Thema: Gelbfieber-Impfung  (Gelesen 3548 mal)

tanileha

« am: 29. April 2009, 12:44 »
Hey Ronnyhimself

Hab die Gelbfieber noch vor mir...tut die weh oder tuts danach ein paar Tage weh? Die Starrkrampf ist ja nicht zu verachten :o Da hat mir der Arm drei Tage lang weh getan...snifsnifsnif...
0

Jens

« Antwort #1 am: 29. April 2009, 12:54 »
Hey Ronnyhimself

Hab die Gelbfieber noch vor mir...tut die weh oder tuts danach ein paar Tage weh? Die Starrkrampf ist ja nicht zu verachten :o Da hat mir der Arm drei Tage lang weh getan...snifsnifsnif...

Hallo tanileha,

die tut nicht weh, win kleiner Kicks und das war es schon!!! Du bist doch schon ein großes Mädchen  ;)
0

tanileha

« Antwort #2 am: 29. April 2009, 13:20 »
Mag keine Spritzen und Sonstiges :'( Deswegen...
0

Ronnyhimself

« Antwort #3 am: 29. April 2009, 13:46 »
@tanileha

die Gelbfieber Impfung hat überhaupt nicht weh getan. Ein kleiner Stich und das wars schon. Bei manchen Menschen treten jedoch offenbar nach der Impfung Grippeähnliche Symptome auf.

Hier ein kurzer Auszug über die Nebenwirkungen bei Gelbfieber (aus dem Infoblatt vom Tropenarzt)

Hautrötung, selten Impffieber über 1-2 Tage mit Fieber, Kopfschmerzen; Auftreten bis einige Tage nach Impfung

Bei der Revaxis Impfung (Kombi Impfung gegen: Tetanus (Starrkrampf), Diphtherie und Polio (Kinderlähmung)) hatte ich auch 2 Tage Schmerzen im Oberarm (ähnlich wie Muskelkater)
Die Twinrix Impfung (Hep. A+B) war dagegen ein Klacks (kleiner Stich, keine Nebenwirkungen)

Nun werd ich mir noch die Tollwut Impfungen machen lassen, die sollen sich offenbar ähnlich wie die Tetanus Impfung anfühlen (örtliche Muskelschmerzen)
Hierzu sei noch gesagt, dass die Tollwut Impfstoffe in den ärmeren Ländern von lausiger Qualität zu sein scheinen. Wenn man sich Impfen lassen will, dann sollte man das in Europa, Australien oder in den USA machen. Die minderwertigen Impfstoffe haben viele Nebenwirkungen und laut Tropenarzt erkranken auch viele Patienten wegen der Impfung. In manchen Fällen mit tödlichen Folgen.

Wenn wir schon dabei sind, noch die Schutzdauer der jeweiligen Impfungen:

Diphtherie/Tetanus/Polio -> 10 Jahre
Hepatitis A -> ~20-30 Jahre
Hepatitis B -> wahrscheinlich Lebenslang
Gelbfieber -> 10 Jahre (offiziell, vermutlich jedoch Lebenslänglich)

Bei der Tollwut muss bei Verdacht (Bisswunde durch infizierte Tiere) trotz Impfung unbedingt ein Arzt auf gesucht werden, der nochmal zwei Impfungen im Abstand von 3 Tagen vornimmt. Der Schutz beträgt "nur" 95%. Ohne Behandlung ist Tollwut immer tödlich!

Gruss Ronny
0

tanileha

« Antwort #4 am: 29. April 2009, 14:14 »
Superinfos Ronny, danke vielmals ;D die Tetanus werde ich in Kanada erst machen, ist dort viel günstiger (habe ich gehört)...der Rest habe ich bereits gemacht oder den Termin abgemacht 8)
0

Ronnyhimself

« Antwort #5 am: 29. April 2009, 15:42 »
http://www.netdoktor.de/Gesund-Leben/Impfungen/Impfungen-A-Z/

Hier gibts übrigens viele Infos zu allen möglichen Impungen!  :)
0

ChrisLennep

« Antwort #6 am: 15. August 2009, 03:55 »
In manchen Ländern, wie Argentinien, gibt es die Gelbfieberimpfung beim zuständigen Gesundheitsministerium kostenlos!
0

Tags: