Thema: Thailanreise März-Mai 17 Fragen offen :D  (Gelesen 1204 mal)

gelassen 2

« am: 03. Oktober 2016, 16:27 »
Sers Leute,

ich plane eine Backpackingtour durch Thailand in so ca 7-8 Wochen. Hab aber noch einen Puffer von 1-2 Wochen drinnen.
Ich habe mir folgende Reiseroute rausgesucht:
Bankok
Ayuttaya
Pak Chong
Korat
Aranyaprathet
Siam Reap (Kambotscha)
Aranyaprathet
Surin
Ubon Ratchatani
Kong Chiam / tambon huan phai
Mukdahan
Nakhon Phanom
Bueng Kann
Nong Khai
Pak Chom
Loei
Phitsanulok
Sukothai
Si Satchanalai
Chiang Mai
Chom Thong
Mae Sariang
Mae Hong Son
Pang Mapha (Soppong)
Chiang Mai
Koh Samui/ Koh Tao/ Koh Pangan (1Woche relaxen und tauchen)


Jetzt stell ich mir 4 Fragen dazu:

1. (und auch die wichtigste) Wie mache ich das mit dem Visum? Ohne Visum kann ich ja nur 30 Tage im Land bleiben, und ne Verlängerung kostet ca 50€. Das normal Visum kostet 30€, wenn man es in Deutschland gleich beantragt, aber damit kann ich ja nicht aus und einreisen (das würde 150€ kosten). Nun will ich aber relativ am Anfang nen Abstecher nach Ankor Wat/Kambotscha machen. wie sollte ich das am ehesten händeln? (bin deutscher Staatsbürger)

2. Was haltet ihr von der Route? Sollte ich die noch etwas verändern, erweitern oder ergänzen? (Augenmerk liegt eher auf Kultur, Land und Leute)

3. Wie ist es da mit Roller und so ausleihen? Braucht man da einen internationalen Führerschein, und reicht der für PKW aus, oder muss man da was anderes beachten?

4. Auf welche der Inseln sollte ich eher zum entspannen und tauchen am Ende hin?

Vielen Dank schon mal an alle die mir hiermit weiter helfen.

Grüße gelassen2
0

Sulawesi

« Antwort #1 am: 03. Oktober 2016, 19:19 »
1. (und auch die wichtigste) Wie mache ich das mit dem Visum? Ohne Visum kann ich ja nur 30 Tage im Land bleiben, und ne Verlängerung kostet ca 50€. Das normal Visum kostet 30€, wenn man es in Deutschland gleich beantragt, aber damit kann ich ja nicht aus und einreisen (das würde 150€ kosten). Nun will ich aber relativ am Anfang nen Abstecher nach Ankor Wat/Kambotscha machen. wie sollte ich das am ehesten händeln? (bin deutscher Staatsbürger)

Ticket bei Airasia.com nach Siam Reap kaufen und Visum dann erst für die zweite Einreise hernehmen.

Zitat
2. Was haltet ihr von der Route? Sollte ich die noch etwas verändern, erweitern oder ergänzen? (Augenmerk liegt eher auf Kultur, Land und Leute)

Zu viel, streich die Hälfte. Maximal (absolute Obergrenze) 10 Ziele in 7 Wochen. Sonst hockst du nur in Bussen rum.

Zitat
3. Wie ist es da mit Roller und so ausleihen? Braucht man da einen internationalen Führerschein, und reicht der für PKW aus, oder muss man da was anderes beachten?

Eigentlich brauchst du A1 und Internationalen, kontrolliert wird das aber nicht.

Zitat
4. Auf welche der Inseln sollte ich eher zum entspannen und tauchen am Ende hin?

Reisezeit?

Samui eignet sich nicht zum Tauchen und ist auch sonst zugebaut bis zum Anschlag. Schön geht anders. Phangan eignet sich auch nicht zum Tauchen, ist aber sonst ganz nett. Ko Tao ist die Tauchkursinsel.
Warum nicht Westküste?
0

gelassen 2

« Antwort #2 am: 03. Oktober 2016, 21:03 »
Sers Sulawesi,

danke schon mal für deine Infos.

zu Punkt 3.
also denkst du ich kann mir den Internationalen sparen, oder brauch ich den um die sachen auszuleihen?

Zu Punkt 4.
wie in der Überschrift steht, werde ich bis Ende Mai bleiben, und da ist die Tauchsaison laut Internet ab ende April auf Phuketh schon vorbei, da Monsunwinde aufkommen und die Sicht zunehmend schlechter wird. Deshalb werde ich auf die Koh Inseln im Golf ausweichen. Da soll das ganze nicht so schlimm sein. Und da ich bereite nen Advance Open Water habe, brauch ich keine TauchKURSE mehr. Mir reicht ein geführter Tauchgang aus, und da hab ich gelesen soll Phangan a noch gehen, deshalb zur auswahl ;D.
0

Vombatus

« Antwort #3 am: 03. Oktober 2016, 21:14 »
Ein Flug (Kambodscha –> Thailand) würden die Sache mit der Aufenthaltszeit vereinfachen. Musst halt gucken, ob du den Flüge (inkl. An- Abreise Flughafen, ggf. Umwege) preiswert Sinn macht, oder ob das Visum dann preiswerter ist. Oder du legst Kambodscha gegen Ende und hast dann nur 15 Resttage. Such dir dann noch eine Insel im Südosten, dann sind die Strecken zwischen Kambodscha, Insel und BKK nicht so weit.

Würde auch sagen, nicht jedes Ziel genau ausplanen. 3-4 Hauptziele die du unbedingt sehen MUSST, dann "maybe" Ziele, die auf dem Weg liegen oder Lust machen. Was gibt es wo zu sehen und tun, das unverzichtbar für dich ist. Wenn du 5 Tempel und Buddhas gesehen hast musst du nicht nochmal 3 sehen. Schau mal das du was von der Inselwelt kriegst, Großstadt, Kleinstadt, Nationalpark, Berge, Tempel, Palast, Ruine, Party … Rollertour und fertig.

Zu viele Zwischenstepps sind ggf. unnötig. Jeder Halt frisst auch Zeit (Ankommen, Abfahrt, Zimmersuche, Umsehen, Organisieren). Je nach Ziel brauchst du vielleicht 1-3 Nächte Vorort. Am Ende eine Woche entspannen. Und weite Strecken ggf. mit dem Nachtbus/Zug/Flugzeug. Denke auch, dass 10 Ziele in 7 Wochen locker ausreichen. Im Norden bietet sich der "mae hong son loop" an.

Beachte auch, dass du das "Songkran" Fest (Neujahr) gut feierst, an einem Touristenort oder größeren Stadt. Das wird super.

Beachte, dass es ab FEB/März im Norden zu Brandrodungen kommt und die Fernsicht und Luftbedingungen schlecht sein können.

EDIT: Diesbezüglich ein paar Links:
http://www.dieweltentdecken.org/burning-season-in-chiang-mai/
http://www.nestingnomads.de/rauchsaison-in-thailand/
http://www.mojo4you.com/lebensraum-thailand/chiang-mai/dunst-smog-chiang-mai-thailand-rose-nordens/


0

Sulawesi

« Antwort #4 am: 04. Oktober 2016, 15:28 »
also denkst du ich kann mir den Internationalen sparen, oder brauch ich den um die sachen auszuleihen?

Zum Ausleihen brauchst du überhaupt keinen Führerschein. Da fragt niemand danach. Für die Polizei könnte der aber notwendig sein, manchmal kassieren die dann ein paar Euro Strafe ab. Der Internationale kostet nur 14€ und ist in einer paar h fertig, würde ich einfach beantragen.

Zitat
wie in der Überschrift steht, werde ich bis Ende Mai bleiben, und da ist die Tauchsaison laut Internet ab ende April auf Phuketh schon vorbei, da Monsunwinde aufkommen und die Sicht zunehmend schlechter wird.

Ja, da kannst du das tauchen (und auch das Baden) vergessen. Von daher würde ich nach Ko Tao, da alle Spots sehr schnell erreichbar oder eine Kombi aus Ko Tao und Ko Phangan. Vorsicht wie gesagt vor vielen Ortswechseln, da ist schnell ein ganzer Tag am Arsch.
1

gelassen 2

« Antwort #5 am: 04. Oktober 2016, 18:37 »
Ok Danke schon mal für eure ganzen Tipps. Werde am Wochenende nochmal drüber gehen und zusammen streichen. Und schauen was ich mit Tagesausflügen abdecken kann.
0

michelaufreise

« Antwort #6 am: 05. Oktober 2016, 05:37 »
Ich war knapp 2 Jahre in Asien. Und ich würde mich fragen wenn ich du wäre ob ich nicht ein Abstecher nach Indonesien oder Malaysia  zum tauchen mache ??
Das tauchen in Thailand kannst vergessen. Und grade zu deiner Reisezeit bietet sich Indonesien an zum tauchen. Und die Flüge sind günstig.  Außerdem hast du genügend Zeit.
Mal als Idee !
1

gelassen 2

« Antwort #7 am: 07. Oktober 2016, 15:00 »
Hätte noch zwei organisatorische Fragen:

1. Welchen Grenzübergang von Kambotscha nach Thailand ist denn der beste, wenn ich von Siam Reap nach Ubon Ratchani will?

2. Wie läuft das ab mit dem non-Visum-aufenthalt in Thailand? hab jetzt schon ein paar mal gelesen, das man das für 50€ ca auf 60 Tage verlängern kann. Stimmt das oder was ist da dran?

Und @ Michel: hast du da ein paar empfehlungen an Tauchgebieten in Indonesien oder Thailand?

Danke schon mal für die Infos.
0

michelaufreise

« Antwort #8 am: 07. Oktober 2016, 15:30 »
In Thailand kann ich dir gar nichts empfehlen. Das war mal schön dort.
Auf den togeans war es teilweise toll.
Ich habe viele private Videos geshen über komodo auch toll.
Wenn ich du wäre würde ich nach sipandang fahren. Das wäre wohl das stress freiste.
Da habe ich grade 2 Stunden Video gesehen. Toll.
Und ganz ehrlich um die Verlängerung des Visums in Thailand würde ich mir gar keine Gedanken machen. Vor allem nicht für den Preis. Es gibt immer nee Möglichkeit aus und wieder ein zu reisen. Also vergiss die Verlängerung. Für das Geld kannst du ja schon aus und ein fliegen.
Gedanken solltest du dir nur über den weiterreise Nachweis machen.

Ich Pers. Würde auch nicht die ganze Zeit in Thailand bleiben du hast so viel Zeit und die Nachbarländer sind aus meiner Sicht einfach besser.  Der übele Massentourismus im Februar März hat mich echt abgeschreckt und für mich ist Thailand nicht mehr meine Nummer eins.

0

Vombatus

« Antwort #9 am: 07. Oktober 2016, 15:52 »
Zu Frage 2. Ja, das stimmt. Zum Thema hier ein Beispiel. http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=13346.0
Abgesehen davon auch hier ein Hinweis zur Verlängerung auf der Seite der thailändischen Botschaft:
http://thaiembassy.de/site/index.php/konsularwesen-visa-beglaubigungen/wie-man-ein-visum-beantragt  (Frage ich wie oft ich die noch posten muss, bevor die mal jemand durchliest)

Ansonsten findet man auch via Google Informationen, die das bestätigen:
"… since 29.8.2014, also the 30/15 days visa exempt stamp, will be extended for 30 days at Thai Immigration, THB 1,900" http://www.thaivisaservice.com/visa-rules

Zum Vorschlag von "michelaufreise". Ist natürlich immer eine Frage wo man gerade ist und ob man sich das antun will, erstmal Zeit investieren einen Flug/Transport finden der preislich in Ordnung ist, Flug buchen, (je nachdem wo man dann gerade ist) Anreise zum Flughafen (bzw. nächsten Grenze) Zudem musst du bei vielen Nachbarländern (Ausnahme Malaysia) auch ein Visum kaufen, Ankunft anderes Land, Unterkunft, klar machen, gegebenenfalls wieder Transportkosten und Zeit zum Flughafen (Grenzstation), aufpassen wegen den "Visa-Run" Vorschriften, die vor 2 Jahren verschärft worden sind. Und dann wieder Transportzeit und Kosten vom Flughafen (Grenzort) zu deinem eigentlichen Wunschziel in Thailand. Dann lieber gleich 50-60€ zahlen und im Immigrations office in der nächsten größeren Stadt das Visum verlängern. Zeit, Nerven und ggf. sogar Geld sparen.
0

gelassen 2

« Antwort #10 am: 07. Oktober 2016, 17:36 »
Danke Vombatus. Hätte ich auch selbst lesen können, wenn ich nicht nur den oberen Teil auf der Seite der Botschaft gelesen hätte  ;D.

Als Tauchurlaubsstopp hab ich mir etz mal Bali ausgesucht (Amed).

Und mir ist grade noch eine Frage aufgekommen:

Gibt es für Thailand auch so eine NP-Karte wie für die USA, wo man nur x was zahlen muss und die dann ein ganzes Jahr für alle NP´s gilt?

Zu Frage 1 von vorhin wisst ihr jetzt auch nix genaueres, oder?

Danke nochmal und bitte euch mir die Fragerei nachzusehen. Bin Anfänger ;D
0

Vombatus

« Antwort #11 am: 07. Oktober 2016, 17:49 »
Vielleicht findest du mehr Informationen. Es git da wohl einen Bus von Siem Reap nach Pakse (Laos) mit Umsteigemöglichkeit/Stop nach Ubon R.
https://www.rome2rio.com/de/s/Siem-Reap/Ubon-Ratchathani

Ohne Gewähr, hat nur Google ausgespuckt?!
0

gelassen 2

« Antwort #12 am: 07. Oktober 2016, 18:13 »
So. Ich hab nun mal meine Route zusammengekürzt, und nen Großteil durch Tagesausflüge ersetzt. Hier mal meine ÜBERHOLTE Reise-Route:

- Bankok
- Korat (Umgebung)
- Siam Reap (Kambotscha)
- Ubon Ratchatani
- Nakhon Phanom
- Bueng Kann
- Nong Khai (evtl Abstecher nach Laos (Vientiane))
- Pak Chom
- Loei
- Sukothai
- Chiang Mai
- Mae Sariang
- Mae Hong Son
- Pang Mapha (Soppong)
- Chiang Mai -> Bali (Amed)

Sind zwar 12 statt 10 Stopps, aber besser als 23-24.

Hoffe die Stops sind jetzt besser/i.O.

Danke schon mal fürs Feedback und für die ganzen Infos
0

michelaufreise

« Antwort #13 am: 08. Oktober 2016, 05:36 »
Was willst in vientenne ?
Hab Ein vollen Tag meiner Lebenszeit  dort verschwendet.

Ich verstehe auch nicht diese ganze schwachsinnige Diskussion mit dem Visum hier soll.

Der Fragesteller will 7-8 Wochen vereisen. (Für Thailand gibt's 4,5 Wochen, sprich 30 Tage 1 Tag Überziehung ist kostenlos )
Er will nach Laos nach Kambodscha und nach Indonesien.
Jeder der zwei und zwei zusammen zählen kann kann sich das so hinlegen das er gar kein Visum bzw Visums Verlängerung braucht.
Raus geschmissenes Geld und verlorene Zeit. .
Was mich hier ärgert ist nicht die Frage des Fragestellers sondern das was erfahrene Reisende antworten.

Grade bei 8 Wochen Reisezeit würde ICH keine Visums Verlängerung beantragen und lieber ein Trip nach Kl oder singapor machen das kostet vielleicht 50 Euro mehr ich muss mich aber nicht bei den Behörden anstellen und hab was neues geshen.

Aber ich bin jetzt raus ist mir zu blöd :-)
0

gelassen 2

« Antwort #14 am: 08. Oktober 2016, 08:51 »
@ michelaufreise
Gut das du raus bist. Weil wenn du dir mal die erste Route im Vergleich angeschaut hättest, hättest du gesehen, das ich da noch NICHT im Sinn hatte nen Abstecher nach Laos zu machen, UND den Tauchurlaub auf Koh Samui/ Koh Tao machen wollte, und dann hätte ich definitiv Visa bzw die Verlängerung gebraucht.

Daher bin ich allen, die mir in der Hinsicht geholfen haben sehr Dankbar für die ganzen Infos.

Singapur und Kuala Lumpur habe ich dieses Jahr schon gesehen, und die Städte waren bei weitem nicht so Interessant.

Von daher noch mal Danke an alle, die mir zum Thema Visum weiter geholfen haben.

Über ne Info, wie die neue Reiseroute ist, würde ich mich sehr freuen.

Danke Jakob

P.S.: Habe eine Route nach Ubon Ratchani gefunden. Werde über Anlong ausreisen. Hab da ne gute Beschreibung gefunden.
0

Tags: