Thema: Empfehlung für Zweit-Kreditkarte?  (Gelesen 826 mal)

Escape

« am: 24. Mai 2016, 20:21 »
Hat jemand eine Empfehlung für eine (Zweit)-Kreditkarte, mit möglichst guten Konditionen zum Geldabheben in Südostasien?
DKB-Visa habe ich bereits.
Santander-Kreditkarte würede höchstwahrscheinlich abgelehnt werden, da ich noch Student bin und kein festes Einkommen habe, werde also gar nicht versuchen die Karte zu beantragen.

0

tanoil

« Antwort #1 am: 17. August 2016, 11:51 »
Wie wäre es mit der Barclay free visa Oder der comdirect visa prepaid. dann gäbe es da noch gebührenfrei.com
0

Jenny_far_away

« Antwort #2 am: 17. August 2016, 23:09 »
Eine Empfehlung habe ich leider nicht. Ich habe mir selber die Germanwings Kreditkarte von Barclay geholt. Nach dem Wechsel zu Eurowings lohnt sich die aber nicht mehr. Zudem haben die Ihren Kunden die Kosten des Kreditkartenwechsels aufgrund des neuen Namens aufgehalst. Unverschämtheit wie ich finde.

Von comdirect habe ich bisher nur gutes gehört.
0

Dominik Sommerer

« Antwort #3 am: 18. August 2016, 09:51 »
Die Postbank bietet eine kostenlose Sparcard an, mit der 10 Auslandsabhebungen pro Jahr und Konto an 2 Millionen Geldautomaten mit dem VISA-Plus Symbol entgeltfrei sind. Allerdings kann es sein, dass der lokale Geldautomatbetreiber Gebühren verlangt. Das ist zwar keine richtige Kreditkarte, allerdings eine geeignete kostenlose "Rückfallebene", um bei Verlust der Kreditkarte vor Ort Geld abheben zu können.

Infos unter: https://www.postbank.de/privatkunden/sparcard-rendite-plus-direkt.html
0

serenity

« Antwort #4 am: 18. August 2016, 12:19 »
Die Postbank bietet eine kostenlose Sparcard an, mit der 10 Auslandsabhebungen pro Jahr und Konto an 2 Millionen Geldautomaten mit dem VISA-Plus Symbol entgeltfrei sind.
Dabei muss man allerdings im Hinterkopf behalten, dass man MAXIMAL 2000 € pro Monat abheben darf! Kann also auch mal ins Auge gehen, wenn man aus irgendwelchen Gründen mehr Geld braucht.
0

2Tramps1World

« Antwort #5 am: 21. August 2016, 06:35 »
Haben als 2. Karte die Mastercard von Finos Direct. Gehört zur Sparda Bank Südwest. Ist auch komplett kostenlos, gefällt mir jedoch besser als die dkb, da wir mit der Finos auch gebührenfrei zahlen können. https://www.sparda-sw.de/kostenloses-girokonto__uebersicht.php
Haben auch des öfteren beobachtet das wir beim bezahlen mit der Finos Karte einen besseren Kurs bekommen haben als beim Geld abheben mit der dkb.
0

Worldonabudget

« Antwort #6 am: 22. August 2016, 04:35 »
Zwar keine direkte Empfehlung, aber zumindest meine Erfahrung mit der Comdirect: Grundsätzlich war ich immer sehr zufrieden damit, so lange dies meine einzige Kreditkarte war. Seitdem ich den direkten Vergleich mit der DKB habe, nutze ich die KK der Comdirect nur noch im Notfall, da diese meist den deutlich schlechteren Kurs bietet.
0

Trabbee

« Antwort #7 am: 23. August 2016, 11:35 »
bin mit der comdirect KK sehr zufrieden und habe diese als HauptKK auf einer 15 monatigen Reise überall nutzen können. Sie erstatten auch Gebühren, falls diese Mal ausnahmsweise am Automaten bei Bargeldabhebnung anfallen sollten (vor allem USA und Thailand).
Mir ist aber auch aufgefallen, dass der veranschlagte Kurs fast immer unter dem Kurs auf der VISA Homepage ist und wollte mir daher mal die DKB regeln um das zu vergleichen. Irgendwo hab ich im Internet mal ne Auflistung gefunden, welche Karte in welchem Land besser ist. Ich finds aber nicht mehr...
0

karoshi

« Antwort #8 am: 23. August 2016, 13:38 »
Sie erstatten auch Gebühren, falls diese Mal ausnahmsweise am Automaten bei Bargeldabhebnung anfallen sollten (vor allem USA und Thailand).
Das war einmal.

Mir ist aber auch aufgefallen, dass der veranschlagte Kurs fast immer unter dem Kurs auf der VISA Homepage ist und wollte mir daher mal die DKB regeln um das zu vergleichen.
Die comdirect verwendet für die Umrechnung nicht den Interbanken-Kurs, sondern einen selbst ermittelten Kurs, der besser oder (in den meisten Fällen) schlechter sein kann. Wenn man böse wäre, könnte man das "versteckte Gebühren" nennen.
0

Trabbee

« Antwort #9 am: 23. August 2016, 14:00 »
Sie erstatten auch Gebühren, falls diese Mal ausnahmsweise am Automaten bei Bargeldabhebnung anfallen sollten (vor allem USA und Thailand).
Das war einmal.

Ok. Mein letzter Stand Thailand ist von 2014, letzter Stand USA 2015. Das wäre ja sehr schade, wenn sich das geändert hätte.
0

karoshi

« Antwort #10 am: 23. August 2016, 16:56 »
0

Trabbee

« Antwort #11 am: 24. August 2016, 08:00 »
sehr ärgerlich :-/. Wie ist der aktuelle Stand diesbzgl. bei der DKB?
0

karoshi

« Antwort #12 am: 24. August 2016, 08:07 »
Bei der DKB ist es genauso. Ich verstehe die Banken sogar: im Grunde haben sie mit der Erstattung den ausländischen Banken einfach nur ihre Gewinne finanziert.
Es gibt wohl einige wenige Anbieter, die nach wie vor die Fremdgebühren erstatten, aber ich würde mich doch sehr wundern, wenn die das (natürlich nachdem sie der DKB und comdirect die Kunden abgesaugt haben) noch lange weiter führen.
0

Tags: