Thema: Unterkuenfte in Chile + Argentinien im Voraus buchen?  (Gelesen 1075 mal)

Käthe

Hallo zusammen,

nochmal ich. ;-) Sollte man in Chile und Argentinien die Hostels besser im Voraus buchen? Generell ist das dank Internet kein Problem. Ich lande jedoch Freitagabend um 22 Uhr in Calama und habe ich kein Hostel gefunden, was ich direkt online buchen kann. Man muss ueberall anrufen. Leider ist mein Spanisch nicht so gut, dass ich jemanden am Telefon verstehe. Sollte ich hier jemanden um Hilfe bitten oder ist es ok, sich einfach vom Flughafen mit dem Taxi hinfahren zu lassen. Sind Hostels nachts besetzt? In Australien und NZ war halt ganz oft ab 19 Uhr oder so niemand mehr. Und in Asien wurde man halt teilweise ewig rumgefahren, wenn man nix gebucht hatte.

Nochmals vielen Dank fuer Eure Hilfe!
Sara
0

riesiries

« Antwort #1 am: 10. März 2009, 08:01 »
Hi Sara!
Wenn du die Möglichkeit hast über Internet zu buchen würde ich die in der Regel auch wahrnehmen und 1-2 Tage im Voraus ein Bett reservieren. Macht vieles einfacher :-)! Wenn das allerdings nicht möglich sein sollte und dein spanisch wirklich nicht zum Reservieren per Telefon ausreicht, würde ich mich vor Ort umschauen. Jedesmal jemanden bitten dort anzurufen wäre mir zu nervig. Ausnahme: Du kommst irgendwo spät Abends bzw. Nachts an. Dann würde ich ich auf jedenfall telefonisch reservieren. Für Calama leg ich dir das erst recht ans Herz. Wir Waren 2008 dort, kamen ebenfalls erst Nachts im Dunkeln an. Ganz ehrlich: Nachts habe ich habe schon freundlichere Städte gesehen. Sind dann auch schon am darauffolgenden Nachmittag weiter in Richtung San Pedro de Atacama.

Wünsch dir ne tolle Zeit!
Johannes
0

Eyvendur

« Antwort #2 am: 19. März 2009, 14:23 »
 Hola Sara!
Ich bin gerade in Südamerika unterwegs (aktuell in Uruguay) und war die letzten acht Wochen in Chile und Argentinien, hauptsächlich im Lake-District und Patagonien / Feuerland. Ich habe nach Möglichkeit versucht, vorher ein Zimmer zu reservieren, vor allem, wenn ich erst abends irgendwo angekommen bin. Theoretisch ist Buchen per Internet zwar möglich, aus der Praxis kann ich aber berichten, dass 80 % Deiner mails nicht beantwortet werden... Da mein Spanisch auch nicht so gut ist, dass ich am Telefon alles verstehe, habe ich dann doch gefragt, ob mir jemand helfen kann. Und habe wirklich gute Erfahrungen damit gemacht, in den Hostels an der Rezeption zu fragen, ob sie für mich anrufen können. Das hiflt vor allem auch, da viele Hostels sehr zurückhaltend mit telefonischen Reservierungen sind und jemand dann bestätigt, dass Du tatsächlich kommst, wenn Du was reserviert hast und Deine Rechnung auch bezahlst. In Argentinien und Uruguay verlangen die meisten Hostels bei der Reservierung deswegen eine Sicherheit: sie wollen Deine Kreditkartennummer und / oder 10 % Anzahlung.
Was ich ärgerlich finde ist das Internet-Reservierungssystem von "Hostelling International" (Jugendherberge): sie verlangen auch eine Vorauszahlung von 10 % (ist ja ok), dann eine Bearbeitungsgebühr von 2 US-$ (akzeptiere ich auch noch), das ganze soll dann per Kreditkarte bezahlt werden, und dafür erheben sie eine Gebühr von 13,75 US-$ - das finde ich echt unverschämt (da das Zeichen für Peso und Dollar identisch ist, dachte ich erst, es handelt sich um Pesos...auf der Abrechnung habe ich dann gesehen, dass es Dollars waren) - das habe ich einmal (für Buenos Aires) und dann nie wieder gemacht!

Ich hoffe, ich habe Dir geholfen,
muchos saludos desde Punta del Este,
Eyvendur
0

Tags: