Umfrage

Wie groß ist euer Ruksack?

30l oder weniger
2 (4.2%)
31 bis 35l
1 (2.1%)
36 bis 40l
5 (10.4%)
41 bis 45l
5 (10.4%)
46 bis 50l
4 (8.3%)
51 bis 55l
8 (16.7%)
56 bis 60l
10 (20.8%)
61 bis 70l
10 (20.8%)
71 is 80l
2 (4.2%)
Über 80l
1 (2.1%)

Stimmen insgesamt: 40

Thema: Wie groß ist euer Rucksack?  (Gelesen 1568 mal)

White Fox

« am: 03. Dezember 2016, 17:53 »
Wie groß ist euer Rucksack? Also nicht der Dayback sondern das Hauptgepäckstück - falls ihr nur mit Dayback unterwegs seid könnt ihr natürlich dessen Größe angeben.

Falls ihr für unterschiedliche Reisen unterschiedliche Gepäckgrößen habt könnt ihr das auch angeben, deshalb hab ich die Möglichkeit gegeben 2 Häckchen zu machen.

Falls euer Rucksack z.B. 50 + 10l ist würde ich das als 60l gelten lassen.

Dann lasst mal hören  :)
0

Vombatus

« Antwort #1 am: 04. Dezember 2016, 08:12 »
Interessante Umfrage. Nur dürfen sich Reisende, die vor ihrer ersten "großen" Reise stehen nicht zu sehr von Zahlen verunsichern lassen. Die "alten" Hasen wissen es ohnehin schon, aber speziell an die Leute, die sich nun mit einem Neukauf für die erste Backpacker Reise beschäftigen sei nochmal erwähnt, dass Liter-Volumen jetzt nicht die große Aussagekraft hat.

Unabhängig von der Passform und dem Tragekomfort spielt natürlich noch die Reiseart bei der Auswahl des Rucksackes eine Rolle. Zum Beispiel: Wander- oder Strandurlaub. Zelten oder Hostel. In warmen Gegenden oder kalt-nassen. Auf Bergen (also Hochalpin) oder Hügel. Wie lange? Alleine oder zu zweit? Mit Mietwagen oder ohne? usw.

Dazu individuelle Vorlieben und Bedürfnisse? Wie viel Kilogramm stopfe ich in einen kleinen Rucksack. Lasse ich einen großen RS halb leer? Brauche ich viele Kleider/Schuhe, Technik, Bücher, Platz für Souvenirs? Wenn ja, habe ich auch einen Daypack und was/wie viel passt rein?

Und wie auch immer, mit der Erfahrung kann sich einiges ändern. Wärhend der Reise wird ausgemistet oder hinzu gekauft. Auf der zweiten Reise packt man vielleicht sowieso anders.

Nur ein paar Gedanken zum Thema. Schaut nicht nur auf das Volumen.

Hatte 50+10L

Edit: Der Daypack hatte 10L
2

Trabbee

« Antwort #2 am: 04. Dezember 2016, 09:32 »
Kann Vombatus nur zustimmen.

Auf unserer Weltreise hatte ich einen 65l Rucksack dabei (der nie wirklich voll war und irgendwann halb leer) und einen kleinen Daypack.

Heute abend gehts nach Sri Lanka und da versuche ich mich nur mit Handgepäch (ca. 40l) durchzuschlagen.
0

White Fox

« Antwort #3 am: 04. Dezember 2016, 10:34 »
Danke Vombatus, das ist für viele sicher sehr hilfreich!

Ich selber war übrigens fast immer mit 30l plus etwas kleinerem Daypack unterwegs, auf meiner einjaehrigen Reise habe ich jetzt aber meinen großen 45l Rucksack dabei.
0

Binarina

« Antwort #4 am: 05. Dezember 2016, 10:50 »
Wir reisen zu weit und haben einen 45 Liter und 55 Liter + 10 dabei.
Unsere Daypacks sind 28 und 20 Liter.

Wie Vombatus schon gesagt hat, kommt es aber auch immer auf den eigenen Reisestil an...
0

dirtsA

« Antwort #5 am: 05. Dezember 2016, 20:57 »
Mein Rucksack gehört zu den größeren "Monstern" hier ;)
60+10 habe ich.

Das hat verschiedene Gründe:
1) Ich hasse (!!) es, stopfen zu müssen. Dann lieber etwas mehr Luft haben.
2) Ich kaufe sehr gerne Souvenirs, und die brauchen Platz. Auf der Weltreise zumindest für 2-3 Monate, bis es sich auszahlt, wieder ein größeres Paket heimzuschicken. Will ich ja nicht gleich wegen jedem Firlefanz ;)
3) Finde meinen Deuter Aircontact ziemlich schlecht von dem, was in den Rucksack passt. Mein Freund hat einen kleineren Rucksack, seine Klamotten sind natürlich größer und er bringt trotzdem um einiges mehr in seinem unter. Irgendwann werde ich mir wohl einen neuen Rucksack kaufen und dann eher max. 50+10 aber einen, wo mehr rein passt.
Meiner sieht auch immer viel größer und voller aus (im Vergleich zu dem von meinem Freund), obwohl er das ja wie gesagt gar nicht ist... ::)

V.a. aber wegen 1) und 2).
1

Oli

« Antwort #6 am: 05. Dezember 2016, 21:02 »
Ich reise seit meiner ersten Weltreise vor 4 Jahren mit einem 45+10 L Rucksack und einem ca. 20 L Daypack. Mit dieser Kombi bin ich immer noch sehr zu frieden. Ich bekomme alles unter ohne zu stopfen. Dabei komme ich auf ca. 11-12 kg.
Das Gesamtgewicht darf auch nicht unterschätzt werden wenn es um die Rucksackauswahl geht  ;)

Mooni

« Antwort #7 am: 06. Dezember 2016, 10:03 »
Mein Gregory Rucksack fasst 38 Liter. Den kombiniere ich mit einer kleineren Handtasch und einem kleinen faltbaren Rucksack. Dieser ist aber meist im großen Rucksack und hat leer die Größe einer Faust.

Ich war aber bisher immer nur kürzer unterwegs (sollte eigentlich egal sein), in warmen Ländern und ohne viel Technik (kein Laptop/Tablet). Außerdem habe ich natürlich keine Camping Ausrüstung dabei und mag auch keine Souvenirs.  ;)
0

GschamsterDiener

« Antwort #8 am: 06. Dezember 2016, 11:25 »
Ohne Camping/Trekking: 32L Deuter + Fotorucksack

Mit Camping/Trekking: 70+10 Deuter + billiges Daypack + extra Köcher fürs Teleobjektiv
0

Reisender215

« Antwort #9 am: 10. Dezember 2016, 07:32 »
Reise jetzt auf meiner kurzen Reise (3 Monate ) nur mit Handgepäck.  20L diveback.
Für meine lange Reise vor ein paar Monaten, hatte ich 50l vieles nie gebraucht.   
0

Worldonabudget

« Antwort #10 am: 10. Dezember 2016, 15:14 »
Bereue es auch, auf der jetzigen Reise mit 60L + Handgepäck unterwegs zu sein. Das nächste Mal wird es dann definitiv weniger! Anfängerfehler halt :D
0

michiontour

« Antwort #11 am: 05. Januar 2017, 17:02 »
Hallo zusammen

Ich bin mit einem relativ großen Modell (60 + 10) unterwegs. Plus 10 Liter Daypack.
Ich mag es einfach, immer noch ein wenig Luft zu haben, falls man dann noch das ein oder andere Souvenir kauft...  ;)

LG
1

Trabbee

« Antwort #12 am: 07. Januar 2017, 09:16 »
Hallo zusammen,

wir sind vor einer Woche von unserem Sri Lanka Trip zurück gekommen, bei dem wir zum ersten Mal nur mit Handgepäck unterwegs waren (Osprey Farpoint 40l).

Was soll ich sagen: ich fand es einfach mega nur einen kleinen Rucksack dabei zu haben und werde das in Zukunft (solange es in warme Länder geht - wovon ich stark ausgehe  ;D) nur noch so handhaben.

Hat locker alles reingepasst. Den meisten Platz haben die warmen Sachen weggenommen, die ich größtenteils nur dabei hatte um in Deutschland den Weg zum Flughafen zu überleben  ;D. Souvenirs müssen natürlich auch mit.
0

tanileha

« Antwort #13 am: 10. Januar 2017, 07:23 »
Ich reise mit einem Deuter 65 + 10, wobei der nie voll ist. Aber gleich wie bei Dirtsa kaufe ich mir Souvenirs...und die müssen Platz haben bis das Paket nach Hause geschickt wird...anders geht's bei mir einfach nicht;-) Ich kaufe ja nicht unmengen Zeugs aber letztes Jahr Indien (oh nee warte, vorletztes Jahr) hab ich eine schöne Klangschale gekauft und die war gross und schwer.

Ich habe für unsere Reise jetzt dann schon mal alles hingelegt. Am Weekend wird vorgepackt. Ich hab das Gefühl ich hab viel zu viele Kleider dabei. Das Problem ist, wir machen halt auch fast alles!!!! Wir gehen an den Strand = Bikini, Rock etc., wir gehen Trekken, auch in höhere Regionen = lange Unterwäsche etc., das alles braucht irgendwie Platz! Ach ich weiss nicht. Werde es am Weekend ja dann sehen wie schwer und wieviel es tatsächlich ist! Mit mehr als 15 kg möchte ich nicht reisen. Bin damals mit 18 los (auf meiner 1-jährigen) und mit 14 nach Hause gekommen 8)

Ah zudem habe ich noch einen 22l Daypack, da ich das Laptop mitnehme (Blog und Fotos bearbeiten) und Sonstiges...
0

Tags: