Thema: Was brauch ich alles? -Südamerika-  (Gelesen 3430 mal)

Fox

« am: 31. März 2009, 13:54 »
Hallo!

Bald geht meine Reise los...und ich bin etwas überfordert mit der Ausrüstung.  :-\

Was ich bis jetzt hab ist lediglich eine Windstoperjacke.

Meine Tour verläuft durch Argentinien (Buenos Aires), Uruguay ( Montevideo) und Brasilien ( Iguassu Falls, Sao Paulo, Paraty, Ilha Grande, Rio) und los gehts Anfang Juni.

Was ist sinnvoll, was überflüssig?

Regenjacke, Regenhose, gute Trekkingschuhe? Regenjacke brauch ich bestimmt doch muss es eine super-150€-jacke sein? Und bei der Regenhose bin ich mir auch unsicher......Habt ihr Empfehlungen was Schuhe betrifft? Werde nicht 7 Stunden am Tag wandern gehn, aber die ein oder andere Tour wirds schon geben. Muss auch etwas aufpassen, dass ich nicht zu viel mitnehme.....da ich vorher in Mexiko und Kuba bin und nicht alles immer mitschleppen will......


0

Matzepeng

« Antwort #1 am: 01. April 2009, 14:29 »
Hi Fox,

kommt darauf an, was du genau machen willst. Für die von dir genannten Ziele brauchst du eigentlich nichts von dem. Die kleine Wasserdusche an den Wasserfällen wirst du auch ohne Regenjacke verkraften. Regenhose finde ich eigentlich nur auf einem Fischkutter sinnvoll. Trekkingschuhe brauchst du nur, wenn du auch trekken gehst.  ;)

Details?

Cheers,
Matzepeng

PS: Über Ausrüstung für Südamerika (plus Oz, NZ und Malaysia) haben wir uns schon mal hier Gedanken gemacht: http://projekt365.wordpress.com/equipment/
PPS: Oder natürlich hier: http://weltreise-info.de/kapitel/ausruestung.html
0

tanileha

« Antwort #2 am: 01. April 2009, 14:56 »
Hallo Matzepeng

Ja aber man ist ja vorwiegend mit Wanderschuhen unterwegs, oder? So habe ich das gelesen auf dieser Page... ???
0

Fox

« Antwort #3 am: 01. April 2009, 19:02 »
Hey Matzepeng....netter Link, sehr informativ. :-) Ähm ja, so 100%ig weiß ich selber noch nicht was ich genau machen werde. ^^   
Hab eine 3 Wochen Tour von GAP gebucht und alles andere entscheid ich dann spontan vor Ort. Ich will nur nicht unvorbereitet da aufkreuzen und mich dann drüber ärgern, dass ich mir nichts aus Deutschland mitgebracht hab.

Gerade in der Schuhfrage bin ich etwas überfordert....wie gesagt, eine 8 Stunden Wander Tour wirds wohl nicht werden, aber...naja, ich bin mir wirklich nicht sicher was sinnvoll und was überflüssig ist. :-) 

Zur Entschuldigung: Ist meine erste große Reise, die ich auch größtenteils alleine machen werde.  ;)

Grüße, *Fox*
0

Fox

« Antwort #4 am: 01. April 2009, 19:08 »
Und was für super Fotos hast du eigentlich auf deiner Homepage?! Nicht schlecht!!  :)
0

Matzepeng

« Antwort #5 am: 01. April 2009, 22:23 »
Jaja die Schuhfrage, die ist schon etwas tricky gewesen. Orientiert haben wir uns in erster Linie an den Tipps hier auf der Seite: http://weltreise-info.de/huellen/schuhe.html

Wir haben uns für "leichte" Trekkingschuhe entschieden, die bisher schon etwa 80 Km Südamerika bewandert haben und auch noch einige Touren wie den Colca Canyon und einen Machu Picchu Wanderweg sowie auch Neuseeland vor sich haben. Es war aber von vornherein klar, dass wir trekken gehen werden. Und nein wir sind keine Wanderexperten, absolut nicht. Aber du wirst staunen, was du alles per Pedes erkunden wollen willst. Die Schuhe waren eine Investition, die Gold wert ist.

Sneakers für die Stadt und abends mal auf die Piste sind auch Pflicht und Flip Flops sowieso. So Wandersandalen find ich persönlich nicht so gut, das hat wohl aber eher ästhetische Gründe als pragmatische.

Für überwiegend tropische Ziele würde ich aber auf Wanderschuhe verzichten und vllt doch diese komischen Sandalen nehmen. Bei 30 Grad im Schuh macht das keine wirkliche Laune.

Und kein Grund für Entschuldigungen, die Fragen poppen nun mal auf...

Hope this helps.

Saludos desde Salta,
Matzepeng
0

th23

« Antwort #6 am: 01. April 2009, 22:59 »
Eben... und wenn Du die Frage nicht gestellt hättest, dann wäre ich der nächste mit der exakt gleichen Frage gewesen ;)

Ich suche nämlich auch gerade Zeug aus - und das mit den Schuhen ist echt tricky: Ich habe gerade diverse Trekking Schuhe niedrig zur Ansicht bestellt, Flip Flops sind auch gesetzt und bei dem Rest (also entweder Sneakers oder Sandalen) überlege ich auch noch ziemlich ???
0

Matzepeng

« Antwort #7 am: 01. April 2009, 23:19 »
Naja Flip Flops oder Sneakers kann man sich überall besorgen, ein paar gute Wanderschuhe ist schon schwieriger, zumal es sehr wichtig ist, diese einzulaufen und schön zu imprägnieren. Jetzt passen sie wie angegossen und ich liebe diese Schuhe. Ohne sie hätte ich mir sicher schon diverse Male den Knöchel gebrochen.  ;)

Aber wie gesagt, für die von uns geplanten Touren sind Wanderstiefel angemessen. Für Stadt und Tropen würde ich sie nicht mitnehmen. Für die genannten Länder mit den genannten Vorhaben, würde ich keine mitnehmen.

Meine Tour verläuft durch Argentinien (Buenos Aires), Uruguay ( Montevideo) und Brasilien ( Iguassu Falls, Sao Paulo, Paraty, Ilha Grande, Rio) und los gehts Anfang Juni.

Muss auch etwas aufpassen, dass ich nicht zu viel mitnehme.....da ich vorher in Mexiko und Kuba bin und nicht alles immer mitschleppen will......
0

Matzepeng

« Antwort #8 am: 01. April 2009, 23:43 »
Ich suche nämlich auch gerade Zeug aus - und das mit den Schuhen ist echt tricky: Ich habe gerade diverse Trekking Schuhe niedrig zur Ansicht bestellt...

Also Trekkingschuhe würde ich IMMER im Laden mit guter Beratung anprobieren!
0

th23

« Antwort #9 am: 02. April 2009, 00:01 »
Also Trekkingschuhe würde ich IMMER im Laden mit guter Beratung anprobieren!

Grundsätzlich finde ich das auch...habe aber bei den letzten Auswahlen von Schuhen die Erfahrung gemacht, dass ich am Besten die mal einen Tag in der Wohnung anhabe und dann weiss, wie die sich bei längerer Zeit am Fuss machen. Ich habe aber schonmal eine Vorauswahl im Geschäft getätigt - mit ein wenig Beratung...konnte mich da aber nicht entscheiden und länger anhaben ging auch nicht.

Eine Frage noch, weil Du von Knöchel sprichts: Habt Ihr hohe/halbhohe oder niedrige Schuhe gewählt?

Danke und viel Spaß noch in SA, ich lese immer mal fleißig Euren Blog und freue mich schon auf Juli (dann gehts bei uns in Ecuador lost) :)
0

Matzepeng

« Antwort #10 am: 02. April 2009, 00:04 »


Noch Fragen?
0

th23

« Antwort #11 am: 02. April 2009, 00:17 »
0

Susu

« Antwort #12 am: 02. April 2009, 23:42 »
Hossa,

wenn du dir das erste Mal Trekking-/Wanderschuhe kaufst, würde ich auch unbedingt einen Fachmann empfehlen. Da gibts nämlich viele nützliche Tipps, die wichtig sind, damit du lange Freude an den Schuhen / Stiefeln hast.
...Fängt z.B. damit an, dass man den Schuh nicht mit angewinkeltem Fuß schnüren soll und hört bei der richtigen Pflege auf.

Bei Globetrotter konnten wir die Schuhe in der Wohnung eine Woche lang probetragen und hätten sie zurückgeben können, wenns nicht gepasst hätte.

Bei Wanderschuhen lieber ein bissel mehr Zeit und Geld investieren!

Jubdidu und holledei, Susan
0

Matzepeng

« Antwort #13 am: 17. Mai 2009, 17:12 »
Jaja die Schuhfrage, die ist schon etwas tricky gewesen. Orientiert haben wir uns in erster Linie an den Tipps hier auf der Seite: http://weltreise-info.de/huellen/schuhe.html

Für überwiegend tropische Ziele würde ich aber auf Wanderschuhe verzichten und vllt doch diese komischen Sandalen nehmen. Bei 30 Grad im Schuh macht das keine wirkliche Laune.

Also hier muss ich nochmal revidieren. Wir waren 4 Tage im bolivianischen Regenwald unterwegs und ich würde keine offenen Trekkingsandalen anziehen und wir waren froh, dass wir hohe Wanderschuhe hatten. Unser Guide hat übrigens kniehohe Gummistiefel getragen, da es immer mal wieder durch Schlamm und Flüßchen ging und im Wald nicht gerade aufgeräumt ist. Sekundärwald mit Bambus und Schilf würde dir wohl auch die Füße aufschneiden. Allerlei Getier erfordert tendenziell auch eher geschlossene Schuhe.

Und ja, man schwitzt, aber glaub mir, die Füße sind noch das wenigste was nass wird. Schweißgebadet waren wir, es ist einfach unfassbar humid.

Aber was für eine Erfahrung...

Cheers,
Matzepeng
0

Bea

« Antwort #14 am: 18. Mai 2009, 09:54 »
Hey, die Schuhe rechts auf dem Bild hab ich auch! Sind zu empfehlen!!!
Und tatsächlich gerade dort, wo die Fauna kriecht!
Ich habe die Schuhe zusammen mit dem Rucksack bei Globi lange getestet, sodass man gleich Belastung hat, das war gut.
0

Tags: