Thema: peru - bolivien viele fragen  (Gelesen 1518 mal)

m_k

« am: 18. Oktober 2009, 20:37 »
hallo ihr lieben!

ich bin 23 jahre alt, bin weiblich und fliege am freitag den 23.10.2009 nach lima. ich habe nichts gebucht außer den flug ...
ich freu mich schon total auf die reise - doch manche familienmitglieder schaffen es mich zu beunruhigen. meine verwandten labern mir den ganzen tag die ohren voll wie gefährlich das nicht alles ist und bla bla bla ;-)

nun meine frage:
WIE GEFÄHRLICH ist es wirklich? welche tipps habt ihr für mich. natürlich habe ich schon vieles gelesen. in meinem reiseführer steht auch, dass man den hotelsafe nicht benutzen soll, denn viele hotels arbeiten mit der "mafia" zusammen und rauben dann alles.
könnt ihr mir ein/zwei/drei seriöse taxiunternehmen empfehlen?

ich bin studentin und bin deshalb finanziell etwas eingeschränkt. ich habe eben angst, dass ich ständig in "touristenfallen" tappe. wieviel kann ich ungefähr rechnen pro nacht in einem hotel? (sollte sicher und billig sein und möglicherweise eine dusche mit warmwasser haben - der rest ist mir egal)
wieviel dürfen taxifahrer verlangen? (ca. für eine 10-km-strecke)

nachdem ich mir nicht nur peru anschaue, sondern auch bolivien würde es mich interessieren wie der bustransport so ist? auf was muss ich achten?

ich habe mir das wiefolgt vorgestellt:
ich reise von stadt zu stadt bzw. von sehenswürdigkeit zu sehenswürdigkeit. das heißt ich werde wahrscheinlich in jeder stadt so ca. 1-3 tage aufenthalt haben. ich habe mir gedacht, dass ich meinen großen rucksack tagsüber im hotel lasse und mit einem kleinen die sehenswürdigkeiten ansehe. was hält ihr von dieser idee? ich kann ja nicht immer den großen rucksack mit mir herum schleppen, oder? kann ich das verantworten, dass ich meinen großen rucksack im hotel unbeaufsichtigt lasse?

an dieser stelle möchte ich auch fragen wie groß der rucksack sein sollte? ich habe einen, der fasst 120 liter. dies ist zu groß, oder? soll ich mir lieber einen kleineren kaufen?

könnt ihr mir in lima ein gutes hotel empfehlen? möglicherweise bin ich nach meinem flug erledigt und habe dann keine lust ewig nach einem hotel zu suchen. 

ich bin über alle tipps und ratschläge froh ...

... und danke im voraus!

glg m_k
0

karoshi

« Antwort #1 am: 18. Oktober 2009, 21:18 »
Hallo m_k,

mindestens für die ersten ein/zwei Nächte empfehle ich Dir dringend eine Zimmerreservierung, und zwar am besten in einem Hostel, das einen Abholservive vom Flughafen anbietet. Schau mal bei Hostelbookers oder Hostelworld rein, da bekommst Du auch schon einen guten Überblick über die Preise. Wenn Du Dich in Lima nicht auskennst, ist es nicht ratsam, im Zentrum zu wohnen (hat einfach zu viel Desasterpotenzial), sondern lieber am Meer in Miraflores oder Barranco, auch wenn es da tendenziell etwas teurer und weniger "peruanisch" ist. Persönlich würde ich Barranco vorziehen.

Und ja, ein 120L-Rucksack ist viel zu groß, selbst für einen Mann. 50-60L sind genug.

LG, Karoshi
0

Skraal

« Antwort #2 am: 19. Oktober 2009, 23:38 »
Ich sitze gerade in Aquas Calientes im Internetcafe und bin seit gut vier Wochen in Peru unterwegs, mit nem kleinen Abstecher nach Bolivien.
Ich hatte die gleichen Befürchtungen wie Du, weil auch im Lonely Planet auf jeder Seite davor gewarnt wird, daß man auf jeden Fall überfallen, ausgeraubt und schlimmeres wird.

Meine persönliche Erfahrung (als Mann): vergiß es. Bisher habe ich mich nicht eine Minute „unsicher“ gefühlt. Zumindest nicht weniger als in Ägypten, Indien oder Marokko.
Die normalen Vorsichtsregeln (gesunder Menschenverstand) gelten natürlich, aber Rucksack im Zimmer lassen, ist kein Problem.
In Puno hatte ich sogar meinen Laptop offen im Zimmer stehen, weil ich das WLAN genutzt habe und was runtergeladen hab, und als ich wiederkam war das Bett gemacht und den Laptop hab ich immernoch.
Hör auf Dein Gefühl, dann merkst Du, ob Du einem Hotel trauen kannst oder nicht.

Du kannst saubere Hotels für 10-20 Soles (außerhalb Limas) kriegen, und da jetzt Nebensaison ist, scheue Dich nicht, nach einem billigeren Preis zu fragen. (Versuch mindestens die Hälfte zu sparen.)

Für Taxifahrten hab ich noch kein Gefühl, versuchs aber auch erstmal mit der Hälfte von dem, was sie verlangen und dann siehst du ja, ob sie dich auslachen, oder drauf eingehen.

Bustransport ist in beiden Städten gut, solltest halt nicht die teuren Touristenbusse nehmen, sondern die für Einheimische. Da heißt's zwar auch, die seinen nicht sicher, aber ich glaub das ist nur ne Masche, um die teuren Tickets zu verkaufen. Mir ist nix passiert bisher und auch nix geklaut worden.

Wenn Du konkrete Hotelvorschläge oder ähnliches willst, schreib mir ne Private Nachricht.

Buen viaje!
0