Thema: Als Nicht Deutsche reisen - angewiesen auf Italienische Botschaften  (Gelesen 634 mal)

Binarina

Hallo Zusammen,

ich habe das Forum und das Internet gerade schon hoch und runter abgesucht, tausend Anrufe bei diversen Kommunen und doch weiß ich gerade nicht so recht weiter und hoffe, dass hier jemand dabei ist der mir helfen kann!!  …wahrscheinlich ist meine Sorge total unberechtigt, das hoffe ich jedenfalls  ;)
Es geht um folgendes:

Ich habe keine deutsche Staatsangehörigkeit, sondern die Italienische. Ich bin aber in Deutschland geboren und lebe auch schon immer in Deutschland.
Jetzt wollte ich die deutsche Staatsbürgerschaft beantragen, muss aber mit bis zu 1 ½ Jahren in München rechnen um überhaupt den Einbürgerungsschein zu bekommen.  :( Unsere Reise beginnt aber schon im Januar und ich müsste dann ja noch einen Pass beantragen.
Jetzt könnte ich einfach die Italienische behalten, meine „Angst“ ist jetzt nur, dass ich im Notfall ja auf die Italienische Botschaften angewiesen bin. Mein italienisch reicht aber grad mal für einen Smalltalk. Wir reisen zu zweit, mein Freund ist Deutscher.
Ich habe einfach ein ungutes Gefühl auf die italienischen Botschaften angewiesen zu sein, auch sprachbedingt…wahrscheinlich total unberechtigt oder was denkt ihr?

Kann man sich als NICHT Deutscher im Notfall auch an die deutsche Botschaften wenden, wenn man in Deutschland geboren ist? Ich habe bereits mehrfach bei der Botschaft angerufen aber nach ewigem Warten bin ich nicht durchgekommen.

Alternativ könnte ich mich in meinem alten Heimatort (2 Stunden entfernt) anmelden und die Einbürgerung dort  machen. Dauert ca. nur 3 Monate. Ist halt aber mit viel Fahrerei und viiiieeelll Stress verbunden.

Was würdet ihr mir raten? Oder könnt ihr mir einfach meine Angst nehmen??

Ich danke euch vielmals und schon mal an alle ein schönes Wochenende!!

Sabrina
0

Vombatus

… mach dir nicht zu viele Sorgen, warum solltest du unbedingt mit der Botschaft zu tun haben? Und wenn, die sprechen bestimmt auch englisch. Stress ist es so oder so … auch wenn du eine deutsche Botschaft brauchst.

Wichtiger ist eine gute Homebase, die bei „Notfällen“ reagieren kann. Die Botschaft brauchst du nur, wenn dein Pass abhanden kommt. Die Homebase kann bei Krankheit, Geldnot, Versicherungszeug, Postverwaltung und Heimweh helfen.

Bereite dich gut vor, also mit Kopien von wichtigen Dokumenten/Karten/Policen/etc. und ggf. Vollmachten, Notfallzettel in Papier und elektronischer Form. (Cloud, E-Mail, USB-Stick, Ausdrucke ...) die ggf. auch bei deiner Homebase liegen.

Deine größten Schwierigkeiten werden wahrscheinlich Sonnenbrand und nervige TukTuk-Fahrer sein. Alles wird gut!
1

Degna

Kann mich @Vombatus nur zu 100% anschließen.
Auf Botschaften wird zuerst einmal englisch gesprochen,war schon auf 2 dt. Botschaften im Ausland (Trinidad und Indien). Bis du an jemanden gerätst,der deutsch spricht,dauert es  :D
Der Grund hierfür ist,dass es für die Botschaften zu teuer ist ausschließlich dt. Personal zu beschäftigen. Daher ist nur ein kleiner teil des Personals deutsch und der Großteil ist einhaimisches Personal mit Deutschkenntnissen,die aber auch immer englisch sprechen.
Mir wurde in Indien der Reisepass gestohlen,daher wenn du auf 100% sicher gehen willst: scanne dir deine Geburtsurkunde,eine aktuelle Meldebescheinigung und deinen aktuellen Reisepass auf einer cloud,die du dann jederzeit abrufen,bzw. versenden kannst.

Mach dir keine Gedanken,wenn du einen EU-Pass hast ist das eigentlich überall unproblematisch,sei es ein Italienischer oder eine Britischer.

Viel Spaß!
Lg Claudia
0

Binarina

Vielen Dank für eure Antworten.
Ich bin jetzt absolut beruhigt und tiefenentspannt!  :D :D :D

Ich werde einfach meinen italienischen Pass behalten und spare mir somit den Stress.
0

farmerjohn1

Warum lernst du nicht mal ganz schnell besser italienisch? Muessten ja Eltern die das koennen vorhanden sein, und irgendwelche Verwandten in Italien wird's ja andernfalls auch noch geben. Die koennen Dir wahrscheinlich auch beibringen wie man sich bei italienischen Botschaften verhalten muss, um nicht anzuecken.
Was Tuwoerter, Eigenschaftswoerter und Namenwoerter/Hauptwoerter sowie Artikel und Praepositionen, und Beugung, ist, lernt im deutschen Schulsystem nun wirklich jeder, und wer genug verdient um Weltreisen zu machen, weiss wahrscheinlich noch viel mehr darueber. Selbst mit nur den genannten Grundlagen brauchst du dir bloss eine Vokabelliste zu machen und ein paar Tuwort-Beugungs-Listen, und irgendeine dvd von irgendeiner bekannten Lexikon-Marke mit Knopf ins Ohr - dann muesste das sehr schnell gehen.

Fuer administrative Angelegenheiten bei der Botschaft wird auch keiner von Dir verlangen, auf italienisch wissenschaftlich ueber 'Orlando Furioso'  zu schweifen. Kannst ja sogar sagen deine Vorfahren seien Landeier aus Suedtirol gewesen und haetten bloss so'n komischen tedisken Dialekt durch orale Ueberlieferung gesprochen :P

Italien und Deutschland sind ja beide EU. Und selbst wenn sich in den letzten Jahren zeigt dass selbst innerhalb Europas romanische, slawische, germanische und angelsaechsische die Kulturen unterschiedlicher sind als sind als unsere Fuehrungspersoenlichkeiten der letzten 30 Jahre gesagt haben, so ist es fuer uns alle langfristig unvermeidlich, diese Gegensaetze zu ueberwinden und ueber sie hinauszuwachsen.

Mir ist ja klar, dass beim Erlernen von Sprachen persoenliche Faktoren und Lebensbedingungen, und eben auch soziale, psychologische, sowie leider auch (kurzfristige  gedachte/interessengesteuerte) politische Tendenzen der Umgebung eine Rolle spielen. Aber dass Noam Chomsky mit seiner Theorie von der universalen aktiven und passiven Sprachlernfaehigkeit des Menschen so daneben liegen soll wie das in manchen Fallen augenscheinlich zu beobachten ist - da faehrt's mir denn doch in den Magen.   :'( :-*
0

Krawallkaefer

Krass! Einbürgerung =  1 1/2 Jahre??
Ich habe in Hamburg das alles in 3 Monaten durchgehabt (bin deutsch - portugiesisch jetzt)...
0

Binarina

Ja total irre!
Das liegt hier in München an der Flüchtlingssituation, da viele Mitarbeiter für andere Bereiche abgezogen wurden.
0

Tags: