Thema: Einsteigerland: Kuba oder Indonesien  (Gelesen 749 mal)

Anfänger Nr 42

« am: 31. Mai 2016, 13:07 »
Hallo Reisende,

ich möchte mich gerne in mein erstes Backpacking Abenteuer stürzen. Leider möchten meine Freunde ihre Ferien lieber mit einem einwöchigen Pauschalurlaub an der Adria verbringen, somit werde ich solo unterwegs sein. Ich möchte für 4 Wochen nicht mehr als 1000€ also ca. 35€ am Tag ausgeben. Der Flug sollte max 550€ kosten. Reiseerfahrung habe ich schon gesammelt (u.A. China, Südafrika, Thailand, Mexiko), aber nicht als Backpacker.

Cuba
Laut verschiedenen Websites soll man auf Kuba ja schon mit 30€/Tag gut durchkommen. Übernachtungen in den Casa Paticulares + teure Restaurants & Hotels in Tourismuszentren meiden um günstig zu Reisen. Kuba soll auch laut auswärtigem Amt sicher sein, was mich als alleinreisender Anfänger sehr beruhigt. Ein Flug nach Havanna habe ich für knapp über 550€ gefunden.

Indonesien
Indonesien gefällt mir wegen der exotischen Kultur, den Inseln und den attraktiven Preisen. Einige Backpacker meinen, wenn man sparsam lebt, kommt man auf Indonesien abseits von Bali mit 20€ pro Tag durch. Allerdings soll Taschendiebstahl und Scam deutlich häufiger sein, was natürlich für mich als Einsteiger beunruhigend klingt. Die ein bisschen geringen Preise in Indonesien werden eben mit geringerer Sicherheit ausgeglichen.

Costa Rica & Nicaragua
Das ist so meine Alternative zu den beiden Obigen. Mit moderaten Preisen und akzeptabler Sicherheitssituation scheint es ja ein gutes Ziel zu sein. Laut auswärtigem Amt auch Diebstahl, aber es klingt nach weniger Gewalt und Betrug.

Welches Land würdet ihr für mich also Solo-Anfänger empfehlen? Gibt es irgendwelche weiteren Ziele, welche passend für meine Situation sind?

Für die Entscheidung relevant sind für mich Sicherheit, Preis, Landschaft & Kultur. Landschaft & Kultur gefallen mir bei allen 3 Zielen sehr.


Vielen Dank für jeden Ratschlag! :)
0

Vombatus

« Antwort #1 am: 31. Mai 2016, 13:22 »
Sag doch bitte noch kurz, wann du starten möchtest.

Aus dem Bauch würde ich ein Ziel in SOA empfehlen, weiß aber noch nicht, ob das Wetter zu deinen Vorhaben passt.

Wie sieht es mit deinen Spanischkenntnissen aus?

Mach dir nicht zu viele Sorgen über die Sicherheit.
1

Anfänger Nr 42

« Antwort #2 am: 31. Mai 2016, 13:38 »
Ich habe vom 26.06 bis 1.10 prinzipiell Zeit. Gerne würde ich aber schon Nahe des 26.06 für 4 Wochen verreisen, um die Touristenströme der Hauptsaison zu meiden. Im September möchte ich auch nicht gerne verreisen, um den Umzug fürs Studium zu organisieren.
Philippinen habe ich schon wegen der Taifun-Saison ausgeschlossen.

Vor 2 Jahren habe ich ein 2-jährigen Spanischkurs belegt, also einige Grundkenntnisse habe ich noch und weiteres Wissen würde ich dann gerne nochmal vor der Reise auffrischen.
0

Jaamo

« Antwort #3 am: 31. Mai 2016, 14:00 »
Kuba würde ich für 35€ am Tag nicht machen.

Denn eine Casa kostet dich überall 25$/Nacht (Havanna & Varadero sind teurer). Demnach bleibt dir für Aktivitäten kaum Geld, denn auch Transportkosten wie Colectivo/Taxi/Bus kosten eigentlich immer mind. 10$.

Essen kannst du dafür tatsächlich für ca. 2$ an den Cafeterias.

1

dirtsA

« Antwort #4 am: 31. Mai 2016, 14:44 »
Juni wäre natürlich am idealsten in Indonesien. Alle anderen Optionen sind zu der Reisezeit nicht so optimal.

Wegen der Sicherheit würde ich mir keine Gedanken machen. Handtaschendiebstähle kommen auch in allen europäischen Grosstädten vor. Mir wurde auf der ganzen Reise nie (mit Gewalt) etwas geklaut, jedoch als ich zurück war in Paris wurde mit gewaltsam versucht, die Tasche zu entreissen. (Hat nicht geklappt ;D ;D)
Scam... ach, das häufigste, was dir in SOA unterkommen wird, ist dass du mal zu viel zahlst. Halt immer verhandeln, vorher rumfragen wie viel was kosten sollte oder im Reiseführer nachlesen. Am Anfang wirst du ein paar Mal reinfallen wie jeder, aber das kostet dich dann halt mal 5-10 Euro oder so. Peanuts :)

Ich hab mich in Indonesien nie unsicher gefühlt, allein, als Frau.

Auf nach Indonesien - ist ein Backpacker-Paradies und ideal für den Einstieg! :) Java - Bali - Lombok - Komdo lässt sich z.B. gut in 4 Wochen machen und du wirst jede Menge andere Backpacker treffen.
0

Degna

« Antwort #5 am: 31. Mai 2016, 17:06 »
Ja,sehe ich genauso wie @ dirtsA!
Indonesien würde ich als sicher bezeichnen,Preis/Leistung stimmt und die Flüge sind relativ preiswert dorthin.

Ich war zwar lange nicht mehr in Kuba,aber besonders preiswert,war es damals nicht und ich wüßte nicht warum sich das generell geändert haben sollte.Meiner Erfahrung nach,ist der gesamte Westen,sei es USA,die Karibik oder Großteile von Südamerika,nicht besonders preisgünstig, im Vergleich zu SOA.

Ich war zwar noch nicht in Costa Rica,aber die Leute,die ich kenne,die bereits dort waren,haben mir erzählt,dass es dort vor us-amerikanischen Touristen nur so wimmelt (was bedeutet dass es keineswegs billig ist) und dass es sehr rassistisch wäre. Meine Bekannten sind beide von Guyana und haben aus diesem Grund Costa Rica schnellstmöglich verlassen,da es verschiedene Restaurants gab,die nonverbal klar gemacht haben,dass sie keine Schwarzen bedienen.

Lg Claudia
0

Radlerin

« Antwort #6 am: 31. Mai 2016, 17:44 »
Costa Rica finde ich auch zu teuer, Nicaragua würde eher passen und ist unkompliziert zu bereisen. Die Reisezeit weiss ich jetzt nicht, ich war über den Jahreswechsel da. Aber der Flug ist wahrscheinlich teurer als dein Budget.
Ich würde zu Indonesien tendieren.
0

tanoil

« Antwort #7 am: 31. Mai 2016, 19:51 »
 nicaragua mit der Hauptstadt Managua unkompliziert, naja. Da finde ich soa jedenfalls unkomplizierter.
0

White Fox

« Antwort #8 am: 31. Mai 2016, 20:27 »
In Cuba haben wir 55 €/Person am Tag gebraucht, 30 € ist definitv zu knapp. Auch auf Bali bin ich deutlich teurer weggekommen (ca. 60 €/Tag), allerdings habe ich mir da auch einiges geleistet. Indonesien ist von der Jahreszeit her schon ziemlich gut. Wie wäre es z.B. mit Java oder Sumatra als Alternative zu Bali? Dort müsste das Reisen deutlich günstiger sein.
1

Anfänger Nr 42

« Antwort #9 am: 31. Mai 2016, 21:45 »
Vielen Dank, dass ihr eure Erfahrungen teilt!
Ich denke, ich werde Indonesien als mein erstes Backpacking-Land wählen.
Diebstahl und Scam sind die einzigen Besorgniserregenden Sachen dabei; vor allem weil ich Solo Reisender bin. Ich denke, dass eine Kombination aus wenig Bargeld, sicheren Taschen und vernüftigen Handeln das schlimmste verhindern kann.

In China wollte ein Fahrer während der Fahrt einen höheren Preis verhandeln. Nachdem wir damals beim Verhandeln nicht nachgeben haben, hat der Fahrer uns einfach mittem auf dem chinesischen Land ausgesetzt. Mit Händen und Füßen konnten wir Einheimischen klarmachen, dass wir ein Taxi brauchen.

Ich denke es ist einfach die Nervosität vor der ersten großen Reise allein.

Gibt es für Indonesien landesspezifische Tipps bzgl. Sicherheit und Diebstahlprävention?
0

koka

« Antwort #10 am: 03. Dezember 2016, 09:37 »
Ich war damals in einem recht kleinen Dorf bei Padang Bai. Dort gab es auch sogenannte homestays. Es war ein ziemlich einfaches Zimmer, aber funktional gut. Dadurch lag ich vielleicht bei 15 Euro am Tag. Ich kann jedem nur empfehlen auf Bali / Indonesien tauchen zu gehen. Ich war bei Paradise Diving sehr zufrieden. http://www.tauchenbali.de
Und falls du doch eher am Surfen interessiert bist, dann ist das Kamafari Surfcamp eine gute Anlaufstelle. 👍
0

Tags: