Thema: Route für Südostasien  (Gelesen 376 mal)

hosep

« am: 29. Oktober 2016, 14:21 »
Guten Abend, wir sind gestern nun in Bangkok angekommen und von hier aus startet unsere Tour durch SOA. Wir haben vor Thailand, Laos, Kambodscha und Vietnam zu bereisen. Zeit und Geld haben wir etwa 5(alllerhöchstens 6) Monate.

Nun wissen wir noch nicht so recht wie genau unsere Routen verlaufen wird. Wir wollen möglichst auf dem Landweg reisen und erst beim Rückflug das nächste mal am Flughafen stehen. Da wir 5 Monate mindestens Zeit haben und es 4 Länder sind, würden wir gerne ein Land länger bereisen. Dafür habe ich mir 3 mögliche Szenarien überlegt und würde gern wissen wie ihr das seht und ob das überhaupt umsetzbar ist.

Route 1:

Thailand von Bangkok nach Chiang Mai (1 Monat)
Laos Norden bis Zentral (1 Monat)
Vietnam von Hue bis HCMS (15 Tage)
Kambodscha (1 Monat)
Thailand Süden (1 Monat)
Abstecher nach Malaysia (Länge je nachdem wie wir mit dem Geld hinkommen)

Route 2

Thailand von Bangkok nach Chiang Mai (1 Monat)
Laos Nord-Süd (1 Monat)
Kambodscha (1 Monat)
in Phnom Penh Vietnam-Visum für 3 Monate besorgen
Rest der Zeit/des Geldes in Vietnam verbringen

Route 3

Thailand von Bangkok nach Chiang Mai (1 Monat)
Laos Norden (1 Monat)
Vietnam Norden bis Zentrum (15 Tage)
Laos Zentrum bis Süden (1 Monat)
Vietnam Süden (15 Tage)
Kambodscha (1 Monat)

Jetzt haben wir natürlich die Wahl und tendieren zu Route 2 oder 3.  Sind nicht so sehr die Partygänger und könntens verkraften Thailands Süden auszulassen, auch wenn es dort die wohl schönsten Strände gibt.

Frage zu Route 2: Wir würden gerne Vietnam länger bereisen, aber ich habe gelesen, dass es nördlich von Hue doch etwas kalt und nebelig wird zu der Zeit, in der wir uns dort aufhalten würden. Das wäre dann von Februar bis April so?

Frage zu Route 3: Laos ist auch ein sehr interessantes Land und wir würden es auch 2 Monate bereisen. Ist das evt zu lange oder gibt es dort auch für 2 Monate noch genug zu sehen? Desweiteren fragen wir uns, ob das mit der zweifach Einreise nach Vietnam klappen würde.
Soweit ich weiß, darf man als Deutscher 15 Tage umsonst rein und es müssen mindestens 30 Tage vergehen ehe man wieder 15 Tage ohne Visum rein darf. Wenn wir in dieser Zeit 30 Tage in Laos reisen würden, wie läuft das genau ab. Müssen wir in Laos dann spätestens am 30ten Tag ausreisen? Weil dann wären ja aus vietnamesischer Sicht noch keine 30 Tage rum. Oder habe ich da einen Denkfehler?

Vielleicht hat ja jemand ein paar Tips und Inspirationen und vor allem bei Route 3 mit doppelter visafreien Einreise nach Vietnam. Liebe Grüße, hosep ;-)
0

Nocktem

« Antwort #1 am: 29. Oktober 2016, 16:02 »
also wenn ich die routenideen so sehe würde ich zu route 2 tendieren, klingt für mich sehr gut und habe die tour vor 6 jahren auch so gemacht. mir hat damals mittel und nordvietnam am besten gefallen welches du / ihr bei route 1 z.b. ausgelassen hättest. binnen 1 tag gibts in der botschaft in phnom penh das 3 monatsvisum, expressvisa lohnt sich daher nicht!

route 3 klingt wenn ich das so lese recht stressig, wenn es visaechnisch aufgehen sollte. weil ich glaube du hast keinen denkfehler ich würde es genauso sehen das du an tag 29 wieder einreist........ bin mir aber auch nicht 100% sicher.......

hier nochmal der wichtige teil visatechnisch auf den du / ihr anspielt, also sich auf das 15 tage visum bezieht: die Einreise erfolgt mindestens dreißig (30) Tage nach der letzten Ausreise aus Vietnam; diese Mindestfrist findet keine Anwendung, wenn die letzte Einreise mit einem gültigen Visum stattgefunden hat.
0

hosep

« Antwort #2 am: 29. Oktober 2016, 16:28 »
Vielen Dank für deine Antwort! Kannst du noch etwas zum Wetter in Nordvietnam schreiben? Eigentlich ist das der einzige Punkt, der uns von einem längeren Aufenthalt abhält, weil wir gelesen haben, dass zwischen November und März dort der Wintermonsun Nebel, Nieselregen und kühle Temperaturen bringt?!
0

Nocktem

« Antwort #3 am: 29. Oktober 2016, 22:07 »
leider nein, war damals märz, im süden - april, im norden, das wetter ging, allerdings war es recht nebelig in der halong bay, ninh binh, hanoi hue, hoi anh etc waren wettertechnisch sehr angenehm. zu sappa und die gegend rund um sappa kann ich leider auch keine auskunft geben.
0

dirtsA

« Antwort #4 am: 29. Oktober 2016, 23:00 »
Mit dem Wetter kann man denke ich immer Glück oder Pech haben... Wegen ein paar etwas kühleren Tagen würde ich mir nicht so sehr den Kopf zerbrechen. Die Route Nr 2 bietet sich auch meiner Meinung nach am besten an von der Routenführung her.

Geht eure Reise dann noch weiter, oder wäre Vietnam in dem Fall das letzte Land? Falls es der Abschluss ist, könntet ihr ja immer noch für 1-2 Wochen nach Südthailand und nochmal auf den Inseln Sonne tanken. Lässt sich ja mit 1-2 Flügen ja günstig machen.
0

tanoil

« Antwort #5 am: 30. Oktober 2016, 13:54 »
Ihr müsst euch eigentlich noch nicht festlegen. Weder ob ihr ein Land bereist, noch wie lange ihr bleibt.  Man könnte  das auch spontan entscheiden, wo man wie lange bleibt. Zwischen diesen Ländern kann man wunderbar umhertingeln.. Thailand, Kambodscha, Vietnam, Laos sowie auch Myanmar (das auf eurer Liste zu unrecht fehlt. ;))

Wegen des Wetters würde ich mir gar keine Gedanken machen. Einfach weiterziehen, wenn es nicht passt.

1

Vombatus

« Antwort #6 am: 30. Oktober 2016, 16:28 »
Würde mich da tanoil anschließen. Ihr habt genug Zeit alle Länder zu bereisen, schaut Vorort welches Reisetempo ihr habt und wo es euch hinzieht.
0

Tags: