Thema: Reiseplanung Peru  (Gelesen 1173 mal)

tanileha

« am: 13. Februar 2009, 11:27 »
Hallöchen zusammen, bin gerade ein bisschen in meinem Reiseführer am Peru-Reise planen. Karoshi hat mir ja die Südamerika-Strecke Peru (Hochland) - Bolivien (Hochland) etc. und dann zurück Chile (Norden) - Peru (Küste) vorgeschlagen.

Jetzt die Frage wegen der Einreise: sehe ich das richtig, ich muss vom Titicaca-See runter nach Tacna um in Arica in Chile einzureisen? Werde ja dann am Ende von dort aus wieder in Peru einreisen um dann die Küste mit z.B. Moquegua / Arequipa und weiter nach Huacachina bis hinauf nach Lima zu gelangen.

Wenn's nicht anders geht, dann ist es halt so ::) dass ich dein einen oder anderen Ort zweimal sehen werde...oder gibts ne andere Möglichkeit?

Und noch eine Frage: ist der Reserva Nacional de Paracas in der Nähe von Pisco empfehlenswert? Würde mich gemäss Reiseführer schon noch interessieren wegen den Tieren und der Aussicht an dieser Küste...

Grüsse aus der Schweiz, Tanileha
0

karoshi

« Antwort #1 am: 13. Februar 2009, 11:39 »
Hallo Tanileha,

es gibt noch ein paar andere gute Möglichkeiten, nach Chile zu kommen:
  • Direktbus La Paz-Arica
  • über den Salar de Uyuni nach San Pedro de Atacama
  • Mendoza (Argentinien)-Santiago
  • Mehrere Grenzübergänge in Patagonien

Paracas ist vor allem interessant, wenn Galapagos nicht auf Deiner Agenda steht. Aber auch die Mumien (wenn man auf so etwas abfährt, und das tue ich definitiv) sind einzigartig.

LG, Karoshi
0

tanileha

« Antwort #2 am: 13. Februar 2009, 11:47 »
Danke für die Antwort aber weisst du was, ich bin manchmal einfach nur blöd :P

Hab ja geschrieben dass ich von Peru (Hochland) nach Bolivien (Hochland) reisen werde (gem. deiner Route). Das heisst, ich werde ja die Yunguyo-Route nach Bolivien nehmen, muss ja nicht nach Chile...manchmal überlege ich nicht viel und mache nur...sorry ;)
0

tanileha

« Antwort #3 am: 13. Februar 2009, 13:20 »
Ich merke gerade bei meiner Reiseplanung (nur Peru im Moment), dass 4 Monate für diese Route, die du mir vorgeschlagen hast, nicht reichen...das sehe ich doch richtig so? :-[ Wenn man schon alleine am Titicacasee eventuell 1 ganze Woche bleibt und die verschiedenen Ortschaften zu erkunden...

Und dann kommen ja auch noch die Fahrten von einem zum anderen Ort dazu... :'(
0

karoshi

« Antwort #4 am: 13. Februar 2009, 14:02 »
Ein klassisches Problem, wenn man einen (guten) Reiseführer in der Hand hat: man will dann alles machen, was da drin steht. Das schaffen aus Zeitgründen in der Praxis aber die wenigsten. Ist auch nicht so schlimm, weil sich viele Sachen doch letztlich wiederholen würden und auch ein kleiner Ausschnitt des Landes noch sehr lohnend ist.

LG, Karoshi
0

tanileha

« Antwort #5 am: 13. Februar 2009, 14:30 »
Meinst du? Ja auf jeden Fall will ich dann nicht rumstressen...nehme lieber 2 Monate mehr dazu und wenn ich dann weniger lang brauche auch gut :o
0

Tags: