Thema: Grobe Weltreise Planung  (Gelesen 2012 mal)

Jens

« am: 26. Februar 2009, 17:14 »
Hallo Zusammen,

so nach meinen langen Kampf mit meinem Arbeitgeber habe ich endlich mein Sabbatical (1 Jahr) genehmigt bekommen. Los geht es erst Weihnachten 2011, aber dafür habe ich genügen Zeit Spanisch zu lernen und alles ordentlich zu planen. Das macht ja auch viel Spaß. Ich möchte ca. 5 Monate in Südamerika und ca. 6 in SOA verbringen. Als Ticket wird wahrscheinlich auch ein RTW in Betracht kommen, jedoch ist es dafür wohl noch zu früh.

Im RTW sollten diese fünf Flüge drin sein:
(Start ist Frankfurt oder London, kommt auf den RTW-Anbieter/Verkäufer an)

  • FRA/London => Rio de Janeiro
  • Surface bis Quito
  • Quito => Südsee (wo genau kommt auch auf das RTW an, bin flexibel)
  • Südsee => Sydney
  • Sydney => Kuala Lumpur
  • Surface => Bangkok
  • Bangkok =>FRA/London

Hier ist ein Link zur Karte bei Google, http://maps.google.de/maps/ms?ie=UTF8&hl=de&msa=0&ll=18.729502,124.716797&spn=50.179217,93.164063&z=4&msid=110352202653773430453.000463d3af6d5e0f17605

Südamerika und SOA will ich mit dem Bus bereisen. China mit der Bahn.
Von Lhasa weis ich nicht genau, entweder per Overlandtour nach Kathmandu und dann mit dem Flieger nach BKK.

Alles in allem will ich mich nicht hetzen und Zeit lassen, daher will ich auch nicht in Australien bleiben, da es ersten teuere ist und zweitens kann man dort auch mal in einem zweimonatigen Urlaub gut hinreisen.
Ich weiß, dass noch Zeit ist und würde mich über Anregungen nd Hilfe freuen, vorallem auch wegen dem RTW-Ticket. Man kann dies noch nicht berechnen, deshalb habe ich auch noch keine Anfragen bei Firmen eingeholt.

So jetzt bin ich erst einmal gespannt. Danke schon einmal. ;)

0

th23

« Antwort #1 am: 26. Februar 2009, 20:54 »
Glückwunsch...auch wenn es noch eine Weile hin ist ;)

Als Ticket wird wahrscheinlich auch ein RTW in Betracht kommen, jedoch ist es dafür wohl noch zu früh.

Das stimmt wohl...Flüge kannst Du max. 11 Monate im voraus buchen - Du hast also echt noch eine ganze Weile Zeit und die Kosten werden sich bestimmt in der Zeit auch noch einmal ändern. Grundsätzlich sollte ein RTW gehen...die Verbindungen Quito -> Südsee könnten aber eng werden. Evtl. musste über Santiago/BA...

Deine Route sieht ja schon ganz attraktiv aus...haste das mit den Reisezeiten schon mal gecheckt?

Hast Du denn eine konkrete Frage?

Viele Grüße
Thorsten
0

Jens

« Antwort #2 am: 26. Februar 2009, 22:09 »
Das mit dem Ticket und den Preisen weiß ich, deshalb ist das nicht so wichtig. Aber wie du schon gesagt hast, ist das mit der Südsee so eine Sache. Würde auch die Osterinsel nehmen, aber das ist halt das große ? im RTW-Ticket!
Die Reisezeiten können nicht immer optimal sein, habe ich aber schon gecheckt und es müsste hinhauen. Habe vorhin die Monate vergessen, die lege ich jetzt mal nach.

    * FRA/London => Rio de Janeiro ab 28.12.
    * Surface bis Quito bis Mitte Mai
    * Quito => Südsee (wo genau kommt auch auf das RTW an, bin flexibel) zwei Wochen
    * Südsee => Sydney eine Woche
    * Sydney => Kuala Lumpur ab Juni
    * Surface => Bangkok bis Dezember*
    * Bangkok =>FRA/London

* Denke bin so ab Juni bis Ende August in China/Tibet und dann BKK=>Kambotscha=>Laos=>Vietnam=>Thailand bis kurz vor Weihnachten
0

karoshi

« Antwort #3 am: 27. Februar 2009, 07:03 »
Hallo Jens,
zur Verbindung Quito-Südsee kann ich was sagen:

Es gibt nur eine (wirklich nur eine) direkte Verbindung zwischen Südamerika und der Südsee, nämlich mit LAN von Santiago nach Tahiti (mit Stopp auf der Osterinsel). Von dort nonstop weiter nach Auckland oder Australien, d.h. soweit ich informiert bin ist ein Stopp auf den Cook Islands im Rahmen eines RTW-Tickets inzwischen fast unmöglich (außer mit Backtracking).

Die Alternativen zum Direktflug sind Umsteigeverbindungen, und zwar:
  • Über Los Angeles, und dann weiter nach Fiji, Tahiti oder Samoa.
  • Über Santiago/BsAs und Auckland/Sydney, und dann ein Abstecher zu einer der südwestlicheren Inselgruppen (Fiji, Neukaledonien, Vanuatu).

Insgesamt wird der Südsee-Ausflug den Preis deutlich in die Höhe treiben, denn wenn Du in Australien sowieso nicht bleiben willst, hättest Du sonst auch die Möglichkeit, statt eines RTW-Tickets zwei Gabelflüge von Deutschland aus zu machen.

LG, Karoshi
0

Jens

« Antwort #4 am: 27. Februar 2009, 13:41 »
Hallo Karoshi,

erstmal Danke für deibe Antwort. Ich habe es mir schon gedacht, dass das mit der Südsee ein Problem gibt. Naja, wenn es so ein Problem ist, dann lass ich es weg. (Oder hast du noch eine Idee)

Eine Frage habe ich dazu:
Insgesamt wird der Südsee-Ausflug den Preis deutlich in die Höhe treiben, denn wenn Du in Australien sowieso nicht bleiben willst, hättest Du sonst auch die Möglichkeit, statt eines RTW-Tickets zwei Gabelflüge von Deutschland aus zu machen.

LG, Karoshi
Was meinst du mit den Gabelflügen??? Ich kann mir nicht vorstellen, dass zwei Gabelflüge billiger als ein RTW-Ticket ist?

Was meinst du noch zu den Zeiten? Ist zuviel drin?? Mich würde gerade SOA interessieren, ob ich mit der Zeit hin komme, so wie ich es plane!?
0

karoshi

« Antwort #5 am: 27. Februar 2009, 14:16 »
Naja, ein Problem im Sinne von schwierig ist es eigentlich nicht, es sind bloß sehr lange Flüge. Der Pazifik ist ein ganz schön großes Stück Wasser.

Das mit den Gabelflügen rechnet sich etwa so:
Ein Gabelflug für Südamerika sollte deutlich unter €1000 kosten. Ein Gabelflug nach Südostasien (bzw. das kann auch ein Hin- und Rückflug nach Bangkok sein, verbunden mit einem Regionalflug mit einem Billigflieger in Asien) wird preislich eher bei €700 liegen.
Im Vergleich dazu wäre ein RTW-Ticket, das über Südamerika und den Südpazifik führt, nach meiner Schätzung kaum unter €2300 zu haben. Gut, der Preisunterschied ist immer noch geringer als ein Hin- und Rückflug in den Südpazifik, d.h. wenn Du da immer schon hin wolltest, ist das jetzt Deine Chance. Und wenn Du Sydney sehen willst, spricht das natürlich auch für die Südpazifikroute.
Falls Dir die Südsee aber nicht so wichtig ist, und Du sie nur deshalb auf der Liste hattest, weil Du sozusagen eh schon "in der Nähe" bist... Nähe ist relativ! Von Santiago nach Tahiti fliegt man 13 Stunden, von Quito aus entsprechend länger. Und Tahiti-Sydney ist ähnlich weit.

LG, Karoshi
0

Jens

« Antwort #6 am: 27. Februar 2009, 15:10 »
Hmm, wie würde ich den am Besten nach Sydney kommen von Südamerika aus? Und welchen Zwischenstop könnte ich wo einlegen. Möchte ungerne über die USA fliegen!
0

th23

« Antwort #7 am: 27. Februar 2009, 15:16 »
Hmm, wie würde ich den am Besten nach Sydney kommen von Südamerika aus? Und welchen Zwischenstop könnte ich wo einlegen. Möchte ungerne über die USA fliegen!

Nach Sydney kommst Du von Südamerika nur über BA oder Santiago direkt - das bieten Quantas und LAN Chile meines Wissens nach an.

Zwischenstop mach dann eigentlich nur im Rahmen eines RTW Tickets mit Oneworld Sinn - und zwar dann Osterinseln und Tahiti.

Vielleicht eine Alternative wäre: Ab Santiago/BA mit Air New Zealand nach Auckland (hoffe die bieten das an) und ab dort dann nach Fidji, Vanuatu oder Cook Islands. Zurück kannste dann entweder über Auckland oder evtl. sogar direkt nach Sydney/Australien. Aber da musste evtl. mal die Strecken ein bisschen recherchieren...
0

Jens

« Antwort #8 am: 27. Februar 2009, 15:35 »
Ich glaube fast, es wäre dann sinnvoll von Quito mit einer Billigairline nach BA oder Santiago zurück zufliegen um dann weiter zukommen. Ich denke, dass das das Günstige ist. Die Osterinseln waren eigentlich zu erst mein Ziel, hatte sie dann fallen gelassen, weil ich dachte, dass das nicht klappt.
0

karoshi

« Antwort #9 am: 27. Februar 2009, 15:43 »
Vielleicht eine Alternative wäre: Ab Santiago/BA mit Air New Zealand nach Auckland (hoffe die bieten das an)
Nope. Es gibt nur Santiago-Auckland/Sydney mit LAN (Codeshare mit Qantas), oder Buenos Aires-Auckland/Sydney mit Qantas (Codeshare mit Aerolineas Argentinas).

Mit oneworld kann man tatsächlich über die Osterinsel und Tahiti fliegen, allerdings nur mit dem Global Explorer, weil eine Teilstrecke (Papeete-Auckland/Sydney) mit Air Tahiti Nui geflogen werden muss.

Billigflieger gibt es stand heute nicht in Südamerika, jedenfalls nicht auf internationalen Routen. Aber Du kannst die Strecke Quito-Santiago natürlich in Dein RTW-Ticket einbauen.

LG, Karoshi
0

Jens

« Antwort #10 am: 27. Februar 2009, 15:51 »
Könnte ich dann mit oneworld

FRA=>Rio
Surface bis Quito
QUITO=>Santiago
SANTIAGO=>Osterinsel
OSTERINSEL=>Papeete
PAPEETE=>Sydney

weiter wie geplant. Das wäre dann wirklich meine Traumroute ;)
0

th23

« Antwort #11 am: 27. Februar 2009, 15:54 »
Ja, das sollte gehen...check einfach nochmal die Route Quito/Santiago auf der oneworld Website/Routenplaner. Zusätzlich musste mal schauen, wieviele Meilen das ganze (inkl. Surface) sind, da sich danach der Preis bemisst...
0

Jens

« Antwort #12 am: 27. Februar 2009, 15:56 »
Auf dem Planer funzt es, die Frage ist nur, ob der Flug Quito-Santiago nicht als Rückwartsflug gilt??
Mit den Meilen checke ich mal!
0

karoshi

« Antwort #13 am: 27. Februar 2009, 16:01 »
Fast. Du musst über London oder Madrid nach Rio fliegen. (Tipp: nimm London, falls Du dadurch nicht eine Meilengrenze überschreitest.) Aber sonst: ja, das geht. ;D

Innerhalb einer Region ist Backtracking bei oneworld erlaubt. Wobei Quito-Santiago nicht einmal Backtracking wäre, weil Santiago ja kein Stopp ist, sondern nur ein Transit.

Was die weitere Route betrifft: hast Du mal drüber nachgedacht, in Asien weiter südlich (Indonesien) oder nördlich (China) zu beginnen? Im Juni bist Du nämlich für die Mekong-Region eigentlich noch ziemlich früh dran.
0

Jens

« Antwort #14 am: 27. Februar 2009, 16:08 »
Ja schon, aber wenn ich über China fliege, glaube ich, dass ich über die Meilengrenze dann komme!
Wie würdest du diese Teilstrecke planen??


Wieviel Kontinente habe ich dann??? 4 oder 5??? Meilen gibt es da nicht!Oder
0

Tags: