Thema: Ueber die Grenze von Kolumbien nach Venezuela  (Gelesen 1788 mal)

Andrea

« am: 25. November 2009, 05:42 »
Hallo Kolumbien- und Venezuelareisende,

moechte Anfang Dezember von Kolumbien (Cartagena oder Santa Marta) nach Venezuela (Merida) reisen. Hab in den wenigen Nachrichten hier gehoert, dass es Probleme an den Grenzen geben koennte, weil Chavez gegen Kolumbien wettert. Ist jemand gerade hier ueber die Grenze gefahren? Wer kann mir einen Tipp geben? Wie heiss ist das alles? Sind die Grenzen fuer Busreisende wirklich zu? Kennt ihr einen Fluglinie, die alternativ von Cartagena oder Santa Marta nach Merida fliegt und einigermassen erschwinglich ist?

Vielen Dank im voraus fuer Eure Hilfe.
Andrea
0

farmerjohn

« Antwort #1 am: 29. November 2009, 17:33 »
Liebe Andrea,


Ich wuerde mich als Auslaender fernhalten, und warten, bis die Situation zwischen den beiden Staaten sich beruhigt hat. Kolumbianer, die in Kolumbien wohnen und in Venezuela legal arbeiten, ohne allerdings einen venezolanischen Pass zu haben, duerfen nicht mehr uneingeschraenkt zu ihrem Arbeitsplatz.
Am Internationalen Flughafen von Bogota, El Dorado,  gibt es in der unteren Ebene (Strassenebene) gegenueber den Schaltern fuer den Check-In eine grosse Anzahl lokaler Airlines, die haben Angebote. Flughafen Santa Marta und Barraquilla sind sehr klein, hoechstens Flughafen Cartagena hat ueberschaubare Infrastruktur und Angebote. 
0

laCriiis

« Antwort #2 am: 03. Dezember 2009, 16:15 »
Liebe ANdrea!

Ich bin vor ein paar Wochen zwecks Visumsverlaengerung (bin nun shcon fast 10 Wochen in Kolumbein am herumreisen, UNGLAUBLICH wie die Zeit vergeht!!) fuer einen Tag nach Venezuela gereist. und zwar ueber den Grenzuebergang bei Maicao, ist sowieso naeher als Cucuta, wenn du von Cartagena kommst. Wir hatten keine Probleme, ausser das uns 5 verschiedene Grenzbeamte 5 verschiedene Versionen davon aufgetischt haben, wie lange man in Venezuela bleiben muss bevor man wieder einreisen kann. dies reichte von 1 Stunde bis 4 Tage. Hatte wohl anscheinend niemand eine Ahnung, also haben wirs dann riskiert. Fuhren bis Maracaibo- eigentlich eine doofe Idee, haetten auch gerade an der Grenze bleiben koennen, und dann wieder zurueck. Wir wurden ohne Witz 13mal angehalten in Venezuela, Pass kontrolliert und Gepaeck durchsucht. Ansonsten hatten wir absolut keine Probleme, und dies war etwa eine Woche nachdem der Chavez seine Bevoelkerung auf einen Krieg mit Kolumbien vorbereitet hatte.

Ich habe einen Hollaender kennengelernt, der auch zwecks Visumsverlaengerung nach Venezuela wollte - den haben sie aber nicht mehr nach Kolumbien zurueckgelassen fuer einen Tag. DU siehst, alles schrecklich willkuerlich (sind wir uns ja nun langsam gewohnt, gell...) und wahrscheinlich kommts wirklich auf den Tag an, ob du nun Scherereien hast oder nicht. Bei uns lief alles glatt - ich haette keine Bedenken, das Ganze zu wiederholen im Moment. Wenn ich dich waere, wuerde ich, bevor du gehst, die Situation genau abcheken, dein Hostel kann dir sicher dabei helfen.

Hoffe konnte dir helfen - bei Fragen, nur zu!!!

Gruesse aus Cartagena....


Christine
0

Tags: