Thema: Mitn Motorrad um die Welt  (Gelesen 982 mal)

Staubwedel

« am: 08. Juni 2016, 18:31 »
gibt es hier im Forum jemand der interesse hat mit dem bike um die welt zu fahren?
Oder der schon damit erfahrung gesammelt hat, und paar tipps hat;

Maschiene, da hatte ich an eine suzuki 650 vstrom gedacht.
Was für sollte man unbedingt beachten, bei einer reise mit nem bike?

Versuche gerade alles bissi zusammen zu suchen.....


mfg staub =D





Moaunii

« Antwort #1 am: 13. Juni 2016, 15:07 »
Hi,
ich habe auch schon an eine Reise um die Welt mit dem Motorrad gedacht. Bin aber leider noch genauso planlos wie du. Es gibt zwar Seiten im Internet dazu, aber die meisten fahren mit einem entsprechenden Budget, das mir fehlt.  :( Überlege eine Reise im Herbst nächsten Jahres zu starten nach Beendigung meines Studiums und mit dem Motorrad wäre natürlich noch ein Bonus. ^^

Mit Abenteuer-Fernweh
Moaunii

Staubwedel

« Antwort #2 am: 14. Juni 2016, 20:23 »
Huhuhu du =)

An was für ein motorrad hast du gedacht zum reisen?
Ja bin auch gerade am lesen und lesen und und und lesen =D sind schon paar nützliche sachen rumgekommen die ich so garnicht bedacht habe.
Aber habe ja noch ein wenig zeit.
Baue mir auch gerade eine route zusammen, die am besten auch mit den jahreszeiten passt.


lg staub




Moaunii

« Antwort #3 am: 15. Juni 2016, 18:49 »
Hi,
beim Motorrad kommt es darauf an was du für eine Route planst. Ich denke am Besten geeignet wäre eine Enduro, da die Straßenbedingungen je nach Land sehr schlecht sein können. Trotzdem bietet eine Enduro genug Platz für Koffer oder Taschen in die du das Gepäck verstauen könntest. Alternativ wäre ein Tourer auch in Ordnung dann muss die Route aber gut geplant sein, da die Straßen fahrbar sein müssen. Ansonsten würde ich dir noch zu einem Kardanantrieb raten (aber natürlich kein muss), dann hast du keine Wartungsarbeiten mit der Kette und das Motorrad sollte nicht das neuste sein. Also ich meine irgendwas an dem man gut selber etwas reparieren kann. Bei einer neuen BWM z.B. musste du schon für das Tauschen der Scheinwerferbirne in eine Werkstatt, weil man da gar nicht mehr selber dran kommt. ^^ Genauso sind Motorräder die oft verkauft worden sind gut, da die Wahrscheinlichkeit höher ist dafür Ersatzteile auftreiben zu können.
Ich selber habe leider noch keine gefunden die ich besonders gut finde, liegt aber auch daran das ich nicht besonders groß bin und eine mit niedriger Sitzhöhe brauche.

Ich hoffe das hat dir geholfen  :) auch wenn ich kein genaues Modell nennen konnte.

Mit freundlichen Grüßen

Moaunii


Moaunii

« Antwort #4 am: 15. Juni 2016, 18:56 »
Ich nochmal^^

Mit deiner VStrom liegst du schon ganz gut. Ich denke das sie eine gute Mischung zwischen Enduro und Tourer sein könnte.

So das wars.
 Moaunii

Staubwedel

« Antwort #5 am: 16. Juni 2016, 20:36 »
Huhuuuuuu du,

wenn dann nur eine reiseenduro, denke auch da ist man am besten beraten.
es gibt ne hammer auswahl von den dingern....
Ich werde denke ich auf eine einzylinder setzen schon wegen gewicht, wenn sie doch mal kippt =D
Lass dich wegen der höhe nicht abschrecken, die meisten kann man in der höhe verstellen und auch die sitzbank kann man um die ca 2-4 cm austauschen.. Habe das gleiche problem wie du =D

Mit kardanwelle ist so ein problem, bietet nur bmw mit ner 1200er an.... und die ist wie ein hochhaus für mich =D

überlegst du auch dich anders zu bewegen mit rad, fuß oder auto?


lg sven

Moaunii

« Antwort #6 am: 17. Juni 2016, 19:13 »
Hi Sven ^^,
ja hatte mich noch nicht weiter informiert, da es bei mir noch dauern wird bis ich mit meinem Studium nächstes Jahr im Herbst fertig bin. Neben dem Motorrad würde ich am ehsten zu Fuß reisen. Beim Auto ist es wie beim Motorrad ohne Sprit läuft nichts und ich hab kein Geld. (Außerdem macht das Auto nicht soviel Spaß, wie Motorrad fahren und ich hätte immer das Gefühl was zu verpassen, wenn man so schnell an allem vorbei fährt.) Im Gegenteil ich arbeite noch an meinen BaFöG Schulden. Dem Fahrrad stehe ich gemischt gegenüber, es ist bestimmt auch eine gute Methode um vorwärts zu kommen, aber wenn man doch mal schneller reisen will ist es schwierig. Also ich meine du musst immer darauf achten, brauchst evt. ein extra Ticket z.B. bei einem Zug bzw. Trampen geht nicht.
Ich denke daran mir vllt. in den Ländern selbst günstig ein Fahrrad zu kaufen und dann immer mal einen Teil der Strecke so zurück zu legen und es anschließend wieder zu verkaufen.
Zum Schluss muss ich aber auch gestehen das ich nicht so sportlich bin und gar nicht wüsste ob ich das durchhalten würde. ;)

lg Mona
 

Staubwedel

« Antwort #7 am: 17. Juni 2016, 19:29 »

Huhuhu Mona,

ach das mit dem sportlich kommt mit jedem gefahrenen meter =D
Auto  hat auch vorteile, kannst halt auch mal schnell drin pennen, ohnen zelt aufbauen. Größte problem ist halt mal übers wasser zu kommen, da wirds dann richtig teuer.
Beim motorrad nicht ganz so schlimm, passt in nen flieger.
Aber gebe dir recht als tramper ist man entschleunigt unterwegs und ist denke ich auch flexiebler.
Deine idee, sich vor ort was zu kaufen( billiges auto,motorrad oder rad) ist natürlich richtig gut....
Frage ist nur, ist es da auch so einfach dann in dem jeweiligen land eine kfz versicherung zu bekommen?
das müsste ich mal nachforschen =D

Darf ich fragen was du studierst ???


lg sven

Moaunii

« Antwort #8 am: 18. Juni 2016, 21:15 »
Hi Sven,
Ich studiere Soziale Arbeit. Aber zieht mich in die Ferne, mein Leben wie es jetzt ist fühlt sich so langweilig und nach Plan laufend an. Ich habe das Gefühl zu Leben ohne zu Leben. Ich hoffe du verstehst was ich sagen will. Aber ich will erst meine Ausbildung beenden das ist mir wichtig. Ach und Fahrzeuge kann man auch mieten  ;) musst halt schauen was billiger ist.

Lg Mona

Staubwedel

« Antwort #9 am: 19. Juni 2016, 10:38 »
Huhuhu du :),

ja verstehe sehr gut was du meinst, mir geht es gerade genauso.
Das ist wichtig, brings zu ende und dann ab in die welt =D.

Was bei meiner reise schon zu 100% steht ist skandinavien.

Hier ist ne gute seite zum stöbern;

http://www.theglobetrotter.de/weltreise/planung/reisezeit/

lg sven

Moaunii

« Antwort #10 am: 19. Juni 2016, 11:11 »
Hi Sven,
Die Seite scheint wirklich gut zu sein, also was ich so auf den ersten Blick gesehen habe.  ::)
Hast du eig. Eine richtige Weltreise geplant oder eher ein Auslandsjahr in dem du durch einen bestimmten Bereich der Welt reist. Ich meine jetzt z.B. Auf skandinavien beschränkt?
Mich würde es immer weiter ziehen, also ich würde möglichst viel von der gesamten Welt sehen wollen. Also weit in die Ferne Skandinavien wäre da eher ein Anfang.

Lg Mona

Staubwedel

« Antwort #11 am: 20. Juni 2016, 16:48 »
Huhuhuuu Mona,

ich plane eine weltreise, ich möchte auch so viel wie möglich von der welt sehen.
Das ist ein kindheitstraum, den ich mir unbedingt erfüllen möchte und werde.
Ich versuche so viele länder wie möglich zu bereisen, ich hoffe ich  schaffe alle ;D ;D
Ich versuche einen reiserouten-plan zu erstellen, den ich dann abreise möchte=)
Das nächste wird sein zu schauen was man für impfungen braucht... das wird nicht wenig

Hast du wunschländer?


lg sven



Moaunii

« Antwort #12 am: 20. Juni 2016, 17:03 »
Hi Sven,
Ich möchte am liebsten auch alles sehen. Besonders interessieren würde mich aber indien neuseeland Australien afrika südamerika amerika ... Wenn ich weiter mache zähle ich am ende doch alle auf. Nur an der Antarktis würde ich denke ich nur mit dem Schiff vorbei fahren.  ;D

Lg Mona

Staubwedel

« Antwort #13 am: 27. Juni 2016, 16:38 »
Huhuhuuu Mona  :D

das schiff müsst nur ein kajak sein, dann bin ich dabei ;D

Oh ja sehr interessant, wir teilen den geschmack =)
Gibt so viele tolle sachen, die das herz sehen muss.

Ich lese auch gerade ein buch über backis "unsere beste entscheidung"
sehr fein.


lg sven

searchtheFreedom

« Antwort #14 am: 07. Juli 2016, 10:05 »
Huhuhu Sven Huhuhu Mona

Also mit den Ideen und Plänen sowie Einstellungen sind wir alle auf einer und der selben Wellenlänge.

Möchte auch alles sehen und endlich beginnen ein Leben in Freiheit zu starten. Der Weg ist das Ziel...

Tags: