Thema: Ärger mit VivaColombia  (Gelesen 502 mal)

Worldonabudget

« am: 05. Dezember 2016, 00:36 »
Nachdem ich vor wenigen Tagen noch freudig verkündet habe, dass VivaColombia nun Zahlungen von ausländischen Kreditkarten akzeptiert, folgte gestern die prompte Ernüchterung:

Ich wurde per Mail informiert, dass mein Flug storniert wurde aufgrund eines nicht näher spezifizierten Sicherheitsproblem mit meiner Karte. Das Geld wurde wohl bemerkt einen Tag vorher eingezogen! Dieses solle ich jetzt aber in ca. 25 Tagen zurück erhalten und einen neuen Flug buchen, falls ich diesen noch brauche.

Auf meine Nachfrage hin, warum denn nun meine Karte abgelehnt wurde und vor allem, warum denn in diesem Fall erst das Geld eingezogen wurde, erhielt ich per Mail keine Antwort und per Facebook wurde mir nur sehr allgemein geantwortet, dass es halt gewisse Sicherheitsmechanismen gäbe, wie dies alle Unternehmen nutzen würden.

Mir erscheint dieses ganze Vorgehen etwas undurchsichtig. Darüber hinaus ist unser gewünschter Flug nun auch noch teurer. Im Netz findet man einige Erfahrungsberichte, wo ebenfalls Flüge aus nicht nachvollziehbaren Gründen storniert worden.

Ist jemandem schon einmal ähnliches passiert und/oder hat jemand noch eine Idee, was wir machen können, um entweder den Flug doch antreten zu können (wäre die Wunschlösung) oder um das Geld schnellstmöglich zurück zu erhalten?
0

Dome

« Antwort #1 am: 10. März 2017, 15:36 »
Hmm, also wir haben damals (Juni 2016) ganz normal mit unserer Kreditkarte zahlen können. Keine Probleme.

Leider kann ich dir nicht weiterhelfen
0

Worldonabudget

« Antwort #2 am: 10. März 2017, 16:29 »
Hmm, also wir haben damals (Juni 2016) ganz normal mit unserer Kreditkarte zahlen können. Keine Probleme.

Leider kann ich dir nicht weiterhelfen

Brauchst du mittlerweile auch gar nicht mehr ;) Aber trotzdem danke!

Die Zahlung mit der Kreditkarte war auch nicht das Problem, sondern die angeblichen Sicherheitsprobleme, die erst im Nachhinein aufgetreten sind.

Aber vielleicht mal ein kleines Update zu dem Fall:

Wir mussten in den sauren Apfel beißen und irgendwann bekamen wir dann auch Geld wieder - allerdings gute 25 € zu wenig. Da sich die Airline aber über fast zwei Monate und dutzende Mails und Kontaktaufnahmen per Facebook dumm stellte, hab ich kurzerhand das ganze Geld von meiner Kreditkartenfirma zurückbuchen lassen. Jetzt müssen die sich das also bei mir holen :D

Hier kann man auch nochmal alles im Detail nachlesen: http://www.worldonabudget.de/nur-aerger-mit-vivacolombia/
0

Tags: