Thema: Vietnam (Hoi An) oder anderes Land/Stadt für Schneiderei?  (Gelesen 392 mal)

mona-ina

Halli Hallo!

Mein Freund und ich sind seit April verlobt, haben letzte Woche unser Hochzeitsdatum fixiert und nun bin ich auf der Suche nach einem Hochzeitskleid. Die Preise hier hauen mich aber richtig aus den Socken... Alles, was meinen Geschmack trifft (viel Spitze, etwas Glitzer - Prinzessinenkleid eben  :) ) fängt bei 1.800€ an  :-X

Mein Bruder, der sich letztes Jahr in Hoi An einen Anzug schneidern ließ, kam mit der Frage auf: "Wieso macht ihr nicht in Vietnam Urlaub und lasst euch dort das passende Outfit schneidern? Das wird in etwa gleich viel kosten..." --> wie seht ihr das?

Ist Vietnam/Hoi An das qualitativ "beste" Land/Stadt für Schneiderei? Oder gibt es da noch etwas anderes in SOA?
Und: Schaffen die überhaupt so richtige Prinzessinenkleider oder ist das eher etwas für was Schlichtes? Anzug wäre bestimmt kein Problem, aber beim Kleid bin ich schon skeptisch. Wäre natürlich schon sehr toll. So hätten wir noch die Möglichkeit, vor der Weltreise eine kleinere Reise zu machen und schon einmal in das Land "hineinzuschnuppern".
0

AlpenCheGuevara

« Antwort #1 am: 11. Juni 2017, 21:12 »
Also bei asiatischen Schneidern, hätte ich eher die Angst, dass es zu kitschig wird mit zu viel glitzer etc.
Aber ich denk mal Hoi An ist sicher ne gute Adresse. Ob es bessere Orte gibt, kann ich nicht beurteilen. Kenn auch nur Hoi An.
0

Sulawesi

« Antwort #2 am: 11. Juni 2017, 22:37 »
Die ganzen asitischen Abmaßer (sind ja keine Schneider, das wird in Fabriken gemacht) haben meist einen recht gruseligen Style. Die Einheimischen kaufen ihre Waren dort nicht, sondern nur Touristen. Die Anzüge sehen aus wie Ende der 80er Jahre.... Hemden sind ok wenn man lange Arme hat und im Kaufhaus nix findet.

Wie es mit Kleiddern ausschaut kann ich nicht beurteilen, das was in den Schaufenstern steht ist aber gruselig.
0

AlpenCheGuevara

« Antwort #3 am: 12. Juni 2017, 09:51 »
Die Anzüge sehen aus wie Ende der 80er Jahre....

Dem muss ich jetzt widersprechen. Hab mir selbst nichts gekauft, aber zwei Freude die mit mir unterwegs waren. Deren Anzüge sehen TOP und mordern aus. Auch die vom Schuster gemachten Schuhe.
0

Nocktem

« Antwort #4 am: 12. Juni 2017, 09:56 »
als ich letztes mal dort war habe ich mich mit n paar mädels unterhalten die sich kleider schneidern liesen konnte diese sogar sehen und ich muss sagen die sahen nicht ohne aus ;)
also alt vom schnitt her oder ähnliches würde ich jetzt nicht sagen. worauf man eben achten muss ist das es nicht zu sehr ins kitische abdriftet aber ansonsten habe ich bisher noch nichts negatives gehöhrt.
0

mona-ina

« Antwort #5 am: 12. Juni 2017, 10:22 »
Nein, also der Anzug von meinem Bruder sieht auch echt top aus - modern und passgenau  ;) Er ist übrigens 22 und ich 24, sprich: Wäre etwas 80er, so würde uns das mehr als negativ auffallen  ;D

Aber eben bezüglich Kleid bin ich da wirklich skeptisch. Ich habe ein paar Blogs gefunden, aber das sind dann  wirklich immer relativ schlichte Kleider (schlichter Satin-/Seidestoff ohne viel Spitze und Tüll, gerader Schnitt).

Ja, ist vielleicht auch einfach eine doofe Idee, aber fragen kann man ja  :D
0

AlpenCheGuevara

« Antwort #6 am: 12. Juni 2017, 10:45 »
also wenn du schon eine genaue vorstellung hast und eventuell auch bilder, dann zaubern sie dir das.
da hab ich keine bedenken.

hab auch einen Ami getroffen, der hat sich den grünen Anzug von Joker aus Batman schneidern lassen. Der sah wirklich so aus wie aus dem Film
0

serenity

« Antwort #7 am: 13. Juni 2017, 08:29 »
Ich würde das nicht machen, denn so schön Hoi An und Umgebung ist (war 3 Mal dort), eine volle Woche würde ich dort nicht unbedingt verbringen wollen - und das brauchst du für ein Hochzeitskleid mit den notwendigen Anproben!! Und mit Flügen, Transfers, Hotels etc. wird das auf jeden Fall deutlich teurer als hier ein Kleid zu kaufen, denn du musst schon mit 200-300 € rfür ein aufwändiges Kleid rechnen. Und ein richtiger Urlaub ist es auch nicht.

Falls du es aber trotzdem tun willst, solltest du zunächst mal bei Tripadvisor nach Schneidern in Hoi An schauen und dir dann die Fotos ansehen, die Leute ins Netz gestellt haben, die sich dort was schneidern ließen. Da sind auch ein paar recht aufwändige Kleider dabei, auch Hochzeitskleider. Geh auf jeden Fall auch auf die Websites der Läden! Manche werben direkt damit, dass sie Hochzeitskleider machen.

Legt euch möglichst schon vor der Abreise auf einen oder zwei Schneider fest - sonst verbringt ihr mindestens einen ganzen Tag mit der Suche nach einem guten Schneider und rennt von einem Laden zum anderen - und es gibt eine MENGE Schneider in Hoi An.

Kalkuliert mindestens 5-6 Tage Zeit (eher mehr) ein für die Anproben - wenn euch jemand erzählt, er hat einen 24-Stunden Anzug mit einer Anprobe bekommen, dann handelt es sich um ein mehr oder weniger gängiges Modell, wo nicht viel geändert werden muss. Aber für ein Hochzeitskleid brauchst du mindestens 4-5 Anproben, wenn nicht mehr. Ich hab mal für ein relativ schlichtes Kostüm schon 4 Anproben gebraucht, weil immer irgendwas nicht richtig war. Und weil die das ja nicht vor Ort ändern, sondern es immer in die Werkstätten gebracht wird, wo genäht wird, geht es auch nicht alles so schnell.

Nimm auf jeden Fall die passenden Schuhe mit, wegen der Absatzhöhe (falls du ein langes Kleid willst).

Such dir Fotos, die deinem Traumkleid entsprechen, scanne sie ein und schicke sie vor der Reise schon mal an einige Schneider - frage, ob sie das schneidern können (aber Achtung - dort spricht man zwar halbwegs Englisch, viele können es aber kaum lesen und schon gar nicht schreiben!)

Wenn ihr das alles macht, könnte es klappen - aber ehrlich gesagt, mir wäre das Risiko zu groß! Denn wenn dir das Kleid am Ende doch nicht gefällt, hast du viel Geld investiert ...
1

mona-ina

« Antwort #8 am: 13. Juni 2017, 15:59 »
@serenity, ja, das war schlussendlich dann der Punkt, dass wir die Idee wieder verworfen haben - so schnell sie gekommen ist, so schnell war sie vom Tisch. Ich hatte ja von Anfang an Bedenken, "was, wenn es schlussendlich doch nicht gefällt?" und dann, wie du schon sagst: Man muss ja tatsächlich am selben Ort bleiben, könnte durchaus langweilig werden.

Aber zum Thema Kosten möchte ich nur eines sagen: Mal angenommen, das Kleid kostet 300€, dann rechne ich 600€ für den Flug hinzu, Visum um die 100€, und dann noch Verpflegung und Wohnen vor Ort für zwei Wochen um die 600€. Dann bin ich bei 1600€ ...

Hier bei mir in der Umgebung fangen die Kleider, die mir gefallen, bei 1.800€ an :-) Ich habe mich jetzt aber Second-Hand etwas umgsehen und da waren drei, vier Kleider dabei, die meinem Traum schon sehr nahe kommen, dazu zu einem fast unschlagbaren Preis. So eines wird es jetzt auch demnächst werden.
0

Kama aina

« Antwort #9 am: 13. Juni 2017, 16:16 »
Off-Topic: In der Region um Köln gibt es auch ein sehr großes und bekanntes Brautmodenoutlet! Da gibt es teilweise super günstige und tolle Kleider zwischen 700 und 1100 Euro! ;-)
0

Tags: