Thema: El Nido oder Cebu  (Gelesen 737 mal)

Line84

« am: 05. Mai 2016, 08:23 »
Hallo ihr Lieben,

ich bin gerade auf den Philippinen, in Puerto Princesa und weiß nicht wohin mit mir.

Da ich ja eh auf Palawan bin könnte ich ja auch nach El Nido, doch:

1. beginnt die Regenzeit, die Fahrt wird dadurch wahrscheinlich noch schwieriger als eh schon,
2. rät das Auswärtige Amt von Fahrten nach Nord-Palawan ab, wenn es nicht unbedingt erforderlich ist
3. ist es dort ziemlich teuer (europäische Preise)

aber was sind eure Erfahrungen? Ist El Nido ein must see?

Da ich aber noch 2 Wochen habe bis mein Flug weiter nach Malaysia geht, könnte ich ja auch nach Cebun und Bohol. Der Flug kostet wenig, aber ist es auch nicht zu überfüllt? Habe gehört, dass es sehr touristsich sei.

Und dann steht am 9. Mai ja noch die Presidentschaftswahl an. Wo sollte ich mich da am besten nicht aufhalten.

Danke im Voraus für eure Hilfe, ich habe mal wieder ein Brett vorm Kopf! :(

Line :)
0

pad

« Antwort #1 am: 05. Mai 2016, 10:07 »
1. Die Strasse nach El Nido ist asphaltiert und die Strecke ist nicht besonders schwierig (oder was hast du damit gemeint?). Denke nicht, dass es da wegen Regen gleich zu grösseren Problemen kommen wird. Wenn du beispielsweise Bohol und Cebu erkunden möchtest und nicht immer im gleichen Ort bleibst, gibt es da genauso Strassenabschnitte, die ggf. für ein paar Stunden blockiert sein können.

Stellt sich mehr die Frage, wie du dann wieder aus El Nido wegkommst. Da musst du entweder wieder zurück nach P.P. und von dort fliegen, mit einem schaukligen und nicht 100% sicheren Boot rüber nach Coron (hierzu gehen die Meinungen sehr weit auseinander) oder das Flugzeug der privaten Airline einiger Luxushotels nach Manila nehmen. Dieser Flug ist nicht ganz günstig im Vergleich zu anderen Inlandflügen, die aktuellen Preise findest du sicher irgendwie heraus (höchstwahrscheinlich aber nicht mit Skyscanner & Co). Ich hab damals den "privaten" Flug genommen, war nach abwägen von Zeit und Geld die einfachste Lösung. Klasse Service, beidseitig eine kleine Lounge mit Drinks und Häppchen, sehr strenge Sicherheitskontrolle. Die scheinen ihren Jobs sehr ernst zu nehmen.

Geht dein Flug nach Malaysia von Manila oder Cebu?

2. Ist das was neues bzw. was ist die Begründung des Auswärtigen Amtes? Ich hätte diese Hinweise nicht mal gelesen, aber hier muss jeder für sich selbst eine Lösung finden. El Nido bzw. die Landschaften und Inselwelt darum gehört schon längstens zu den grössten Highlights in den Philippinen, entsprechend tummeln sich hier jede Menge Touristen (sowohl Backpacker als auch gut betuchte).

3. Es ist jetzt nicht massiv teurer als andernorts. Die Inselhopping-Touren sind aufgrund des grossen Angebotes recht preiswert. Die Fahrt hoch mit dem Minivan ist absolut bezahlbar. Essen geht überall günstig auf den Philippinen, nur haben sich in El Nido halt auch ein paar Restaurants angesiedelt, die ausschliesslich für Touris gedacht sind und die Preise sehr hoch ansetzen. Da kann man reingehen, muss aber nicht. Wenn du nicht gleich am Wasser oder mit super Aussicht speisen musst, kriegst du definitiv auch zu normalen Preisen was zu beissen.

Die Unterkünfte mögen mehr Kosten als andernorts, gerade für den gebotenen Standard (Strom nicht immer verfügbar, keine heisse Dusche, die man aber auch nicht wirklich braucht). Aber so ist das nun mal meistens, wenn es wirklich was zu sehen gibt. Du wirst auch gleich sehen, dass die Bewertungsergebnisse der meisten Hotels und Gästehäuser recht bescheiden sind. Das liegt wie bereits erwähnt daran, dass es eben nicht immer Strom gibt, entsprechend auch selten stets verfügbare Fans und AC usw. Die meisten Hotelbesitzer gehen davon aus, dass jeder nur einmal im Leben hierher kommt, da reisst sich selten einer ein Bein aus. Kennt man ja auch von anderen Orten. Dennoch insgesamt kein Grund, gleich nicht hinzufahren.

Die Strände etwas ausserhalb von El Nido sind sehr schön und z.B. mit dem Roller zu erreichen. Das gibt sehr günstige Ausflugstage und in den umliegenden, kleinen Fischerdörfer bist du sehr schnell der einzige Tourist weit und breit.

Ist El Nido ein must see? Da könnte man jetzt lange diskutieren, ich mach's kurz und sage: Ja, für mich klar. Wobei ich damit nicht das Dorf meine (ist nicht besonders Schmuck), sondern vor allem die Inswelwelt, Landschaft und Strände drumrum. Auch Palawan ganz allgemein und die Streckenabschnitte zwischen den Orten fand ich echt toll.

Insgesamt sind die drei von dir erwähnten Zweifel / Argumente nicht sehr stichhaltig. Guck dir mal ein paar Bilder im Internet an, und wenn du Lust hast, fahre hin (überlege dir aber wie erwähnt, wie du da wieder wegkommst). Wo du schon auf Palawan bist, macht es m.E. schon Sinn.

Ich fand El Nido besser als Cebu und Bohol. Bohol ist landschaftlich schon auch schön, viel grün mit saftigen Reisfeldern und schönen Landschaften und den Chocolate Hills, aber keine besonderen Strände.
0

Line84

« Antwort #2 am: 05. Mai 2016, 10:58 »
Super, vielen Dank für die ausführliche und schnelle Antwort.
Ich werde mir das mal durch den Kopf gehen lassen. Mein Flug nach Malaysia geht von Manila aus.

Liebe Grüße,
Line
0

michelaufreise

« Antwort #3 am: 05. Mai 2016, 15:56 »
Du bist auf einer der geilsten Inseln und weißt nicht wo hin.  8)
Das Problem ist das Wetter ? Regnet es denn schon stark?
Wenn du nach El nido fährst mach dir Boots Tour mit dem Österreicher.  Toll
Oder fahr nach port borton und die vorgelagerten Inseln oder nach Coco Loco oder fahr den Loop mit der Mofa über El nido klasse. Einsam und billig.

Bohol hat mir Nicht gefallen. 
Wenn die Straße asphaltiert ist versteh ich das Problem nicht !!! Ich war der Meinung ist sie nicht bin aber bin nicht sicher.
Ich versteh allerdings nicht wer mit kleiner Reisekasse nach palawan fliegt. Die ganzen kleinen schönen vorgelagerten Inseln kosten halt Geld sind aber spitze.
Wenn das Geld knapp wird flieg nach Cebu Bohol da ist einfacher für dich.
Aber wie schon gut beschrieben ein günstiges Zimmer findest du auch in palwan aber der Aktion Faktor wird dir fehlen vor Ort.
Mein Highlight war El nido in palawan nicht aber fahr auf jeden Fall hin
0

michelaufreise

« Antwort #4 am: 05. Mai 2016, 16:05 »
Pad dein Bericht klingt schlüssig.
Hast du mehr Erfahrung auf den Phillipinen.
Bora und die Nachbarinsel war ich bantayam malapasca Bohol kurz siqiol und palawan.
Und Banaue batad usw.
Hast du noch ein schönen Tipp???
0

pad

« Antwort #5 am: 05. Mai 2016, 17:37 »
Kann sein, dass die Strasse abschnittsweise nicht asphaltiert / betoniert ist (vor allem im letzten Segment), aber der grösste Teil sollte es sein. Mehrere Busgesellschaften fahren da x-mal pro Tag hoch und runter, das sollte wirklich kein Ding sein. Man kann sich ja auch bei den Gesellschaften über den Strassenzustand informieren. Sollte es immer kritischer werden, ist das meist nicht von von einer Stunde auf die nächste, sondern entwickelt sich über Tage. Ein Erdrutsch kann dir überall auf der Welt mal einen Strich durch die Rechnung machen, meist genau dann, wenn man am wenigsten damit rechnet :P

@michelaufreise: Ich war während meiner ersten, längeren Reise für einen Monat auf den Philippinen. Das war März 2014. In älteren Beiträgen hab ich meine Route auch schon beschrieben. Die meisten deiner Orte sind dabei, Bantayam war ich nicht. Würde mir im Nachhinein mehr Zeit für die Philippinen nehmen, ein Monat ist einfach super kurz. Coron wäre sicher auch noch tolle gewesen.

Die tao-Tour von El Nido nach Coron würde ich sehr gerne irgendwann mal machen, steht jedenfalls auf meiner Bucket-List :) Die haben es ja schon in diverse Zeitungsberichte und Fernsehdokumentationen rund um die Welt geschafft. Entsprechend gut gebucht dürfte das auch immer sein. Für Neugierige: http://taophilippines.com/

0

Line84

« Antwort #6 am: 06. Mai 2016, 02:28 »
@michhelaufreisen: "Versteh Dein Problem nicht". Mußt Du auch nicht. Ich kenne die Insel nicht und frage einfach euch, die ihr schon da wart, aber bitte ohne irgendwelche Überheblichkeiten. ;) Danke dennoch für Deine Tipps.

Das Problem sind für mich gar nicht die Straßen. Ich höre zur Zeit immer öfter von Entführungsgefahr im Norden Palawans. Und allein (als Frau) überdenke ich alles einmal mehr. Vielleicht können mir die Mädels hier helfen, was habt ihr für Erfahrungen gemacht bzgl. des Reisens in den Norden Palawans?
1

michelaufreise

« Antwort #7 am: 06. Mai 2016, 02:50 »
Ich hab dich gefragt ob es stark regnet mehr nicht oder was das Problem ist.
Dann schrieb doch einfach das du Angst vor den terroristen hast. Das klang aber das du Angst vor den Straßen Hast.

Das man nicht in Süden soll wird schon. Länger geschrieben aber von Norden habe ich noch nie gehört !deshalb frage ich mich wer so was erzählt.
 
0

Line84

« Antwort #8 am: 06. Mai 2016, 03:08 »
Nachts regnet es schon ganz schön stark, aber nicht jede Nacht.

Tatsächlich schreibt das Auswärtige Amt, dass von Reisen nach Nord-Palawan abgeraten wird. Und ein deutsches Pärchen erzählte mir von angeblichen Entführngen im letzten Jahr in El Nido...

Ach was soll's, es kann überall etwas passieren...
0

michelaufreise

« Antwort #9 am: 06. Mai 2016, 03:32 »
Wenn jemand schreibt scheis Straßen scheis Terrosristen und teuer sag ich  warum fährst du hin. ??!'

Wenn jemand sagt ich hab Angst vor den Terrosristen weil ich es jetzt erfahren habe habe ich Verständnis.
Dann sorry

Ich kann mir es nicht vorstellen geh doch mal zur Polizei die können doch englisch.
Was die Leute erzählen und die Reiseführer schreiben kannst du nichts geben.
Also auf und frag nach !
Ich würde nee Kiste Bier Wetten das da nichts ist im Norden.
Wenn du noch ein paar Tipps brauchst zB günstiger nach Coco Loco sag bescheid.
1

Line84

« Antwort #10 am: 06. Mai 2016, 03:39 »
Danke Dir, mach ich!!!

Ich werde berichten!
0

Brausefee

« Antwort #11 am: 08. Mai 2016, 05:50 »
Ich war im Januar auf Palawan. Ich kann Dir zwei Hotels empfehlen.

Einmal das Schweizer Resort auf Cacnipa Island und in El Nido bei Angel Nido, ein Italiener, dessen Zimmer vorne am Strand teuer sind, aber er hat eine Hütte vorne an der Rezeption, die ein 1-Bett-Raum und ein Doppel-Bett-Raum.

Total super.

Hier kannst Du meinen Erfahrungsbericht lesen: https://dzeidzeisweltreise.wordpress.com/2016/02/16/philippinen-manila-palawan/
0

Line84

« Antwort #12 am: 16. Mai 2016, 12:23 »
@michelaufreise: hiermit überreiche ich einen imaginären Bierkasten an Dich! Natürlich ist nichts passiert, danke für die Abnahme meine Unsicherheit. El Nido ist schön. Aber das Highlight war es für mich auch nicht.

Ganz liebe Grüße aus Baler!

Line
0

michelaufreise

« Antwort #13 am: 16. Mai 2016, 18:58 »
Das dir nichts passiert war mir klar.
Mich hatte interessiert ob es im Norden jemals einen Terrosristen gab???!!!
Was hat denn da deine Recherche ergeben.
0

Line84

« Antwort #14 am: 18. Mai 2016, 10:51 »
Achso, mir war nicht klar, dass Du das bereits wusstest. :D ;)

Mir wurde von Einheimischen bestätigt, dass es 2012 einen Anschlag auf Palawan gab. Eine Explosion in Puerto Princesa, eine andere in El Nido. Die philippinischen Medien hätten darüber kaum berichtet, um die Touristen nicht zu verscheuchen. Das ist das was ich gehört habe.

Einen wunderschönen Tag!

0

Tags: