Thema: Lumix Kompaktkamera  (Gelesen 529 mal)

Vali_CR

« am: 01. März 2017, 12:47 »
Hallo Zusammen

Jahrelang hatte ich meine Spiegelreflexkamera auf meinen Reisen dabei, welche dann meisten im Koffer blieb bei Tagesausflügen. Deshalb will ich mir nun eine Kompaktkamera kaufen.
Nun schwanke ich zwischen der Lumix TZ101 und der Lumix DMC LX100.
Hat jemand Erfahrung mit beiden Kameras oder kann eine Empfehlung abgeben?
Für mich ist ein grosser Zoom ein Muss, auch wenn dadurch die Qualität vielleicht bisschen auf der Strecke bleibt.
0

Kama aina

« Antwort #1 am: 01. März 2017, 13:56 »
Lumix ist grundsätzlich immer ne gute Hausnummer!
Aber von einer Spiegelreflex zu einer Kompakten absteigen, auch wenn es eine Edel-Kompakte ist!?! Wird dir das nicht weh tuen, bzw. was soll das? :-)
An deiner statt würde ich mir eine Systemkamera mit einem kleinen Objektiv (Bauart) holen.
In der Form sind die nicht wesentlich größer als eine Kompakte! Aber ich mutmaße mal, dass die Bildquali trotzdem besser ist.
Den zum Teil fehlenden Zoom kannst du durch bessere Auflösung im Bild auch am PC ersetzen. Einfach das Bild näher ausschneiden.
0

Vali_CR

« Antwort #2 am: 02. März 2017, 08:29 »
Es ist genau dieses Wechseln der Objektive und Herumschleppen, dass mich dazu bringt keine Spiegelreflexkamera zu wollen. Für meine Weltreise ist die mir einfach zu schwer, zu gross und zu aufwendig. Deshalb eine Kompaktkamera.
Also wenn jemand Erfahrung hat mit den Lumix wäre ich froh :)
0

Susu

« Antwort #3 am: 02. März 2017, 18:28 »
Wir sind seit zwei Jahren mit det Lumix Bridge Camera FZ1000 unterwegs und sehr zufrieden. Größeund Gewicht sind super und der Zoom ist toll.
0

muewo

« Antwort #4 am: 21. April 2017, 02:38 »
Ähnliches Problem habe ich auch. Ich habe mir erst Ende vom letzten Jahr eine Nikon D7200 gekauft (Upgrade von der D3100) auch mit Hinblick auf eine Weltreise.

Ich war dann Anfang des Jahres in Japan und war von dem Zusatzgewicht echt genervt. Ich verkaufe jetzt mein komplettes Zubehör und wechsel wohl auf eine Sony a6500 (oder 6300) mit 2 Objektiven (ein immer drauf, und ein Ultraweitwinkel, speziell für Sternfotografie und Nachtaufnahmen) Stativ reicht bei der Kompaktheit der Kamera dann auch ein größeres Gorillapod.

Ärgerlich, da ich etwas Lehrgeld bezahle. Ärgerlich auch, weil ich die D7200 echt sehr mag. Aber für mein Vorhaben ist die Sony schlicht besser (Vlogen, Fotos und Aufnahmen)
0

GschamsterDiener

« Antwort #5 am: 21. April 2017, 10:44 »
Der Wechsel vom Spiegel zur Spiegellosen (ob Alfa oder eine andere) ist auch so ein Gedanke, der sich bei mir immer stärker manifestiert, wenn ich mir das ganze riesige Equipment so ansehe. Ich scheue aber noch die Investition.
0

Kama aina

« Antwort #6 am: 21. April 2017, 10:45 »
Also ich kann die Alpha-Serie von Sony nur empfehlen!
1

Vali_CR

« Antwort #7 am: 21. April 2017, 11:37 »
Ich habe mir nun die Lumix TZ101 gekauft und bin sehr zufrieden.
0

Tags: