Thema: Neuseeland im Juni ? Wetterverhältnisse  (Gelesen 1968 mal)

Niels

« am: 09. Februar 2009, 02:33 »
Hallo,

ich werde auf meiner Tour im Juni 2010  für 3 Wochen in Neuseeland umherreisen, vermutlich mit Mietwagen.

Kann mir jmd sagen, wie die kalt es dort ungefähr wird, bzw. ob sich der Winter stark auf die Tagesaktivitäten auswirkt? (Wanderungen)
Sollte die Ausrüstung, welche ich für die Anden (Fleece Pulli und Jacke) reichen, oder brauche ich vermutlich wärmere Klamotten?

Habe bisher einige Klimadiagramme und das Reisezeitentool gesehen, würde aber gerne persönliche Erfahrungen hören.

Danke!
Gruß,
Niels
0

rainstorm

« Antwort #1 am: 05. Mai 2009, 13:54 »
hi,
also jetzt grade ist es nachts schon ziemlich kühl, aber tagsüber meistens noch schön- je nach dem, wie abgebrüht du bist..  ;D
tagüber hat es so 15 bis 20 grad, nachts brauchen wir im campervan schon seit einigen wochen  die wärmflasche.. 

fleecejacke und mütze sind für mich ganz wichtig..
wenn ich in sechs wochen nochmal drandenke, gebe ich dir näheres durch..

lg,
rain
0

Niels

« Antwort #2 am: 15. Mai 2009, 09:45 »
Danke für die Antwort rainstorm, wär klasse wenn du in den nächsten Wochen nochmal deine Eindrücke teilst :-)

0

rainstorm

« Antwort #3 am: 22. Mai 2009, 01:39 »
dieses jahr scheint der winter hier ziemlich früh und ziemlich hart zu sein, wir sind inzwischen auf der coromandel, da hat es tagsüber sonne und nachts so irgendwas unter 10° - in dunedin hatten sie schnee und -7 gestern..  :'(

aber theoretisch sollte es jetzt noch nicht sooo kalt sein, also hast du noch chancen auf meilderes wetter 2010..

also wandern auf der südinsel könnte schwierig werden, obwohl ich es da ganz klar schöner finde als hier oben!
im norden müsste es okay sein- aber es ist immer eine glückssache, letzte woche haben wir in rotorua super wetter gehabt, und vorgestern hatten sie da wohl einen schneesturm..
wenn du aber nicht so sehr aufs geld achten musst, kannst du hier auch vieles günstig dazukaufen und nach deinen drei wochen wieder abstossen. billig ist das warehouse, etwas besser, aber teurer die outdoor-kette kathmandu und dann gibts ja noch "icebreaker", sie super-edle wollig warme merinowollsachen herstellen.
0

Niels

« Antwort #4 am: 27. Mai 2009, 21:36 »
 ;D Danke für die Infos Rainstorm.

Werde wohl einige warme Gedanken aus Südamerika einpacken und hoffen dass ich nach wie vor ziemlich kälteresistent bleibe :-)

Da ich für die Anden wohl auch etwas wärmere Kleidung brauche, hoffe ich dass ich nicht zu viel nachkaufen muss. Warten wir`s ab :-)
0

Tags: