Thema: Fortbewegung per Überführungsfahrt  (Gelesen 1224 mal)

Stefan

« am: 25. August 2009, 19:55 »
Hallo, ich werde demnächst meine Weltreise mit den USA beginnen. Da das Land zum einen riiiiesig ist und zum andern über so gut wie kein ausgebautes öffentliches Verkehrsmittel-Netz verfügt, bin ich am überlegen, wie ich da am besten voran kommen soll.

Natürlich wär Auto mieten das einfachste, aber das ist in meinem Budget höchstens ausnahmsweise und nur für ein paar Tage drin.

Fliegen möcht ich so wenig wie möglich, weil ich dann nur Punkte vom Land seh und das was dazwischen liegt überhaupt nicht. Das wär eher meine Notlösung.

Von trampen wurde mir wiederholt abgeraten, und da hab ich auch nicht wirklich Zeit für.

Jetzt habe ich aber von diesen Überführungsfahrten gehört. Also wenn zum Beispiel Leute von New York nach Miami ziehen (nur ein Beispiel  ;)), selber per Flugzeug reisen oder im Möbelwagen oder wie auch immer, dass man ihnen Ihr Auto sozusagen hinterherfährt. Das wär natürlich die optimale Alternative für mich, weil am billigsten und ich seh was vom Land.

Jetzt wär meine Frage: Wie kommt man da dran? Gibts da Agenturen die das vermitteln oder wie läuft das ab? Und wo bzw. unter welchen Schlagworten findet man solche Dinger?

Vielen Dank für alle hoffentlich noch kommenden Antworten!

Liebe Grüße Stefan
0

Susu

« Antwort #1 am: 25. August 2009, 20:04 »
Puh, das hört sich für mich nach einem Riesenzufall an, dem du da hinterher jagen willst.
Keine Ahnung, wie man Leute findet, denen du ihr Auto hinterher fahren willst. Aber glaubst du, du findest (mehrmals?) Leute, die dich mit ihrem Auto von deinem Wunsch-Startpunkt zu deinem Wunschziel in deiner Wunschzeit fahren lassen? Halte ich für ziemlich ausgeschlossen.

Auf www.craigslist.com findest du eine Art Mitfahrzentrale. Da musste dich mal ein bisschen durchklicken. Nicht über die hässliche Aufmachung der Seite wundern. Irgendwie haben es die Amis in Sachen Übersichtlichkeit einer Website noch nicht so raus...

Wir haben auf der Page auch zufällig einmal eine Überführungsfahrt gefunden, die wir hätten machen wollen, aber der Typ wollte zur Sicherheit unsere Kreditkartendaten und es ist wohl auch eine (amerikanische?) Versicherung notwendig um das zu machen. Wir haben das also nicht gemacht.

Evt. findest du aber über craigslist ja ein paar Mitfahrgelegenheiten. Ansonsten Greyhound.

Good Luck!

Susu
0

Susu

« Antwort #2 am: 25. August 2009, 21:05 »
Nachtrag: wie wäre es mit einer Überführungsfahrt bzw. One-way-Miete eines Wohnmobils?

Auf www.canusa.de gibts immer so Schnäppchen á lá: "3 Wochen Wohnmobil von Seattle nach Chicago zu mieten ab 15.9. abzugeben bis 30.10." (Beispiel) für um die 200 Eurogelder.

Das könnte doch was für dich sein.

Viele Grüße aus Spokane / Washington, Susu
0

karoshi

« Antwort #3 am: 26. August 2009, 09:01 »
Hallo Stefan,

Jetzt wär meine Frage: Wie kommt man da dran? Gibts da Agenturen die das vermitteln oder wie läuft das ab? Und wo bzw. unter welchen Schlagworten findet man solche Dinger?

versuchs mal hier: http://www.autodriveaway.com.

Ansonsten hilft Dir wahrscheinlich am ehesten eine Suche nach "vehicle relocation" weiter, am besten in Verbindung mit weiteren Stichworten wie "driver" oder "usa".

Ich habe mal gehört, dass man seine Chancen u.U. wesentlich verbessern kann, wenn man angibt, dass man einen Wagen mit Schaltgetriebe fahren kann. Die meisten Amerikaner beherrschen nämlich nur Automatik. Vielleicht wird's dann ja sogar ein Vintage Car oder ein Sportwagen. ;D

LG, Karoshi
0

tinibini

« Antwort #4 am: 28. August 2009, 10:48 »
Dann gibt´s auch noch http://www.standbycars.com.au/ (Autos) oder http://www.standbyrelocations.com/ (One Way) oder http://www.standbymotorhomes.com/default.aspx (Vans, etc.) Vielleicht findest Du da etwas. Ist natürlich Glückssache. *daumendrück* :)

0

Stefan

« Antwort #5 am: 30. August 2009, 23:32 »
wow, vielen dank für die menge tipps!
@ susu: es muss ja nicht genau zu einem bestimmten zeitpunkt genau eine bestimmte fahrt sein, ich hab relativ flexibel geplant. mir wär aber auch mit teilstrecken geholfen, also wenn ich zum beispiel den halben weg von new york nach miami per überführungsfahrt zurücklegen kann. weil dann muss ich schon nicht mehr für die ganze strecke ein auto mieten ;)
aber auf jeden fall vielen dank für den tip mit der mitfahrzentrale!
dann werd ich mich mal dranmachen mir die links alle anzuschaun!
liebe grüße stefan
0

dweezil

« Antwort #6 am: 26. September 2009, 04:45 »
Hallo Stefan

Ich habe das vor Jahren mal versucht und es wuerde klappen, allerdings erlauben sie dir keine sight-seeing Fahrten, dh. ab der direkten Strecke, an die du dich halten willst. Wenn du also on Boston nach Miami (das waere meine Fahrt damals gewesen) fahren willst, geben sie dir die genaue Strecke an und die Zeit. Sofern dir das zusagt, ist es eine gute Moeglichkeit von A nach B zu kommen....

enjoy
dweezil
0

Tags: