Thema: Kanada/USA per Fahrrad  (Gelesen 866 mal)

biker

« am: 26. Oktober 2009, 15:59 »
Hallo zusammen

Meine Freundin und ich möchten im Juni 2010 zu unserem grossen Abenteuer starten. Wir haben vor von Anchorage nach Los Angeles zu radeln.

Natürlich sind wir schon mitten in den Vorbereitungen und die Vorfreude steigt von Tag zu Tag.... ;D

Hat jemand von euch schon Erfahrung in dieser Region was Bären, Zeltplätze, etc. anbelangt?

Ich freue mich über jeden Beitrag!

LG biker
0

Sony

« Antwort #1 am: 28. Oktober 2009, 05:29 »
Hallo Biker

Wir kommen "gerade" von der Strecke, aber mit dem Land Cruiser  ;)
Haben ne Menge Radler auf der Küstenstrasse in der USA nach Süden getroffen.

Aber jetzt zu Deinen Fragen. An der USA-Westküste gibts reihenweise Campingplätze (State Parks), gar kein Problem. Bären sind dort Mangelware.

In Alaska und Kanada haben wir so viel wie möglich wildcampiert, was grundsätzlich kein Problem darstellt. Daher kann ich Dir nicht so viele Campingtipps geben. Jetzt zu den Bären: Da oben hats natürlich welche. Wir selber haben in der Nacht keine gesehen, nur einmal, als wir direkt neben einem Fluss voller Lachs genächtigt haben, aber das war klar. Es gibt grundsätzliche Verhaltensregeln bei freien Campingplätzen in der Wildnis (also nicht auf einem organisierten Campingplatz): Kein Essen, Zahnpasta, Deo, Duschgel oder so im Zelt. Ist keine Bärensichere Box zur Hand, wo das Zeug rein kann, dann wirds zwischen zwei Baume gespannt. Essen zubereiten sollte rund 100 m vom Zeltplatz entfernt geschehen. Und wenn man auf die absolute Nummersicher gehen will, sollte man nicht in der Kleidung schlafen, mit der man gekocht hat.

Man bekommt aber überall Handzettel, was man machen soll. Auf organisierten Campingplätzen hats immer eine Bärensichere Box, für das ganze Zeug.

Dann noch viel Spass bei der Planung!
Grüsse
Sony
0

biker

« Antwort #2 am: 03. November 2009, 09:27 »
Wir sind uns noch nicht sicher ob wir uns ein Tunnel oder Kuppelzelt kaufen werden.
Auf vielen Bilder sehe ich, dass es in Kanada vorallem Campingplätze mit Kiesbelag hat. Auf solchen Plätzen ist das errichten eines Tunnelzeltes schwieriger, da es nicht selbststehend ist.

Hat jemand Erfahrung?

LG biker
0

tassimaniac

« Antwort #3 am: 03. November 2009, 18:06 »
..... dem bären is das wohl total egal ;D

ich habe leute mit tunnelzelten gesehn, die haben dann meist mit dicken steinen fixiert!

ciao mic
0

Tags: