Thema: Jamaika - Ocho Rios und Montego Bay  (Gelesen 1030 mal)

Kama aina

« am: 22. Juni 2016, 00:47 »
Hallo liebe Leute!

Im Rahmen der bevorstehenden Kreuzfahrt geht es auch für 2 Tage nach Jamaika! Aufenthalt ist jeweils 11 Stunden.
Und die Zeit will ich natürlich auch nutzen! ;-) Die Suchfunktion im Forum hat mich nicht speziell auf entsprechende Themen gebracht, von daher der neue Thread.

Grundsätzliche Überlegungen wären folgende und da an euch die Frage, ob es sich lohnt und umsetzbar ist:

Ocho Rios:
- Lohnt sich eine Fahrt mit dem Mietwagen nach Kingston? (Return 3h30min) Was ich bisher gelesen habe, überzeugt mich nicht wirklich! Und nach Port Royal zu fahren wäre mit Returnzeit von 4h30min zu lange.

Meine bevorzugte Route würde folgende Orte beinhalten und würde mich an reiner Fahrzeit 2h30min kosten:
- Shaw Park Botanical Gardens
- Dunn`s River Falls
- Dolphine Cove
- Firefly Haus bzw. Aussichtspunkt
- Green Grotto Caves

Die Reihenfolge ist jetzt nur lose gewürfelt. Gibt es noch andere interessante Orte in der Nähe`?

Montego Bay:
- Halbwegs setzen würde ich gerne die Black River Bootssafari "Krokotour". Die Tour würde 1 1/2 Stunden gehen. (Kennt hier jemand gute Anbieter?)
- In der Umgebung von Montego Bay würden mich dann noch die Plantagenhäuser Rose Hall und Greenwood reizen.

Was sagt ihr zu
- Rocklands Bird Sanctuary
- Negril West End
- Great Morass und Royal Palm Reserve
- Roaring River Park
- Blue Hole Garden

Theoretisch könnte ich mir aus paar Sachen da eine 4 Stunden Rundtour zusammenbauen.

Wie sieht es mit den Sehenswürdigkeiten in Montego Bay selber aus? Lohnen sich die Märkte und Kirchen?

Vielen Fragen! Ich weiß! :-) Aber danke schon mal für die Mühe.

Viele Grüße aus Kölle.
0

Kama aina

« Antwort #1 am: 26. Juni 2016, 07:38 »
War noch keiner von euch auf Jamaika? ;-)
0

AmyVega

« Antwort #2 am: 26. Juni 2016, 08:53 »
Ich war nur bei den Dunn River Falls und eine kleine (ca 4 Std.) Inselrundfahrt
Da gab es nur Natur pur, viel Alkohol (wer wollte) und Aussichtspunkte die sich nicht so richtig  toll waren.
Bei den Dunn River Falls waren wenig Leute und man konnte ungehindert die Felsen hoch steigen.

AmyVega
0

Kama aina

« Antwort #3 am: 26. Juni 2016, 13:34 »
Danke AmyVega!

Die Dunn River Falls sollen gut überlaufen sein, aber denke das wir da mal schauen werden ob sich das lohnt oder nicht! :-)

Kannst du dich denn noch ein wenig an die Orte der Inselrundfahrt erinnern? ´Weil so ne Tour würde mir auch gut in den Kram passen! :-)
0

AmyVega

« Antwort #4 am: 26. Juni 2016, 14:29 »
Danke AmyVega!

Die Dunn River Falls sollen gut überlaufen sein, aber denke das wir da mal schauen werden ob sich das lohnt oder nicht! :-)

Kannst du dich denn noch ein wenig an die Orte der Inselrundfahrt erinnern? ´Weil so ne Tour würde mir auch gut in den Kram passen! :-)

Mein Jamaika - Trip war 1985  ::) das ist seeeeeeeeeehr lange her!

AmyVega
1

Voyageuse

« Antwort #5 am: 01. Juli 2016, 11:53 »
Hallo!

Ich war 2014 auf Jamaika.
Du hast recht, die Dunn's River Falls sind sehr touristisch aber ich finde es hat sich trotzdem gelohnt dort hinzufahren. Nimm am besten deine eigene Wassersandalen mit damit du die Wasserfälle gut nach oben klettern kannst.

Möchtest du dir einen Mietwagen nehmen? Die Straßen sind sehr schlecht und deshalb würde ich mich auch nicht zu sehr auf Zeitangaben von Google Maps und Co verlassen!

Montego Bay hat mir nicht gefallen. Wenn du runter zum Black River willst würde ich dir empfehlen noch zu den YS-Falls zu gehen. Das sind terassenartige Wasserbecken in denen man baden kann. Als wir damals in Black River ankamen gab es nur einen Anbieter für die Krokodil-Bootstour. Preis, Dauer und Namen weiß ich nicht mehr. Es ist auch sehr touristisch und die Krokodile werden mit Fleisch angefüttert damit sie näher ans Boot kommen. Spaß hat die Tour trotzdem gemacht.

Ich hoffe das hilft dir ein bisschen weiter!
0

Kama aina

« Antwort #6 am: 06. Juli 2016, 15:29 »
Ja vielen Dank!
Das hilft auf jeden Fall schon mal paar Sachen einzuordnen! :-)
0

Kama aina

« Antwort #7 am: 12. Juli 2016, 23:38 »
Die YS-Falls haben leider montags geschlossen. Ist Privatbesitz. Naja und leider sind wir montags dort! :-)
0

travelstory

« Antwort #8 am: 18. September 2016, 21:19 »
auf Jamaika gibts doch diesen bekannten Tour-Guide, der Deutsch spricht. Ich glaube, sein Name ist Stephen.
Ich werde wohl mit ihm auf meiner Kreuzfahrt im 2017 eine Tour buchen und lasse mich überrasschen.
0

Kama aina

« Antwort #9 am: 19. September 2016, 09:20 »
Wann und mit was machst du die Kreuzfahrt?
0

Kama aina

« Antwort #10 am: 22. September 2016, 10:24 »
Hat einer von euch Erfahrung mit Mietwagen auf Jamaika?
0

Voyageuse

« Antwort #11 am: 22. September 2016, 14:29 »
Wir hatten damals einen Mietwagen von Avis. Hat alles problemlos geklappt. Falls dir bei den schlechten Straßen mal ein Reifen platzen sollte bringen sie dir ein neues Ersatzrad zu deinem Hotel damit du für weitere Schlaglöcher gewappnet bist (Stand 2013).
0

Kama aina

« Antwort #12 am: 22. September 2016, 15:39 »
Wir sind 2 mal jeweils für einen Tag auf einer Kreuzfahrt da und würden uns dann einen Mietwagen leihen.
Kann man die Straßengegebenheiten mit anderen karibischen Staaten vergleichen?

Fahren natürlich da keine Gewalttouren.
0

Stecki

« Antwort #13 am: 22. September 2016, 17:15 »
Die Strassen sind ok. Man muss halt vorsichtiger fahren als daheim, die Leute (und Hunde) latschen kreuz und quer über die Strasse.
0

Kama aina

« Antwort #14 am: 23. September 2016, 16:13 »
Danke dir Stecki!

Dann wird es so sein, wie in Afrika und den karibischen Inseln! Damit komme ich gut klar! Danke
0

Tags: