Thema: 12 Monate Weltreise China + Japan, Australien + NZ, Südamerika, USA+ Kanada  (Gelesen 562 mal)

Chris_87

Hallo liebes Forum,

folgende Route habe ich ab August 2017 geplant.

Flug Frankfurt nach Peking -> 6 Wochen China -> Fähre nach Japan -> 4 Wochen Japan -> Flug nach Australien -> Australien 8 Wochen -> Neuseeland 4 Wochen -> Flug NZ nach Buenos Aires -> Südamerika: Feuerland, Chile, Salar de Uyuni, Titicacasee, Machu Picchu, Lima (Insgesamt 16 Wochen) -> Flug Lima - Miami -> Ostküste bis Niagara Fälle -> Route 66 und Westküste (14 Wochen)...

Was meint Ihr? Realistisch? Welche Tipps habt Ihr? 
0

Vombatus

Wenn ich richtig rechne kommst du Januar/Februar nach Bolivien, zu der Zeit könnten Teile der Salzwüste noch unbefahrbar sein. Der Höhepunkt der Regenzeit ist im Januar/Februar.

14 Wochen USA = 3,5 Monate. Du darfst OHNE Visum aber und 90 Tage (3 Monate) in den USA bleiben.

Welches Budget hast du Plus/Minus, wenn ich fragen darf? (Wegen Mietwagen, Krankenversicherung) Könnte in der HS ggf. recht teuer werden?

Soviel auf die Schnelle …
0

Chris_87

@Vombatus: Danke für deine schnelle Antwort.

Januar/Februar würde ich dann nutzen um Buenos Aires/Pampa/Patagonien zu erkunden. Salar de Uyuni wäre Anfang/Mitte März dran. Im Anschluss dann Titicaca sowie Machu Picchu um Mitte Ende April in Lima anzukommen.

14 Wochen USA + Kanada, also würde dann schauen das ich die 90 Tage nicht überschreite.

Geplant habe ich 20.000k€, könnte aber ggf. nochmals 5k€ aufstocken.
0

Vombatus

14 Wochen USA + Kanada, also würde dann schauen das ich die 90 Tage nicht überschreite.

Achte darauf, dass eine Ausreise nach Kanada/Mexiko/Karibik NICHT als Ausreise gilt. Du brauchst einen Ausreisenachweis, der Zeigt, dass du innerhalb der 90 Tage aus den USA ausreist (siehe oben, ohne Kanada ...). Oder du musst ein Visum haben.


https://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/UsaVereinigteStaatenSicherheit.html?nn=362966#doc335722bodyText4
Deutsche Staatsangehörige nehmen am Visa Waiver-Programm der USA teil und können als Touristen, Geschäftsreisende oder zum Transit im Regelfall bis zu einer Dauer von neunzig Tagen ohne Visum in die USA einreisen, wenn sie:
• im Besitz eines zur Teilnahme berechtigenden Reisedokuments (s.o.) sind, • mit einer regulären Fluglinie oder Schifffahrtsgesellschaft einreisen, • ein Rück- oder Weiterflugticket (welches - außer für Personen mit festem Wohnsitz in diesen Ländern - nicht in Kanada, Mexiko oder den Karibikinseln enden darf), gültig für den Zeitraum von max. 90 Tagen ab der ersten Einreise in die USA, vorweisen können und • im Besitz einer elektronischen Einreiseerlaubnis sind („Electronic System for Travel Authorization“-ESTA-, siehe unten stehende Erläuterungen).
0

Chris_87

Danke für die Info! dann werde ich es wohl auf 90 Tage reduzieren oder ein Visum beantragen.

USA & Kanada wäre auch das Zeil, welches ich am ehesten für Südamerika streichen würde, wenn es mir da so gut gefällt, dass ich länger bleiben möchte. Bisher war ich nur einmal in Brasilien, das war schon der Hammer!

Budgettechnisch sollte ich hinkommen, obwohl gerade Japan, Australien & NZ nicht wirklich günstig sind.
0

Vombatus

Okay, dann erkundige dich wegen der Auslandskrankenversicherung, falls du dann unterwegs entscheidest nicht nach USA/Kanada zu wollen, musst du trotzdem (je nach Tarif) den USA/Kanada Aufschlag zahlen. Heißt, einige Versicherungen verlangen das Doppelte an Versicherungsbeiträgen inkl. USA/Kanada. Also statt z.B. 30€ im Monat 60€. Das sind im Jahr auch 700€.
0

Chris_87

Ich habe ein Angebot vom ADAC für 45€ pro Monat (inkl. NAFTA Region) das finde ich Ordnung. Dafür behalte ich mir die Flexibilität bei, obwohl USA & Kanada kann man auch irgendwann nochmal separat machen. Naja, hab ja noch ein bisschen Zeit. Evtl gibt es hier ja noch Tipps was man unbedingt mitaufnehmen muss bei meiner Route. Evtl wären die Galapagos Inseln noch ne Option.
0

Tags: