Thema: Reiseroute RTW / Start in Asien ab April?  (Gelesen 2280 mal)

schneller

« am: 03. Januar 2007, 17:19 »
Hallo Ihr da draussen,

Job und Whg. sind bereits gekündigt und jetzt bin ich nach der optimalen Reiseroute für meinen round the world trip. Dauer: 6-12 Monate oder so lange mich die Füsse tragen bzw. mir das liebe Geld nicht komplett durch die Finger geronnen ist.

Kann mir jemand bei der Reiseplanung helfen, vor allem im Punkto Wetter? Gibt es eine gute weltweite Wetterseite im Netz. Spuckt diese dann auch die besten Reisezeiten auf Knopfdruck aus?! Möchte lieber der Sonne hinterher und nicht dem Monsum... 

Sehen würde ich gern:
Thailand, Laos, Vietnam, Kambodscha, China, Australien, Neuseeland, Argentinien, Patagonien und Brasilien. Am besten auch in der Reihenfolge. Aber meine Reise geht bereits im April los...

Gern genommen sind auch gute Tips für das Ticket, wer ist kompetent und hat die besten Preise?

Danke und VG
Michael


0

karoshi

« Antwort #1 am: 03. Januar 2007, 18:51 »
Hi Michael,
extrem schwieriges Puzzle das. Du hast Dir ja mit der Kündigung von Job und Wohnung auch ein paar harte zeitliche Rahmenbedingungen gesetzt. ;) Wenn ich alle Länder und die vorgegebene Zeit berücksichtige, fällt mir ehrlich gesagt keine optimale Lösung ein.

Im April läuft Dir in Südostasien wettermäßig schon echt die Zeit weg. In Thailand geht dann nur noch wenig, und die anderen Länder sind gerade noch so ok, allerdings ist Dir auch dort der Monsun dicht auf den Fersen. Du müsstest in einem Monat durch drei Länder hetzen. An Deiner Stelle würde ich mir überlegen, den ersten Teil der Strecke zu kappen und auf einer anderen Reise zu machen. Wenn Du z.B. gleich in China anfängst, kommt wettermäßig alles sehr gut hin.

Oder eine andere Idee: wenn Du Thailand/Laos/Kambodscha/Vietnam am Anfang nicht machst, kannst Du sie ja nach der Rückkehr aus Brasilien noch als Abstecher von Europa aus dranhängen, z.B. per Billigflug ab London. Von der Reisezeit her wäre das perfekt (dürfte so in den Bereich November bis März fallen). Es würde die Flugtickets insgesamt um ein paar hundert Euronen verteuern, aber dafür regnet es dann nicht ständig während Deiner Weltreise.

Was das Ticket angeht:
Du hast (wenn ich mal von 6-8 Monaten Reisedauer ausgehe) relativ wenig Zeit für relativ viel Strecke, auch innerhalb der Kontinente. Und Du willst zwischen Australien/NZ und Südamerika fliegen (=Qantas oder LAN). Da würde ein Oneworld Explorer eine gute Wahl darstellen (Zonenbasiertes RTW, mit 4 Zonen: Europa, Asien, Südwestpazifik, Südamerika). Du musst aber prüfen, ob Du die Südpazifikstrecke jetzt noch buchen kannst, die ist heiß begehrt.

Ach ja, dann noch die Klimazonen: http://www.klimadiagramme.de/Karten/klimakarten.html.
Und die besten Reisezeiten: http://www.globetrotter.ch/reiseinfos/know_how_pool/reisezeiten

Hope it helps,
Karoshi
0

schneller

« Antwort #2 am: 05. Januar 2007, 10:31 »
Vielen Dank für Deine Antwort und Deine Tips,

auch wenn ich jetzt noch verwirrter bin als vorher. Dennnoch sind meine Befürchtungen bestätigt. Irgendwie habe ich das Gefühl April ist ein schlechter Startmonat und die beste Reiszeit liegt für alle Wunschländer zwischen Nov-Feb... 
 
 ;D

Meinst Du es wäre besser in Südamerika anzufangen?

China sehe ich eher als Abstecher und Down Under wollte ich auch eher den Süden als den Norden machen (auch wieder blöde in der Mitte des Jahres?)
 
VG
Michael
0

karoshi

« Antwort #3 am: 05. Januar 2007, 15:03 »
Hm... Brasilien kannst Du zwar im April/Mai bereisen, aber was machst Du danach? Patagonien sicher nicht.

Du kannst es drehen wie Du willst: wenn Du im April losfährst, wirst Du in einigen Ländern auf Deiner Liste sehr schlechtes Wetter haben. Du kannst jetzt drei Dinge tun:

  • Das so hinnehmen. Regen muss ja nicht automatisch schlecht sein. Und in den letzten Jahren hatte der Monsun auch oft etwas Verspätung. Versuch's halt, und wenn es los geht, kannst Du früher nach China fahren.
  • Die Reise ein halbes Jahr nach hinten verschieben (falls das überhaupt so einfach geht).
  • Über ein paar andere Länder nachdenken (Tipp: Indonesien und Ost-Malaysia).

Das willst Du jetzt wahrscheinlich gar nicht hören. :-\ Aber was anderes fällt mir leider auch nicht ein.

LG, Karoshi
0

schneller

« Antwort #4 am: 05. Januar 2007, 18:09 »
Stimmt, eigentlich will ich das gar nicht hören  ;D

Ok, aber Du hast natürlich völlig recht!

Habe parallel mal grob über die folgende Alternative nachgedacht:

April Start (ist leider gesetzt, spätester Start im Mai)
Brasil vom Süden in den Norden Belem und das Amazonasbecken danach Peru, Bolivien und mich langsam in den Süden vorarbeiten Chile & Argentinien bis zu mitte... Alles weiter südlich nur nach Lust und Laune und Patagonien muss leider entfallen - ab Okt nach Neuseeland und mich dann nach oben arbeiten... Rest bleibt wie er ist - What do you think?

VG
Michael

Kann man Dich auch buchen?  ;D   
0

karoshi

« Antwort #5 am: 05. Januar 2007, 19:15 »
Yep, das geht gut. 8) Peru und Bolivien sind eine super Wahl!
Und Patagonien... hat Ähnlichkeit mit der Südinsel in Neuseeland.
0

Tags: