Thema: Reisealter  (Gelesen 485 mal)

jam55

« am: 13. Oktober 2016, 14:26 »
Hallo miteinander,
habe festgestellt, dass hier fast nur junge Leute unterwegs sind!
Gibt es eigentlich auch ältere Weltreiseinteressenten und wie kann man die
finden?
Bin gespannt!
0

GschamsterDiener

« Antwort #1 am: 13. Oktober 2016, 14:28 »
definiere "ältere" ;)
0

jam55

« Antwort #2 am: 13. Oktober 2016, 14:53 »
Definieren geht nicht, ich meine 50+.
0

GschamsterDiener

« Antwort #3 am: 13. Oktober 2016, 14:57 »
Gerade aktuell: http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=13784

Eigentlich gar nicht so wenige Stammposter hier fallen in deine Altersgruppe hinein. Das Alter ist halt nicht ausgewiesen.
0

Vombatus

« Antwort #4 am: 13. Oktober 2016, 15:30 »
Ja, auf dem ersten Blick denkt man, dass nur jüngere, um die 30, unterwegs sind.
http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=10094.0

Wenn man aber mal unterwegs ist und nicht nur in Partyhostels abhängt merkt man, dass jede Altersgruppe (18-80 Jahre) in erstaunlichen Mengen herumreisen. Treffen kannst du die im Hostel, im Gemeinschaftsraum, im Bus, auf Touren, …
Im Voraus Reisepartner zu finden ist so eine Sache … das ist aber ein anderes Thema.

Und so wie ich es erlebt habe, haben viele junge auch keine Berührungsängste "älteren" gegenüber. Es sind eher die "Alten", die sich einen Kopf darüber machen. Nein, ich meine platonische Berührungen.  ;)  Hast du die Befürchtung, dass du nur mit "Teenies" umgeben bist?

Wie der GschamsterDiener auch schreibt, wirst du wenn du im Forum etwas herumstöberst, alle Alterstufen finden.
0

Hawk

« Antwort #5 am: 13. Oktober 2016, 15:48 »

Mal so zum Spaß, ganz grob meine Einschätzung der Altersstruktur der Reisenden, denen ich in 13 Monaten so über den Weg gelaufen bin:

< 20:  10%
20-25: 25%
26-30: 25% (ich selbst)
31-35: 20%
36-40: 10%
41-45: 07%
>45%: 03%

Hängt natürlich aber eigentlich von so vielen Faktoren ab. Reisende sind mMn. im Schnitt ...

- in Hostels jünger als Hotels
- in Work & Travel Countries (AUS&NZ) jünger als z.B. in Bolivien
- in Party Areas (Inseln Thailand) jünger als in ruhigeren Ecken (Nepal Bergsteigen)
- usw.

Ich fand es übrigens immer sehr angenehm, auch mal mit ein paar alten Haudegen zu quatschen. Einfach weil ich es eine sehr nette Abwechslung zu den meist uniformen Lebensentwürfen der 20er&30er aus NED/UK/USA/FRA/DE war. Aber die Uniformität (beim Wunsch Individuell zu sein) unter Backpackern ist auch ein anderes Thema und gehört nicht hierher  :D
0

Vombatus

« Antwort #6 am: 13. Oktober 2016, 16:07 »
Die Einschätzung finde ich ja spannend. Fände gut, wenn andere auch ihre Eindrücke schildern könnten. Also vor allem auch die, mit welcher Altersklasse man in Berührung kam, zusammen unterwegs war, gesprochen hat usw. nicht nur gesehen oder im selben Bus gefahren oder im selben Hostel geschlafen hat.

Mir blieben hauptsächlich ältere Reisende in Erinnerung. Würde sagen dass 50% meiner längeren Kontakte Ü40 bis hin zu 80 jährigen waren. Das prägt oder verfälscht vielleicht auch meine Wahrnehmung. Selbst damals 36/37 J.
0

echidna

« Antwort #7 am: 25. Oktober 2016, 14:02 »
Auch Weltreisende werden älter, und wer dieses Interesse / Hobby im Lauf der Zeit nicht aufgibt, der mutiert nach und nach zu einem älteren (Welt-)Reisenden.
Ich selber bin zwar leider derzeit kein klassischer Globetrotter, weil mir mein Job nur die üblichen sechs Wochen Urlaub zugesteht, aber diese Zeit nutze ich so gut es geht fürs Reisen. Das mag die Crux der Mittel-Älteren sein, dass sie oft ziemlich eng in der Berufswelt feststecken, die ihnen nicht den nötigen Freiraum für umfassende Weltreisen gibt.
Zu meinem derzeitigen Alter: ich bin 51.
0

Tags: