Thema: kurze weltreise -habe nur 5 wochen zeit!!  (Gelesen 2711 mal)

sabidi

« am: 11. September 2007, 22:02 »
erst mal ein riesenlob an euer forum, ich bekomme immer mehr lust auf meinen trip desto mehr ich hier lese....
nun möchte ich auch mal meine situation beschreiben und hoffe das ich ein paar nützliche tips von euch bekomme ;-)

leider ist es mir beruflich nicht möglich mehr als 5 wochen am stück urlaub zu bekommen, besser als nichts und meinen job kündigen möchte ich auch nicht, ich verdiene dort einfach zu gut.

ich würde nun gerne eine weltreise bzw. asien/australien-resie machen, habe mir einige angebote angesehen, aber da ich leider nicht soviel zeit habe, versuche ich mich auf weniger orte zu beschränken. ich dachte da so an bangkok, singapur, melbourne, fiji und tokyo. leider gibt es kein rtw-ticket das diese stationen in dieser kombination anbietet, bei den meisten muss man über new york oder los angeles zurückfliegen.... und ich weiss nicht ob das zuviel stress ist, das alles in 5 wochen rein zu packen, zumal mich los angeles und NY nicht so interessiert und ich nicht wirklich länger als 3 tage in NY oder L.A. bleiben möchte.

wer hat erfahrungen mit einer weltreise in einem so kurzem zeitraum? ist das wirklich so stressig? wäre es besser amerika wegzulassen? nur dann kommt wohl auch kein rtw ticket mehr in frage. wie und wo kann ich am günstigsten meine lieblingsziele buchen (bangkok, singapur, tokyo, melbourne, fiji (oder alternativ malediven statt fiji und melbourne) .

als wichtigste station sehe ich bankok. vielleicht habe ich ja die möglichkeit von dort aus weiter auf die malediven, singapur oder tokyo zu kommen. wer kennt ein paar günstige airlines??

freue mich über jeden tipp!!
viele grüße
sab


ps: wer kennt sich mit star alliance aus? habe gesehen das die meilenpakete anbieten, aber ich finde die preise nicht... kann mir jemand dazu noch was sagen? kann ich da zum beispiel einfach nur bangkok, malediven, singapur und tokyo buchen oder muss das ticket immer um die welt? hier gehts doch nur um die anzahl der meilen, oder? wer weiss die preise der meilenpakete?
0

Jens

« Antwort #1 am: 12. September 2007, 07:34 »
Hallo Sab,

ich bin dieses Jahr in zwei Monaten von cape Town nach Nairobi gefahren und da fand ich die Zeit schon zu knapp! Ich würde so eine Mordertour nicht machen und viel mehr in 5 Wochen Thailand, Kambotscha mit Vietnam machen, da du ja dort einen Schwerpunkt haben willst! In 5 Wochen hast du auch mal Zeit für dich und nicht nur für die Stewartdessen im Flugzeug  ;D

Also viel Spaß beim reisen!
0

karoshi

« Antwort #2 am: 12. September 2007, 08:50 »
Hi Sab,

Jens (milchladen) hat natürlich recht, aber wenn Du tatsächlich nicht mehr Zeit hast, musst Du halt Gas geben. Trotzdem würde ich es mit den langen Flügen nicht übertreiben. Ich nehme an, Dir ist bewusst, dass eine 5-wöchige Weltreise nicht unbedingt weniger kostet als eine 5-monatige. Das liegt daran, dass Du oft teure Tickets kaufen oder Dich in die Fänge des organisierten Tourismus (Die Assoziation mit "oranisiertem Verbrechen" ist Absicht) vor Ort begeben musst um wenigstens etwas Zeit zu sparen. Für die meisten hier wäre das eine unangenehme Vorstellung, aber wenn der Service stimmt und Du Dich schon vor der Reise von dem Geld mental verabschiedet hast, kann das eine gute Sache sein. Eine komplette Weltumrundung in 5 Wochen ist allerdings in jedem Fall Stress. Besonders wenn Dich Amerika nicht wirklich interessiert, solltest Du dich lieber auf weniger Regionen fokussieren, das verbilligt auch die Tickets.

Um mal einen konkreten Vorschlag zu machen:

Australien-Reise mit Zwischenstopps
  • Route: D - Bangkok - Australien (Rundreise) - Tokyo - D
  • Es gibt Kombi-Tickets (von mehreren Fluggesellschaften), mit denen Du auf dem Weg nach/von Australien in Asien stoppen kannst. Du musst auch nicht den selben Weg zurückfliegen, auf dem Du gekommen bist. Dabei handelt es sich nicht um Round-the-World-Tickets, sondern um einen Hin- und Rückflug nach Australien.
  • Die Route würde Dir maximal etwa 3-4 Wochen Zeit in Australien geben. Mit ein paar Inlandsflügen kannst Du dann schon ziemlich viel sehen. Je nachdem wie lange Du in Asien zwischenstoppst, kannst Du natürlich auch die Zeit ganz anders verteilen und z.B. von Bangkok aus noch ein paar Ziele in Thailand besuchen.
  • Fiji und Singapur wären nicht dabei. Letzteres ist kein großer Verlust, ließe sich aber auch problemlos als zweiter Stopp auf dem Hinweg einbauen. Fiji könntest Du z.B. durch die Whitsunday Islands substituieren.
  • Als Zeitpunkt für so eine Route bietet sich das Frühjahr (März/April) an. Dann erwischst Du in Bangkok noch die Trockenzeit und vermeidest den Winter in Japan.

Das nur mal so als Denkanstoß.

LG, Karoshi
0

Magiger

« Antwort #3 am: 12. September 2007, 08:53 »
hallo Sab,

ich an deiner stelle würde zuerst nur mit Thailand anfangen, da reichen 5 Wochen gut aus und da kannst du dich auch noch erhollen.
Meine Cousinen war 6 Wochen da und sie hat gesagt noch einmal 2 Wochen währen gut gewesen.
aber sie hatte nicht mehr zeit
und wenn du so was ohne Hotel was ich mal schwer annehme machen möchtest, empfielt sich Thailand am besten, ist auch leicht zu bereisen.
heisst ja so schön "Das Land des Lächelns" ;)

gruß Lars
0

karoshi

« Antwort #4 am: 12. September 2007, 10:59 »
Na, so langsam wird doch ein Plan draus. :)

Wenn die Malediven ein so lange gehegter Traum für Dich sind, dann würde ich das jetzt machen. Allerdings vielleicht nicht als Abstecher von Singapur aus, sondern auf dem Weg dahin:

  • LTU fliegt ab Berlin Tegel nach Male, oneway am 26.11. für €549,-. (Wenn Du bei Expedia suchst, kriegst Du auch für den 24.11. einen Flug über München angeboten, nur minimal teurer.)
  • Singapore Airlines fliegt von Male nach SIN, wesentlich billiger ist es aber mit Malaysia Airlines nach Kuala Lumpur (€215,03 bei Expedia oder Opodo).
  • Und für €383 bringt Dich die LTU am 31.12. von Bangkok wieder zurück nach Berlin.

Interessanterweise ist bei Expedia der Gesamtpreis der Einzelflüge deutlich niedriger, als wenn Du ein Multi-Stopp-Ticket buchst. Ich sag ja immer, Fliegen ist ein Monkey Business. Muss man nicht verstehen.

Mit Bahn und Bus von Singapur/Kuala Lumpur nach Bangkok ist kein Problem. Die Bahn ist die bessere Wahl, aber auf manchen Strecken (Abstechern) gibt es nur Busse.

Um die Jahreszeit ist Nordostmonsun, d.h. Inseln vor der thailändischen und malaysischen Ostküste (z.B. Koh Pangan, Perhentian Islands) haben Regen und hohen Wellengang. Besser sind Inseln, die im Windschatten des Festlands liegen, also an der Westküste oder ganz im Osten bei Kambodscha (Koh Chang). Für Bangkok und Nordthailand ist es aber die perfekte Reisezeit.

Ich hoffe, das hilft Dir erst mal weiter. Wenn Du noch Fragen hast, nur zu (aber im Zweifelsfall lieber ein neues Thema aufmachen, wenn die Frage nicht unmittelbar mit der Anfangsfrage zusammen hängt).

LG, Karoshi
0

karoshi

« Antwort #5 am: 12. September 2007, 14:50 »
Ja, für weitere Abfragen war ich zu faul. ;)

Aber die Preise bei Expedia sind generell ok. Habe schon über die gebucht und bei meinen Recherchen damals festgestellt, dass sie im ungünstigsten Fall ein paar Euro teurer sind als der billigste Anbieter, aber in der Regel sind sie (zusammen mit Opodo) der billigste. Und durch die internationale Ausrichtung kommt man auch an Sondertarife für Flüge ran, die nicht in Deutschland beginnen oder enden (z.B. MLE-KUL).

LG, Karoshi
0

Tags: