Thema: Australien: Hostels, Camper oder Mietauto+Zelt??  (Gelesen 4116 mal)

Sonja Sonnenschein

« am: 11. November 2009, 15:33 »
Hallo zusammen,

mein Freund und ich planen grad nen 7-wöchigen Australienaufenthalt. Nun stellt sich die Frage, wie man dort am besten reist:

- (kleines) Mietauto und Hostels
- (kleines) Mietauto, Campingplätze und Zelt
- Campervan

Wir möchten die Kosten für Übernachtung und Transport so günstig wie möglich halten..zu den Hostels in Australien hab ich schon einige Infos im Internet gefunden, aber zu den Campingplätzen...wie sind die denn ausgestattet? Gibts Kochgelegenheiten, Waschmaschinen etc?
Dieses Jahr waren wir 6 Wochen in Neuseeland unterwegs und haben uns auf Hostels beschränkt, aber irgendwie würde uns Zelt oder Campervan doch reizen...*grübel*

Danke schon mal für eure Tipps& viele Grüße
sonja

0

Tallarie

« Antwort #1 am: 12. November 2009, 12:57 »
Hallo

Ich selbst bin auch damit beschäftigt, wie ich mich in Australien fortbewegen soll. Da ich danach aber noch weiterreisen werde, nehme ich wahrscheinlich Bus & Bahn und mal ein Mietauto, da ich in Neuseeland und den USA ein Auto kaufen werde.
Aber ein Freund hat mir hat folgendes gemacht: Er hat sich einen Campervan gekauft. (Vorteil: flexibel und man kann darin auch übernachten und so braucht man kein Zelt (musst du eh immer auf und ab bauen ;D)) Und wo es ging hat er im Van geschlafen, ab und zu mal in Hostels, vor allem in großen Städten. Zudem hat er auch noch durch couchsurfing etwas Geld gespart :)
Das "geile" am Campervan ist auch, das ihr, je nachdem wo ihr übernachtet, die "absolute" Freiheit spüren könnt, da kein anderer, außer dein Freund in der Nähe ist.

Hoffe ich konnte dir ein kleines bisschen weiterhelfen.
LG
Wall.E
0

Katze

« Antwort #2 am: 14. November 2009, 05:01 »
Hi,
also es gibt ja diese Kombis, z.B. Ford Falcon, in denen man zu zweit auch hinten drin schlafen könnte. Da kostet die Anmietung weniger als bei nem Van und ihr müsst trotzdem nicht jede Nacht für ein Hostel zahlen. Man könnte ja zusätzlich das Zelt mitnehmen, wenn mans mal gemütlicher haben will :)
Freunde von uns haben mal so nen Kombi bei www.travelwheels.com.au gemietet und waren recht zufrieden.

Gute Reise!
0

Sonja Sonnenschein

« Antwort #3 am: 15. November 2009, 14:46 »
Hi,

vielen Dank für die Tipps! Vielleicht wirds wirklich ein Kombi...*grübel*

Wünsch euch noch ein schönes Wochenende!
LG
sonja
0

Matzepeng

« Antwort #4 am: 15. November 2009, 19:20 »
Hm, also ich persönlich hätte keine Lust 7 Wochen auf ausgeklappten Kombisitzen zu schlafen. Je nachdem wo ihr hinwollt, würde ich auch einen 4x4 Camper in Betracht ziehen. Den aber nur, wenn ihr wirklich Westküste oder Outback machen wollt bzw selber in NPs wie den Kakadu. Für die Ostküste hatten wir ein Greyhound Buspass von Sydney nach Cairns, der 45 Tage gültig ist und um die 200€ gekostet hatte. Allerdings hat uns der Part Australiens am wenigstens gefallen, die Hostelgäste waren auch nicht so unser Ding. Am meisten Spaß hatten wir in OZ, wenn wir mit eigenem bzw gemietetem Wagen unterwegs waren und darin auch bequem schlafen konnten. Du musst halt die Mietkosten eines Wagens plus laufenden Kosten wie Benzin den Übernachtunsgkosten plus ÖPNV gegenüberhalten.

Sind übrigens gerade in NZ mit einem gekauften Camper unterwegs, den wir für ca. 2000€ erstanden haben, was der Durchschnitt im Backpackervan Segment ist und so auch gut wiederverkaufbar ist Ist ein alter Toyota Hiace, der zwar schon 230.000 Km auf der Uhr hat aber immer noch gut läuft. Hat alles was wir brauchen, wie Bett, Campingausrüstung und alle Kochutensilien. Man findet immer ein Plätzchen, wo man für lau übernachten kann.

So viele Fragen, so viele Optionen...
0

Sonja Sonnenschein

« Antwort #5 am: 21. November 2009, 22:56 »
Hallo zusammen,

danke für die Infos...wir werden wohl echt nen Camper nehmen, sieben Wochen auf ausgeklappten Kombisitzen ist wahrscheinlich wirklich nicht so der Hit...

Das führt gleich zur nächsten Frage: kennt jemand ne günstigen Autovermietung? Wir fliegen nach Adelaide und tingeln von dort nach Cairns (hauptsächlich an der Küste entlang, ein 4x4 muss deshalb vermutlich nicht sein?)

@Matzepeng: hab eure Homepage angeguckt...super! Wünsch euch noch ne wunderschöne Reise!
Viele Grüße
sonja

0

wwwalker

« Antwort #6 am: 22. November 2009, 13:16 »
Hallo Frau Sonnenschein  ;D

erstmal Glueckwunsch zur Campervanentscheidung! Ist wirklich die beste UND billigste Loesung durch Australien zu reisen. Man kann naemlich auch sein eigenes Essen brutzel und Abends am Lagerfeuer sitzen. Spart und ist romantisch.
Fuer die Ostkueste braucht ihr definitive keinen 4x4, die ist langweiliger als der Westen. Hat allerdings den Vorteil, dass ein "normaler" Camper billiger ist.
Die billigsten Vans vermietet immer noch "Wicked", das sind die uebelbunten Vans, die ihr wahrscheinlich schon in Neuseeland gesehen habt. Die sind zwar nicht immer pippifein, dafuer ist man entspannt unterwegs, da der ein oder andere zusaetzliche Kratzer nicht gleich zu zusaetzlichen Kosten fuehrt. Die Buben sind da ganz entspannt.

Eine weitere Alternative ist natuerlich einen Van zu kaufen und ihn hinterher wieder zu verkaufen. Das haben wir in Neuseeland gemacht, ist in Australien auch moeglich und ueblich und kann NOCH billiger werden (muss aber nicht, je nach Glueck mit dem Fahrzeug, dem Kauf und Verkauf).

Ganz viel Spass wuenschen wir euch,
worldwidewalkers.
0

White Fox

« Antwort #7 am: 23. November 2009, 16:46 »
Sehr beliebt ist auch die Alternative mit dem umgebauten VW Bus in den man eine Matratze hinten rein legt - kommt möglicherweise (!) billiger als der Camper.
0

Sonja Sonnenschein

« Antwort #8 am: 30. November 2009, 13:24 »
Hallo zusammen,

danke für die Tipps! Hat vielleicht noch jemand mit ner bestimmten Autovermietung in Australien gute Erfahrungen gemacht beim Mieten eines Campers? Und gibts ne Vermietung, die besonders günstige Preise hat?

Wir haben in Neuseeland eine Mietauto von ACE gehabt (wurde ja schon mehrmals hier im Forum empfohlen), das war gut gepflegt und seeeehr günstig, hab aber bisher auch nach längeren rumsurfen für Australien nix ähnliches gefunden...aber das heißt ja bei der Informationsflut manchmal auch nix...

Viele Grüße aus Lebkuchen-City und ne schöne Adventszeit
sonja
0

Johann

« Antwort #9 am: 29. August 2013, 07:48 »
Hi Leute,

Zu diesem Thema wurde zwar schon lange nicht mehr geschrieben aber ich bin vor kurzem trotzdem drüber gestolpert, als wir auf der Suche nach nem Campervan zum Kaufen in Australien waren.

Um auf die Antwort von worldwidewalkers einzugehen:
"Eine weitere Alternative ist natuerlich einen Van zu kaufen und ihn hinterher wieder zu verkaufen. Das haben wir in Neuseeland gemacht, ist in Australien auch moeglich und ueblich und kann NOCH billiger werden (muss aber nicht, je nach Glueck mit dem Fahrzeug, dem Kauf und Verkauf)."

Wir hatten letztendlich einen Campervan (ehemaliges Mietfahrzeug) von Travelwheels gekauft und waren voll und ganz zufrieden, sowohl mit dem Wohnmobil das in einem top Zustand war, als auch mit dem tollen Service des Teams. Am Ende unserer Reise haben wir von der angebotenen Rückkauf Garantie Gebrauch genommen.  Dachte ich teile diese Erfahrung mal kurz mit euch, falls sich jemand hier für den Campervan Kauf statt Miete interessiert.

Auf folgender Seite listet das Unternehmen immer die alten Miet-Campervans, die sie zum Verkauf haben:
http://www.travelwheels.com.au/buy-cars-campervans

Lg Johann
0

Tags: