Thema: aitutaki (und rarotonga) - cook inseln- bezahlbare unterkunft??  (Gelesen 2249 mal)

rainstorm

hallo allerseits,
hier schreibt die marianne mal wieder..
ist denn hier jemand, der mir einen unterkunftstipp für aitutaki geben kann?
auf rarotonga wird es wohl das "tiare village" werden, wenn hier niemand schnell schreibt, dass das eine schlechte idee ist..  ;)

ansonsten: hat wer erfahrungen? matriki beach huts? vaikoa units? amuri guest house? irgendwas?

bin für alles dankbar.
 ???
0

rainstorm

« Antwort #1 am: 11. August 2009, 22:55 »
falls es jemanden interessieren sollte:
tiare village auf raro war ganz klasse, kann ich nur empfehlen,vor allem die pool units.
auf aitutaki ist das so ne sache, matriki beach huts sind so des budget-travellers traum, aber oft schon ausgebucht. wer sichs leisten kann geht zu etu moana.
aber: in jedem fall immer in tauonos garden café essen gehen!!! umwerfend.

die vier wochen cooks waren traumhaft!!
0

After Backpacking

« Antwort #2 am: 12. August 2009, 04:56 »
Hallo rainstorm,

Da ich im naechsten Jahr die Cooks auch auf meiner Liste stehen habe, bin ich fuer diese Tipps natuerlich dankbar.

Was mich nun aber mal interessieren wuerde, was macht man vier Wochen auf den Cooks?
Gut nach ein paar Tagen am Strand, und ein wenig schorcheln ist doch gut, oder gibt es da soviel zu sehen?

Beste Gruesse aus Kolumbien
Tobi
0

rainstorm

« Antwort #3 am: 12. August 2009, 17:01 »
also für uns wars klasse- wir kamen grade aus neuseeland und das waren unsere letzten vier wochen der reise..
erst 10 tage tiare village, da haben wir viel relaxt, gelesen, im pool gedümpelt, fahrräder oder scooter ausgeliehen, sonnenuntergänge geschaut, island nights gesehen..
also die post geht da nicht ab, aber nett wars schon.
auf aitutaki waren wir woofen, und das war auch gut so, denn da ist es zwar schön aber noch weniger los- wenn man nichts macht reichen drei tage oder eine woche vollauf- die lagune ist halt wunderschön und das essen bei tauonos, donnerstags haben sie eine ganz geile island night mit feuershow, sonnenuntergänge und eine lagoon-cruise muss wohl auch sein. und sonntags in die kirche, das ist auf aitutaki auch nochmal besser (CICC)..
und dann hatten wir nochmal drei tage rarotonga, was ich sehr empfehlen kann, nochmal zum sammeln und dann kann man auch teile seines gepäcks bei der unterkunft lassen und muss nicht alles nach aitutaki mitschleppen.

hmm, also langweilig war uns nicht ... :D

viele grüße aus dem (doofen) deutschland..
marianne
0

killerloop23

« Antwort #4 am: 19. August 2009, 18:26 »
Hallo Marianne,

waere toll, wenn Du ein paar Preise fuer die Unterkuenfte nennen koenntest als Anhaltspunkt... ;D
0

rainstorm

« Antwort #5 am: 19. August 2009, 19:15 »
ähm, keine ahnung.
etu moana auf aitu ist nicht billig, bestimmt so 150 dollar pro nacht?  matriki beach huts waren sowas wie 50 dollar pro nacht? oder 60? äääh.
aber tiare village weiß ich wenigstens, die heißgeliebte pool-unit kommt auf 70 pro nacht, wobei man mit denen echt reden kann, vor allem,wenn man längers bleibt.
alles NZ-dollar.

ansonsten lege ich euch den lonely planet raro ans herz, da stehts drin ^^

grüße!
0

killerloop23

« Antwort #6 am: 20. August 2009, 02:43 »


ansonsten lege ich euch den lonely planet raro ans herz, da stehts drin ^^

grüße!

Okay, vielen Dank fuer Deine Angaben. Aus unzaehliger Erfahrung mit LP, Rough Guide u.a. weiss ich, dass sobald das Papier bedruckt ist, die Preise zu 99% nicht mehr stimmen.

Wir nehmen immer die Guidebook-Preise und schlagen 20% auf- damit fahren wir bei der Kalkulation ganz gut.

Und fuer Restaurants etc gilt: Sobald sie im Buch sind meiden wir sie- die drucken sofort ein Schild "recommended by the LP" und werden uebermaessig teuer...

...aber sorry, ich schweife ab....
0

rainstorm

« Antwort #7 am: 20. August 2009, 15:59 »
 ;D

wobei, raro und aitu sind wirklich klein und weit weg.. manche wissen noch nicht mal, dass sie drin stehen. andere nutzen es natürlich gnadenlos aus, wie überall.. *seufz*
0