Thema: DKB - Einschränkungen / Schlechte Erfahrungen?  (Gelesen 1063 mal)

Lotte3

« am: 18. Mai 2016, 23:07 »
Hallo ihr Lieben,

hattet ihr, die anscheinend zahlreichen DKB Kunden, bisher irgendwelche Einschränkungen auf eurer Reise ? Damit meine ich, ob die DKB Karte irgendwo nichts akzeptiert wurde oder ähnliches ?
Sonst schlechte Erfahrungen, weshalb ihr mir dringend davon abraten würdet?

DANKE!

Ganz liebe Grüße,
Lotte
0

Vombatus

« Antwort #1 am: 18. Mai 2016, 23:24 »
Du meinst die DKB VISA Karte richtig?
Von mir gibt es nur eine Empfehlung.
0

michelaufreise

« Antwort #2 am: 19. Mai 2016, 02:10 »
Akzeptiert wurde die Katze schon öfters nicht. Hab aber immer Alternativen gefunden.

Einmal wurde mir die Karte gesperrt nach dem ich 100 Euro abgehoben habe und erneut 100 abheben wollte.

Auf e Mails reagiert sie Bank gar nicht. Da kriegst du gar keine Antwort.

Muss aber sagen bin seit Jahren bei der Commerzbank und sie sind noch 1000 mal schlimmer.
0

hummelbee

« Antwort #3 am: 19. Mai 2016, 06:28 »
Also bei mir gab es in den letzten 2 Jahren -also seit ich mit der Karte reise- nie Probleme. Wann immer Visa am Automaten als akzeptierte Kartenform abgebildet war, ging auch meine DKB-Visa Card.

Auch die Kommunikation per Email (Rückforderung der erhobenen Gebühren,Limiterweiterung etc.) hat bei mir bislang reibungslos und schnell funktioniert - inklusive Kommunikation, nachdem die Karte gehackt wurde und ich eine neue beantragen und die Versendung organisieren musste.

Achtung: zum 1. Juni ändern sich die AGB der DKB-Visakarte. Die Gebühren, doe für Bargeldabhebungen am Automaten anfallen, werden ab dann von der DKB anders als bisher nicht mehr rückerstattet.
0

karoshi

« Antwort #4 am: 19. Mai 2016, 07:25 »
In Asien gab es bei uns bisher keine Probleme mit der DKB-Karte. Hin und wieder hat mal ein Automat nicht funktioniert, aber das war dann ein generelles Thema, das auch andere Karten betraf. Ich habe aber zum Glück keine persönlichen Erfahrungen mit Kartensperrungen und Zusendung von Ersatzkarten, kann die DKB in diesem Punkt also im Vergleich zu anderen Banken nicht bewerten.
0

Weltwandelnde

« Antwort #5 am: 19. Mai 2016, 07:42 »
Guten Morgen, bisher habe ich keine nennenswerten negativen Erfahrungen gemacht. Außer, dass ich die Einrichtung der Kreditkarte mit dem Girokonto etwas kompliziert fand.

Ich habe diese Woche Kontakt mit dem Kundenservice der DKB aufnehmen müssen, da mein Passwort für varified by visa gesperrt war. (3 mal falsch eingegeben) Innerhalb einer halben Stunde war mein Problem gelöst.
Ich habe eine Mail von meinem Internetaccount der DKB geschrieben, prompt eine Antwort bekommen, daraufhin habe ich das Problem geschildert und es kam eine Mail mit der "Diagnose" zurück sowie die Rufnummer der Hotline. Dort rief ich an. Nach 5 minütigem Warten konnte die Dame am anderen Ende meine Karte wieder freigeben und ich konnte die Buchung direkt vornehmen, die ich machen wollte.

Ich denke, es war hilfreich, direkt über das "Kundekonto" Kontakt aufzunehmen.
0

tanoil

« Antwort #6 am: 19. Mai 2016, 12:15 »
Die Karte ist schon ok. Schlechte Erfahrungen/Einschränkungen kann man überall erleben.
Im Grunde unterscheidet sich die VISA der DKB nicht von jeder anderen VISA.
Die Konditionen und der Service sind aber schon eine Weile nicht mehr einzigartig.
Die 1,75% Charge finde ich sogar recht teuer. In den Urlaubsländern kommt bei Kartenzahlung oft noch eine 5%+ Service Charge drauf. Anbieter die keine Gebühr für den Auslandseinsatz verlangen , gibt es.
Am Geldautomaten berechnet die DKB selbst keine Gebühren, dafür aber oft die Betreiber der Geldautomaten. Gebührenfrei Bargeld ist somit in den Urlaubsländern ebenfalls oft nicht mehr gegeben. Im Moment gibt es ebenfalls noch Anbieter, die angeblich erstatten. Aber wer weiß wie lange noch.
Wenn man viel im Ausland abhebt, i.e. mehrere Monate im Jahr, kann sich das für die Bank im Regelfall nicht lohnen.

Zitat
Ich habe diese Woche Kontakt mit dem Kundenservice der DKB aufnehmen müssen, da mein Passwort für varified by visa gesperrt war. (3 mal falsch eingegeben) Innerhalb einer halben Stunde war mein Problem gelöst.
Nur der Vollständigkeit halber: Geht übrigens auch per Online-Formular und ist dann in 1 Minute erledigt:
https://www.dkb.de/kundenservice/sicherheit/sicherheit_beim_bezahlen_im_internet/kontoverwaltung_vbv/
0

Stecki

« Antwort #7 am: 19. Mai 2016, 17:33 »
Doch, ich hatte eine Zeit lang durchaus schlechte Erfahrungen mit der DKB-Karte: Diese wurde nämlich mehrere Male innert kurzer Zeit nach dem Geldabheben gesperrt. Ich musste insgesamt 4 oder 5 Mal anrufen und sie wieder entsperren lassen. Auch ein Vermerk mit den geplanten Ländern in denen ich Geld abhebe brachte nichts. Beim ersten Mal reklamierte ich noch dass ich nicht informiert wurde, darauf hiess es: "Wir haben ihnen einen Brief geschrieben..." Inzwischen hatte ich aber keine Probleme mehr.
0

karoshi

« Antwort #8 am: 19. Mai 2016, 17:49 »
Beim ersten Mal reklamierte ich noch dass ich nicht informiert wurde, darauf hiess es: "Wir haben ihnen einen Brief geschrieben..."
Der ist wirklich gut. ;D
0

Stecki

« Antwort #9 am: 19. Mai 2016, 17:59 »
Beim ersten Mal reklamierte ich noch dass ich nicht informiert wurde, darauf hiess es: "Wir haben ihnen einen Brief geschrieben..."
Der ist wirklich gut. ;D

Den Brief bekam ich tatsächlich etwa 3 Monate später zu Gesicht.  ;D
0

michelaufreise

« Antwort #10 am: 19. Mai 2016, 18:20 »
Ich hab den nee Mail geschickt als meine Karte gesperrt wurde und gesagt die sollen mich anrufen. 
Nach fünf Minuten hat es im Hotel geklingelt. Das war nicht schlecht fand ich.
0

dirtsA

« Antwort #11 am: 19. Mai 2016, 19:25 »
Na dann bin ich wenigstens nicht die einzige, der das mit der gesperrten Karte passiert ist! Hab mir schon gedacht, das kann doch nicht wahr sein... Innerhalb von einem halben Jahr 2mal gesperrt. Erstes Mal nachdem ich in Kairo am Flughafen Geld abgehoben hatte. Nach meiner 1-wöchigen Tauchreise hab ich auf einmal an keinem Automaten mehr Geld bekommen und die Welt nicht mehr verstanden. Daheim wartete dann der Brief auf mich. Wegen "ungewöhnlichen Aktivitäten" - waren aber nur meine eigenen... ;D Damals wars nicht schlimm - Dollar als Notgroschen hatte ich mit und der Urlaub war auch quasi vorbei. Auf einer längeren Reise hätte mich das schon sehr genervt!!
Dann vor ein paar Wochen wieder - ich habe einige Reisebuchungen auf einmal gemacht, also ein bisschen was für meine SA-Reise im Oktober, aber auch zwei Flüge nach Budapest gebucht und glaub ich ein Hotel in Florenz reserviert. Das war denen anscheinend auch schon wieder zu verdächtig - Karte gesperrt, Brief.

Zukünftig werde ich jetzt auf jeden Fall immer vor längeren Reisen ne Email schicken. Vielleicht hilft das ja doch was. Aber etwas übertrieben finde ich das schon, dass wegen solchen Sachen gleich die Karte gesperrt wurde... ::)
0

Stecki

« Antwort #12 am: 19. Mai 2016, 19:28 »
Eine Notiz oder eine E-Mail bringt laut DKB eben gar nichts, da die Sperrungen vom System automatisch getätigt werden. Ich hab jeweils mit Skype angerufen, dann ging das ganz fix. Nervig war es trozdem, vor allem beim ersten Mal als ich in Jamaika gelandet bin und es weder Geld noch Wifi gab.
0

dirtsA

« Antwort #13 am: 19. Mai 2016, 20:34 »
Ich wusste halt beim ersten Mal nicht mal, was los war. Dachte meine Karte hat ein Problem, aber darauf, dass sie gesperrt ist wäre ich irgendwie nie gekommen. Also lässt sich die dann sehr einfach wieder entsperren? Weil ich habe immer gleich automatisch eine neue geschickt bekommen.

Beim zweiten Mal ist es mir gar nicht aufgefallen, da ich zuhause meine Kreditkarte außer für Online Buchungen ja nicht verwende. Und mit den Buchungen war ich ja grad fertig ;D
0

Stecki

« Antwort #14 am: 19. Mai 2016, 20:48 »
Ich bekam nie eine neue, die wurde jeweils innert Sekunden entsperrt.
0

Tags: