Thema: Lateinamerikareise  (Gelesen 1035 mal)

aa25

« am: 29. August 2009, 14:48 »
Hallo zusammen,

es ist zwar noch ne Weile hin (ca. 2 Jahre) aber es stellen sich schon ein paar grundlegende Fragen.
Ich habe vor Lateinamerika zu bereisen und hätte gerne ein paar Tipps:
Los gehen solls in Mexiko, dann durch Zenralamerika bis nach Argentinien (am besten bis nach Feuerland). In Südamerika stehen Kolumbien und die Andenstaaten auf dem Programm. Ich habe ca. ein halbes Jahr Zeit.
Was haltet ihr davon? Reicht die Zeit aus? Wäre die umgekehrte Reihenfolge wettertechnisch sinnvoller?

Schon mal vielen Dank im Voraus

LG, aa25
0

After Backpacking

« Antwort #1 am: 29. August 2009, 21:36 »
Hallo aa25,

In einem halben Jahr durch Zentral und fast komplett Suedamerika halte ich fuer recht stressig, um nicht zu sagen utopisch. Derzeit befinde ich mich in Kolumbien, und werde isngesamt ca. 6 Wochen hier verbringen. Anschliessend werde ich mich auf den Weg nach Sueden machen, also noch Peru, Bolivien, Chile und Argentinien (Ecuador habe ich schon hinter mir). Insgesamt werde ich dann knappe 7 Monate in Suedamerika gewesen sein. Deshalb wuerde ich mich fuer einen Teil entscheiden, Suedamerika oder Zentralamerika. Denn sonst wird es recht stressig, und du bist nur am hetzen. Denn man sollte bedenken, der Transport ist teilweise recht zeitintensiv. Du kannst natuerlich einige Fluege einbinden, dennoch wuerde ich lieber etwas streichen. Diese Erfahrung musste ich auch machen (Danke Karoshi), denn weniger ist manchmal mehr.

Um eine Aussage ueber die Wetterlage treffen zu koennen, waere es noch gut zu wissen, in welchem Moant du starten moechtest.

Viel Spass beim Planen,
Gruss aus Kolumbien
Tobi
0

Dumeklemmer72

« Antwort #2 am: 29. August 2009, 23:07 »
Hallo aa25,

ich möchte eine ähnliche Route bereisen wie Du. Bei mir wird es ziemlich genau in einem Jahr losgehen. Ich habe mir für die Route ein Jahr vorgenommen und werde wohl auch nicht bis in den südlichsten Zipfel reisen, ebenso werde ich Mexiko wohl ausschließlich zum ankommen nutzen, da ich Mexiko bereits kenne. Dieses eine Jahr kam mir plötzlich sehr kurz vor. Ich möchte gerne noch einige Nächte über den Plan schlafen bevor ich ihn hier herein setze.

Die Routenplanung von Norden nach Süden hängt, wie Tele Tobi schon angemerkt hat von der Zeit ab, in der Du starten möchtest.  Ich habe mich heute anhand des Reisezeiten Tools orientiert: http://weltreise-info.de/route/reisezeiten.html

Schau mal nach.

Bei Deiner Zeitplanung ist natürlich zu bedenken, was Du genau vorhast (z.B. auch mal zwischendurch ne Woche am Strand abhängen, Sprachkurs absolvieren oder einfach mit Düssenflieger von einem Fotoshooting zum anderen). Ich habe mal für ne Tour von Mexiko City bis runter nach Tulum (Yucatan) einen kompletten Monat zur Verfügung gehabt. Das war Okay, wobei ich sicherlich noch gerne an dem einen oder anderen Ort verweilt wäre. Ein Bekannter hat vor einiger Zeit Bolivien bereist und meinte die Entfernungen die man zurücklegt sind gelwaltig und würden all zu schnell unterschätzt.

Meine Reiseroute wird auch eher planerischer Natur sein. Mein Ärztin bat mich aufgrund der medizinischen Reiseberatung einen möglichst genauen Plan zu erstellen um den Impfplan zu erstellen. Ich bin allerdings eher auf dem Standpunkt sich den Startpunkt genau vorzunehmen und alles andere von Unterwegs aus zu sehen. Je nach den drei L´s Lust, Laune und Leute die den Weg ergeben.

LG Dumeklemmer
0

Jens

« Antwort #3 am: 30. August 2009, 15:26 »
Hallo AA,

ich glaube, dass du zu deinen Reiseplänen noch ein paar Infos mehr geben musst, z.B. wann du startest. Ich will Weihnachten 2011 los und starte in Rio, wil dann ganz in den süden und auf der anderen Seite hoch bis Bogota. Ich habe mir dafür ca. 4 Monate vorgenommen, aber es ist immer die Frage wie lange. Für den einen ist es in drei Monaten machbar, der Andere sagt acht Monate......
Ich meine, dass du es in sechs Monaten schaffen wirst und mal eins vor weg, alles kann "Mann/Frau" eh nicht sehen!
Das Reisezeittool ist super, nutze das mal.
Wünsche dir viel Spßa beim planen! :)
0

aa25

« Antwort #4 am: 30. August 2009, 19:15 »
Hallo zusammen,

Vielen Dank erstmal für eure Antworten.
Ich hätte geplant dass ich im Februar starte, laut Reisezeiten-Tool ist dann wohl ein Start in Mexiko oder Zentralamerika sinnvoller. Ich lege bei meinen Reisen mehr Wert Land und Leute kennen zu lernen, als nur alle Sehenswürdigkeiten abzuhaken. Das heißt ich möchte eigentlich auf Inlandsflüge verzichten, lasse dafür eben ein paar Ziele weg, die zu weit von der eigentlichen Route entfernt sind. Wenn man die Reise so angeht, müsste doch ein halbes Jahr reichen oder?

LG, aa25
0

Jens

« Antwort #5 am: 30. August 2009, 20:36 »
Ich meine JA ;D
0

Tags: