Thema: Budget 1-jährige Weltreise (SOA, OZ, Mittel-/Südamerika) realistisch?  (Gelesen 5115 mal)

twoontour

Hi!

Wir planen eine einjährige Weltreise zu zweit, wollen meist in Hostels/Backpackers übernachten, können uns auch selbst verpflegen (wobei ab und zu ein Restaurantbesuch schon drin liegen sollte), rauchen nicht und wollen auch nicht zu viel Party machen. Unterwegs wollen wir mehrheitlich mit ÖV sein.

Wir haben für unsere Weltreise folgendes Budget veranschlagt (pro Person in Euro umgerechnet).

Fixkosten:
Versicherungen, RTW, Impfungen, Ausrüstung etc.: 6600.-

Tageskosten allgemein pro Land (Verpflegung, Übernachtung, Transport innerhalb des Landes, Sightseeing und Sonstiges):
Malaysia: 2 Wochen (1300.-, inkl. 1 Woche Tauchresort AI in Kapalaia für 900.-)
Hongkong: 4-5 Tage (350.-)
Vietnam: 4 Wochen (820.-)
Australien: 11 Wochen (4700.-, inkl. 1300.- für Inlandflüge & Greyhound-Pass, inkl. ca. 600.- für tauchen, wos geht Selbstverpflegung, vielleicht so alle 2 Tage ins Restaurant)
Neuseeland: 5 Wochen (2000.- inkl. 4 Wochen Bedmobils-Mietbus, wenns geht nur Selbstverpflegung)
Morrea: 3 Wochen (1100.-)
Las Vegas: 4 Tage (200.-, Übernachtung im Motel)
Mexico City: 4 Tage (200.-)
Guatemala: 5 Wochen (1050.-, davon 600.- für 4 Wochen Schule inkl. HP und wohnen bei Gastfamilie)
Mexico: 3 Wochen (820.-, davon 240.- für tauchen)
Belize/Honduras: 3 Wochen (oder länger in Mexico/Guatemala bleiben) (800.-, davon 200.- für tauchen)
Ecuador: 5 Wochen (inkl. 8 Tage Galapagos Kreuzfahrt) (1800.-, davon 1350.- Kreuzfahrt & Flug Quito-Baltra-Quito)
Peru: 5 Wochen (850.-)
Bolivien: 2 Wochen (170.-)
Nordchile: 1 Woche (100.-)

Das heisst die Totalkosten würden sich auf ca. 23000 Euro belaufen. Über diesen Betrag haben wir noch eine Notreserve von 15%.

PS: In die Berechnungen sind die Werte dieser Website, vom WRF und lonely planet einbezogen (wobei lonely planet häufig eher höher ist).

Was meint ihr, ist das realistisch? Wir wollen schliesslich auch etwas sehen, ab und zu mal gut essen gehen und auch mal in einem besseren Hostel übernachten.

Danke schon im voraus für eure Meinung dazu.


LG, twoontour
0

karoshi

Hallo,

da die Werte von dieser Website schon eingeflossen sind, brauche ich wohl zu den einzelnen Ländern nicht mehr viel zu sagen.

In Chile liegt Ihr mit der Schätzung allerdings viel zu niedrig. San Pedro de Atacama ist heftig teuer (selbst für chilenische Verhältnisse), besonders wenn man die Segnungen der Zivilisation mitnehmen will. Und glaubt mir, nach 3 Monaten Ecuador, Peru und Bolivien werdet Ihr das wollen. ;)

Ansonsten: mit 23.000 Euro liegt Ihr an der Obergrenze dessen, was die meisten Leute für ein Jahr zur Verfügung haben.  Ich kenne natürlich Euren Reisestil nicht, aber Sorgen, dass es nicht reicht, braucht Ihr Euch sicher nicht zu machen.

LG, Karoshi
0

twoontour

Du bist echt super schnell! Grandios. Danke für deine Meinung, wenn man halt noch keine Backpacker-Erfahrung hat wie du, weiss man nie so recht obs die Euros jetzt reichen oder nicht. Also vielen Dank für deinen Anhaltspunkt, jetzt sind wir wiedermal beruhigt.  ;D

cheers, two on tour
0

Tags: