Thema: Vanuatu Tanna Isl. Mt Yasur  (Gelesen 787 mal)

Reisender215

« am: 07. Dezember 2016, 12:01 »
Hallo zusammen,

ich bin wieder ne Weile on the road und Plane jetzt für mich noch einen drauf zu setzen. Aktiver Vulkan war immer auf meiner Liste.
Ich werde in Thailand starten und über Malaysia ,Singapur, Borneo Indonesien unterwegs sein.

Nun kommen mir ein paar Fragen.

- war schon jemand selben vor Ort?
- bisher ist der Flug von Singapur nach Port V. die günstigste Option, geht hier nach eurer Erfahrung noch etwas besseres.?
- komme ich nach Tanna, nur mit dem Flugzeug? oder auch mit Boot ? Ist jemanden eine Fähre bekannt?
- ich bin on low Budged (wie immer ), soweit ich weiß ist kein Guide notwendig . Sehe ich das richtig.

Würde mich sehr freuen, wenn hier jemand Tipps hat .

Grüße Sebastian
0

ORANGPHILOSOPHICUS

« Antwort #1 am: 10. Dezember 2016, 03:37 »
hi sebastian,

ist schon ein paar jahre her, aber ich hab damals ein wenig berichtet.
k A ob man mit den daten noch etwas anfangen kann, aber es geht zumindest daraus hervor, dass daten auf vanuatu eh relativ sind ;)

HIERein kleiner bericht, was mir am weg nach tanna (oder auch nicht ;) ) so passiert ist.

oder auch HIER

also prinzipiell gäbe es fährverbindungen.
0

Bobsch

« Antwort #2 am: 10. Dezember 2016, 04:00 »
Ich war auch vor ein paar Jahren dort. Eines vorweg: Absolut empfehlenswert!

Ich würde dir empfehlen ein paar Tage vor Ort zu bleiben, in einem Baumhaus zu übernachten, tagsüber die Gegend zu erkunden und nachts den Vulkan auf dich wirken zu lassen. Ich war mehrmals oben. Erst mit Jeep (nicht ganz günstig), dann auch zu Fuß hoch (nicht unbedingt gern gesehen).
Als weiteren Tipp kann ich dir die Vulkane auf der Insel Ambrym empfehlen. Ich habe eine mehrtägige Wanderung dort gemacht und am Kraterrand übernachtet. Der Vulkan spuckt zwar keine Lava, hat aber einen aktiven brodelnden Lavasee UND dort triffst du quasi keine Touris im Gegensatz zu Tanna. Zumindest damals...

Ganz günstig ist Vanuatu leider nicht...

Grüße
0

ORANGPHILOSOPHICUS

« Antwort #3 am: 10. Dezember 2016, 20:27 »
JAAA!!!
das habe ich auch noch vergessen explizit zu schreiben.

VANUATU ist äußerst empfehlenswert!

bei all den strapazen war es doch eine der abenteuerlichsten gegenden in denen ich bisher unterwegs war.

GO FOR IT!

und nimm zeit mit!
und am besten beide vulkane! solche dinger sieht man sonst quasi nirgends!!!
offene lavasen wie auf ambrym sind momentan weltweit nur 10 stück bekannt!

https://de.wikipedia.org/wiki/Lavasee#Au.C3.9Ferirdische_Lavaseen
0

Xplorer

« Antwort #4 am: 11. Dezember 2016, 18:45 »
Hi, ich war diesen Oktober in Vanuatu und kann es dir echt nur empfehlen! Wenn du Zeit hast, besuche mehrere Inseln - sie sind sehr abwechslungsreich und bieten alle was Besonderes.

Zu Tanna: ich bin geflogen. Fähre ging nur 1x pro Woche und dauert ziemlich lange. Flug von/nach Vila hat mich ca €200 gekostet. Also nicht ganz billig. Wenn du viel Zeit hast und Geld sparen willst, ist die Fähre aber eine Option.

Würde dir empfehlen Minimum 4 Tage auf Tanna zu bleiben. 1. kannst du Pech mit dem Wetter haben und dann siehst du gar nichts (ist mir einmal so gegangen) und 2. gibt es andere schöne Orte zu entdecken. Ich war zum Beispiel in Port Resolution bei Werry, wirklich toll und ein super freundlicher Typ. Hat mir einiges auf der Insel gezeigt. Außerdem soll Westküste auch gut zum schnorcheln sein. Aber auf Tanna brauchst du für alles Zeit. Die Fahrten sind lange und es gibt keinen öffentlichen Verkehr. Das macht alles teurer, aber manchmal funktioniert hitchhiking.

Vulkan: Kosten für 1. Besuch 7500VUV, 2. 4500VUV, ab dem 3. Besuch gratis. Ist also nicht ganz billig aber auf jeden Fall wert. Hab auch Leute getroffen, die allein raufgegangen sind, aber das ist wie schon geschrieben nicht gerne gesehen. Probieren könntest du es auf jeden Fall.

Ich empfehle dir auch direkt beim Vulkan zu übernachten. Ist alles sehr Basic, aber gut für Sonnenaufgang und -Untergang. Ich hab in Jungle Oasis übernachtet. Sehr nette Familie und dort wohnen auch die Vulkanologen, die gerade ein Forschungsprojekt laufen haben (falls du bald hinfährst). Sehr nette Studenten, von denen du viele Infos bekommen kannst.

Unterkunft in Tanna hat mich übrigens 2000-2500VUV pro Nacht für Bungalow bzw. Baumhaus gekostet.

Hoffe das hilft etwas. Falls du ein paar Fotos sehen möchtest: https://gonetildecemberblog.wordpress.com/category/suedpazifik/vanuatu
0

dirtsA

« Antwort #5 am: 13. Dezember 2016, 07:40 »
Ich komme zwar noch nicht sooo bald nach Vanuatu, trotzdem würde mich eines mal genauer interessieren:

Zitat
Vulkan: Kosten für 1. Besuch 7500VUV, 2. 4500VUV, ab dem 3. Besuch gratis. Ist also nicht ganz billig aber auf jeden Fall wert. Hab auch Leute getroffen, die allein raufgegangen sind, aber das ist wie schon geschrieben nicht gerne gesehen. Probieren könntest du es auf jeden Fall.

Was genau bedeutet "nicht gerne gesehen"? Wird man etwas angemault von den Locals, oder bekommt man im schlimmsten Fall mehr Stress?? Versperren sie einem den Weg, darf man allein evtl. irgendwo nicht weiter?
0

Tags: