kleinen Problem: Ich starte ab Mitte Februar mit meiner Weltreise und konnte mich aus privaten Gründen leider viel zu wenig drauf vorbereiten. Deshalb meine erste Frage: Ist es bei dieser Tour besser ein RTW-Ticket zu kaufen oder lieber spontan die Flüge zu buchen?

Argentinien
Chile
Peru
Bolivien
Ecuador
Galapagos-Inseln
(Osterinseln)
Neuseeland
Fidschi-Inseln
Vietnam
Laos
(Japan)
Nepal


In Südamerika werd ich bis Juli bleiben
Danke und schöne Grüße
Der Picknicker
0

Jens

« Antwort #1 am: 30. Dezember 2009, 13:08 »
Hallo Picknicker,

willkommen an Board! so wie deine Route aussieht kannst du ein RTW schon kaufen, jedoch solltest du mehr Angaben zur Dauer deiner Reise und wie du reisen willst. Dann können wir dir besser helfen!
0

Picknicker

« Antwort #2 am: 30. Dezember 2009, 13:25 »
Hallo Jens,

vielen Dank für die schnelle Antwort. Ich werde ein Jahr unterwegs sein. Innerhalb Südamerikas werd ich mich vorwiegend mit dem Bus fortbewegen.
Zum RTW: Ne gute Bekannte von mir ist Inhaberin eines Reisebüros. Sie meinte, dass das Ticket Buenos Aires - Auckland - Bangkog - Frankfurt 3200 Euro betragen würde. Allerdings muss der Abreisetag klar bestimmt werden.

Schöne Grüße
Picknicker
0

karoshi

« Antwort #3 am: 30. Dezember 2009, 14:28 »
Hallo Picknicker,

bei der Route macht ein RTW auf jeden Fall Sinn.
Duch die Randbedingungen
  • Südpazifikroute
  • Osterinsel
  • Fiji
  • Nepal
bist Du bei den RTW-Tarifen praktisch festgelegt auf den oneworld Global Explorer. Glücklicherweise ist das von den klassischen RTW-Tarifen auch der preiswerteste. Mit dem Global Explorer wäre z.B. ein Routing wie dieses möglich:
Frankfurt-Madrid-BsAs-Santiago-Osterinsel-Tahiti-Auckland-Fiji-Brisbane-Singapur-Saigon-(surface)-Bangkok-(surface)-Kathmandu-Hongkong-Tokyo-Frankfurt.

Wobei die Surface-Strecken nicht zwingend direkt und auch nicht zwingend auf dem Landweg zurückgelegt werden müssen -- bloss eben nicht mit dem RTW-Ticket.

Zum Preis: schwer zu sagen, aber die angegebenen €3200 lassen sich mit Sicherheit schlagen, wobei da ja auch noch mehr Flüge zugekauft werden müssten als beim Global Explorer. Du kannst ja mal bei den Reisebüros anfragen, die bei den Links angegeben sind.

LG, Karoshi
0

Picknicker

« Antwort #4 am: 30. Dezember 2009, 14:36 »
Hallo karoshi,

vielen Dank für die Antwort. Ich werde das so an meine Bekannte im Reisebüro weitergeben.
Wie ist das mit den festgelegten Abreisetagen. Das stell ich mir im Moment etwas einschrenkend vor.

Schöne Grüße
Picknicker
0

karoshi

« Antwort #5 am: 30. Dezember 2009, 14:50 »
Naja, ich wollte Dir hier nicht Deine komplette Route vorschreiben. ;)

Übrigens habe ich gerade gesehen, dass es bei den teilnehmenden Airlines beim Global Explorer ein paar Änderungen zum Positiven gegeben hat:
  • Air Pacific kann jetzt uneingeschränkt geflogen werden, nicht nur die Codeshares mit Qantas. Das ist besonders interessant für die AP-Direktflüge Auckland-Nadi und Nadi-Hongkong(!!!). Man muss also gar nicht mehr über Australien fliegen.
  • Kingfisher ist jetzt auch dabei, so dass es mit dem Global Explorer ab sofort eine Verbindung zwischen Bangkok und Indien (z.B. Kolkata) gibt.

Die Flugdaten müssen bis auf den ersten internationalen Flug nicht vorher festgelegt werden bzw. können nachträglich noch geändert werden. (Aber Vorsicht bei stark nachgefragten Strecken, die können lange im Voraus dicht sein.)

LG, Karoshi
0

Tags: